Computer-Nähmaschinen – so nähen und sticken Sie nach Programm

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Computer-Nähmaschinen – so nähen und sticken Sie nach Programm

Computer-Nähmaschinen für höchste Ansprüche

Eine Computer-Nähmaschine ist eine Freiarmnähmaschine, die elektrisch angetrieben und zur Herstellung von Kleidung und Gegenständen aus Stoff oder Leder eingesetzt wird. Während des Nähens verknüpft die Maschine zwei Fäden miteinander, wobei der Oberfaden mithilfe einer Nadel durch den Stoff gezogen und mit dem Unterfaden verdreht wird. Modern ausgestattete Computer-Nähmaschinen sind professionelle Helfer bei der Verarbeitung von Textilien. Viele namhafte Nähmaschinenhersteller, wie zum Beispiel Brother, Singer oder Pfaff bieten Ihnen Kombi-Maschinen mit raffinierter Technologie. Mit diesen Geräten haben Sie sowohl die Möglichkeit zu nähen, als auch zu sticken. Das Unternehmen Bernina bietet ebenfalls computergesteuerte Nähmaschinen mit Präzisionstechnik, mit denen Sie Ihre Nähprojekte kreativ und individuell bearbeiten können. Computer-Nähmaschinen mit integrierter Stickmaschine aus den Produktionen dieser namhaften Hersteller sind auf der ganzen Welt bekannt.

Für die Auswahl der richtigen Computer-Nähmaschine benötigen Sie Zeit

Bevor Sie sich eine neue Computer-Nähmaschine kaufen, sollten Sie sich ausführlich über die verschiedenen Geräte informieren. Überlegen Sie, für welche Näh- und Stickprojekte Sie die Maschine einsetzen möchten und welche Anforderungen diese unbedingt erfüllen muss. Da es sich um die Anschaffung eines technischen Gerätes mit einer langen Lebensdauer handelt, sollten Sie sich ausreichend Zeit für Ihre Kaufentscheidung nehmen.

Achten Sie auf einige wichtige Ausstattungskriterien der Computer-Nähmaschine

Je nach Typ und Modell sind computergesteuerte Nähmaschinen in der Lage, bis zu 50 unterschiedliche Sticharten in verschiedenen Längen und Breiten zu fertigen. Dies können Sie an Ihrer Computer-Nähmaschine frei wählen. Neben gängigen Stichen zum einfachen Zusammennähen von Materialien steht Ihnen eine Vielzahl von Nutz-, Stretch- und Dekostichen zur Verfügung.
Das Vorhandensein eines versenkbaren Transporteurs ist von Vorteil, besonders wenn Sie voluminöse Stoffe nähen möchten. Der Transporteur sorgt dafür, dass der Stoff unter der Nadel entlang geschoben wird. Ist dieser nicht versenkbar, so muss er bei Bedarf mit einer Stoffplatte abgedeckt werden.
Der Nähmaschinenfuß bringt den Stoff in die optimale Position beim Nähen. Durch eine Aussparung im Fuß sticht die Nadel in den Stoff. Für beinahe jedes Material gibt es den passenden Fuß, was zum Beispiel bei dünnen Stoffen dafür sorgt, dass sich dieser nicht verzieht und das Stichbild sauber wird. Für unsichtbare Reißverschlüsse, wie in der professionellen Konfektion, verwenden Sie den Spezialfuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse.

Eine große Arbeitserleichterung ist eine automatische Einfädelhilfe

Die automatische Einfädelhilfe sorgt dafür, dass die Computer-Nähmaschine den Ober- und Unterfaden fast alleine einfädelt. Je nach Modell unterscheidet sich die Umspulfunktion, die Sie benötigen, um Garn für den Unterfaden auf eine spezielle Spule, die in eine Spulenkapsel eingelegt wird, zu bringen. Kann der Faden während dieses Vorgangs in der Nadel verbleiben, ersparen Sie sich erneutes Ein- und Ausfädeln. Einige Maschinen schalten das Nähwerk während des Umspulvorgangs automatisch ab. Das schont den Antrieb und Sie brauchen keine Sorge zu haben, dass versehentlich etwas unter die Nadel kommt. Mit einer luxuriösen Computer-Nähmaschine können Sie parallel zum Umspulen einfach weiternähen.

Computer-Nähmaschinen benötigen spezielle Nadeln

Sowohl die Computer-Nähmaschine als auch die Stickmaschine benötigen spezielle Nadeln zur Verarbeitung der unterschiedlichen Materialien. Diese müssen zum Modell und Typ der Maschine passen. Eine stufenlos regulierbare Nähgeschwindigkeit sorgt dafür, dass die Stiche gerade und präzise werden und die Nähnadel nicht heiß läuft. Durch eine Knopflochautomatik erstellen Sie Knopflöcher in kürzester Zeit und ersparen sich die mühsame Handarbeit. Hierzu legen Sie den Knopf in einen speziellen Nähmaschinenfuß ein und die Maschine bearbeitet das Knopfloch in der entsprechenden Größe selbstständig.

Anschiebetisch, Seitwärtstransport und Co

Bei vielen Maschinen können Sie auf Knopfdruck den Faden automatisch abschneiden und vernähen, was für einen sauberen Abschluss Ihrer Arbeit sorgt. Mit einem flexiblen Anschiebetisch vergrößern Sie Ihre Arbeitsfläche und können den Stoff darauf ablegen. Praktisch ist es, wenn er Ihre Maschine von drei Seiten umschließt. Der Seitwärtstransport bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie den Stoff nicht ständig drehen müssen. Die in Ihrer Computer-Nähmaschine integrierte Stickmaschine sollte einfach bedienbar sein und Ihnen ein breites Spektrum an Stickstichen, -schriften und –verzierungen bieten. Die Möglichkeit zur Verbindung mit Ihrem PC erweitert Ihre individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Eine Abdeckung gehört zum Lieferumfang einer Computer-Nähmaschine. Es gibt feste und flexible Abdeckungen. Feste Abdeckungen eignen sich für Maschinen, die einen permanenten Standort haben. Wenn Sie Ihre Maschine nach der Benutzung wegräumen möchten, ist eine flexible Hülle die bessere Wahl. Sie wiegt weniger und ist platzsparender. Auf das Gewicht Ihrer Computer-Nähmaschine sollten Sie achten, wenn Sie keinen festen Standort für die Nähmaschine haben.

Die verschiedenen Modelle der Computer-Nähmaschinen

Die weltweit bekannten Nähmaschinenhersteller bieten Kombi-Maschinen an, mit denen Sie sowohl Nähen als auch Sticken können. In solchen computergesteuerten Nähmaschinen vereinen sich die Tradition der Hersteller, die Präzision der bewährten Technik sowie die Ästhetik des Designs. Die Funktionsvielfalt der Computer-Nähmaschinen unterstützt Sie bei Ihren Näharbeiten. Es spielt keine Rolle, ob Sie als Einsteiger oder Profi mit einer solchen Hightech-Nähmaschine nähen oder sticken. Computer-Nähmaschinen bieten Ihnen je nach Modell Direktwahltasten zur Auswahl der verschiedenen Stiche. Wählen Sie die von Ihnen am häufigsten genutzten Stiche über die Direktwahltasten oder über die Navigationstasten des Displays.

Für jeden Zweck den passenden Stich

Bis zu 30 Stiche sind in der Maschine vorprogrammiert. Diese sind in optimaler Länge und Breite gespeichert, lassen sich aber ganz nach Ihren Bedürfnissen anpassen. Ihre Wahl können Sie über ein gut ablesbares LCD-Display kontrollieren. Neben vielen Nutz- und Zierstichen stehen auch verschiedene Knopfloch-Typen zur Auswahl. Das Nähen von Knopflöchern funktioniert auf Tastendruck. Dazu muss nur der Knopf in den Nähfuß gelegt und das entsprechende Programm gestartet werden. Nähfüße für Knopflöcher und Reißverschlüsse sowie eine Zwillingsnadelfunktion gehören bei vielen Modellen zur Ausstattung.
Die Einfädelhilfe für Ober- und Unterfaden übernimmt bei vielen Modellen diesen Arbeitsschritt fast allein. Für den Faden sind Führungen vorhanden, in die Sie diesen nur einlegen müssen. Die Spule für den Unterfaden wird ganz einfach von oben eingesetzt. Eine blendfreie LED-Beleuchtung sorgt für eine helle Arbeitsfläche, damit Sie auch dunkle Materialien perfekt verarbeiten können. Eine automatische Fadenspannung für exakte Nähte ist integriert. Unabhängig vom Material, das Sie bearbeiten, bleibt das Stichbild gleichmäßig. Zum Nähen haben Sie die Möglichkeit, entweder den Anschiebetisch oder den Freiarm zu nutzen. Der Transporteur lässt sich versenken.

Die Singer Confidence 7463 Computer-Nähmaschine bietet Ihnen die besten Voraussetzungen zum Nähen jeglicher Materialien für Kleidung oder Accessoires. Mit der einfachen Bedienung ist es Ihnen auch als Einsteiger möglich, damit zu arbeiten.

Computer-Nähmaschinen mit integrierter Stickmaschine

Computer-Nähmaschinen, wie etwa  die Bernina Artista 730, sind mit einem leistungsstarken Betriebssystem ausgestattet. Die Maschine erklärt Ihnen Schritt für Schritt, was zu tun ist. Ihnen stehen eine Vielzahl von Nutz- und Zierstichen sowie vorprogrammierte Stickmuster und Stickschriften sowie Stickmusterdatenbanken zur Verfügung. Die Stick-Schriften können in der Größe verändert und rotiert werden. Wenn Sie Ihr Stickmotiv vergrößern oder verkleinern möchten, passt die Software Ihrer Computer-Näh-Stickmaschine automatisch die Stiche an. Stickrahmen in verschiedenen Größen gehören zur Ausstattung der Maschinen. Sie können sich Ihre Stickmuster in realistischer 3D-Ansicht auf Ihrem PC ansehen. Mit einem Musterausdruck können Sie die Platzierung des Motivs auf dem Stickprojekt perfektionieren. Die Stickmusterfarben lassen sich beliebig verändern. Sie brauchen nur ein Motiv zu wählen, den Faden einzufädeln und den Stoff einzuspannen. Nachdem Sie die Start-Taste gedrückt haben, beginnt die Maschine mit dem Sticken. Sie können jederzeit unter laufendem Betrieb die Maschine anhalten, hierzu betätigen Sie nur die Start/Stopp Taste. Mit einem USB-Stick oder -kabel haben Sie die Möglichkeit zum Datenaustausch zwischen Ihrem PC und dem Stickcomputer.

Diese Geräte sind mit einem gut ablesbaren hellen Touchscreen ausgerüstet, über den Sie die vielfältigen Programme anwählen. Mit der integrierten Memory-Funktion können Sie Ihre individuellen Stichkombinationen speichern und jederzeit abrufen. Die Kombi-Maschinen unterstützen Sie beim schnellen und effektiven Nähen und Sticken und bieten Ihnen besonders hohen Komfort und raffinierte Technologie zur Umsetzung Ihrer kleinen und großen Nähprojekte.

Nachkaufgarantie, Bedienungsanleitung und Wartung für Computer-Nähmaschinen

Die bekannten Hersteller von Computer-Nähmaschinen gewähren eine Nachkaufgarantie, die zwischen sieben und zwanzig Jahre beträgt. Dies bedeutet, dass Sie innerhalb dieser Zeit Ersatzteile, wie beispielsweise einen Motor oder ein Fußpedal und Zubehör für die unterschiedlichen Modelle nachkaufen können. Beim Kauf Ihrer Computer-Nähmaschine sollten Sie darauf achten, dass eine ausführliche Bedienungsanleitung zur Verfügung steht. Anhand dieser können Sie sich genau darüber informieren, wofür die einzelnen Stiche und sonstigen Funktionen gedacht sind, um das Potenzial der Maschine auch voll nutzen zu können. Einige Hersteller liefern Bedienungsanleitungen zum Gerät in verschiedenen Sprachen. Computer-Nähmaschinen sind praktisch wartungsfrei. Das bedeutet, Sie müssen keine Teile an der Maschine ölen. Für eine lange Lebensdauer und eine gute Qualität Ihrer Nähprojekte sollten Sie allerdings auch wartungsfreie Maschinen regelmäßig säubern und von Fäden und Fusseln befreien.

Zubehör für Computer-Nähmaschinen

Beim Kauf von Nähmaschinenfüßen, -nadeln und -spulen für Ihre Computer-Nähmaschine achten Sie immer auf den Hersteller und das entsprechende Nähmaschinenmodell. Für Ihre Computer-Nähmaschine, die auch zum Sticken geeignet ist, finden Sie eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Materialien und praktischen Utensilien. Dazu gehören Stickrahmen mit unterschiedlich großen Stickflächen für jedes Motiv und das zugehörige Befestigungsmaterial, fertige Motive, Nadeln, praktische Garnrollenhalter, Adapter zum Sticken mit dem Freiarm, verschiedene Garnsortimente, Vliese und mehr. Achten Sie beim Kauf von Stickgarn darauf, dass dieses für die Verwendung in der Stickmaschine geeignet ist. Für besondere Effekte arbeiten Sie mit speziellen Stickgarnen, die Sie in einer umfangreichen Farbauswahl finden. Sie können beispielsweise wählen zwischen holographischen Garnen mit Metalleffektfäden oder Fluoreszenzgarnen, die ihre Farbe verändern, sobald Licht, UV-Licht oder Sonne auf den Faden trifft. Lassen Sie sich von der Produktvielfalt inspirieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden