Da klirrt was: Tipps für die Reparatur von PC-Lautsprechern

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Da klirrt was: Tipps für die Reparatur von PC-Lautsprechern

Jeder, der am Computer spielt, Musik hört oder Filme sieht, braucht ein paar Lautsprecher. Beginnen diese zu klirren, ist es mit dem Hörvergnügen vorbei. In vielen Fällen zeugt das Klirren, Brummen oder Kratzen von einem Defekt der Sicke, die sich unkompliziert erneuern lässt. Nachfolgend lesen Sie, wie Sie Ihren alten PC-Lautsprecher wieder instand setzen.

  

Wichtig für die Reparatur: So ist ein Lautsprecher aufgebaut

Das Innenleben einer Lautsprecherbox besteht, grob umrissen, aus einer Membran, einem Antrieb und den Verbindungselementen, die zwischen Membran, Antrieb und Chassis gespannt sind. Die Membran ist trichterförmig und setzt die Schwingungen des Lautsprechers um. Der Antrieb befindet sich zentral dahinter: eine Spule, die ein elektromagnetisches Feld aufbaut, um die Schwingungen in die Membran weiterzuleiten. Die flexible Aufhängung im Chassis wird als Sicke bezeichnet, die für die Nachgiebigkeit des Lautsprechers verantwortlich ist und zur Tonqualität beiträgt. Durch die ständige Bewegung von Membran und Antrieb ist die Sicke fehleranfällig und erzeugt bei einem Defekt das unangenehme Klirren oder Kratzen.

  

So finden Sie eine neue Sicke für Ihren PC-Lautsprecher

Um eine passende Sicke für Ihren Computer-Lautsprecher zu finden, messen Sie den Durchmesser des Lautsprechers ab. Ermitteln Sie zusätzlich die Modellbezeichnung, um bei eBay die passenden Ersatzstücke zu finden. In der Regel kennen die Hersteller die Fehleranfälligkeit ihrer Geräte und stellen hierfür Ersatzteile zur Verfügung. Die Sicken sind aus Schaumgummi oder Gummi gefertigt. Modelle aus Gummi sind bis zu 25 Jahre stabil, Schaumgummi wird eine Haltbarkeit von 15 bis 20 Jahren zugeschrieben.

  

Alles zum fachgerechten Austausch der defekten Lautsprecher-Sicke

Für die Reparatur sind folgende Werkzeuge und -stoffe erforderlich:

  • Cutter,
  • Klebstoff,
  • Waschbenzin,
  • Pinsel und
  • ein Schraubendreher.

Die nun folgende Anleitung ist für größere PC-Lautsprecher und Laptop-Lautsprecher empfehlenswert: Entfernen Sie zunächst mittels Schraubenzieher den Lautsprecher aus dem Chassis. Ziehen Sie anschließend vorsichtig den Zierring ab. Zu diesem Zeitpunkt lassen sich etwaige Schäden anhand von Rissen oder in der Form von Schäden am Rand der Membran lokalisieren. Um die alte Sicke vollständig zu entfernen, nehmen Sie den Cutter zur Hand. Schaben Sie die Reste der Sicke von Membran und Chassis behutsam ab und lösen Sie Leimreste vorsichtig mittels Waschbenzin und Pinsel. Der Membranrand wird anschließend mit Klebstoff bestrichen. Geben Sie ihm ein paar Momente Zeit, um anzutrocknen. Bevor Sie die neue Sicke am Membranrand fixieren, stellen Sie sicher, dass die Wulst nach außen zeigt. Die glatte Abseite ist zur Verklebung vorgesehen. Anschließend legen Sie die Sicke auf dem Membranrand auf und zentrieren ihn. Ist der Kleber trocken, können Sie die Computer-Boxen zusammenbauen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden