Colin Morgan spielt Merlin: Die fünf Staffeln um Abenteuer aus den Jugendjahren des Zauberers

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Colin Morgan spielt Merlin: Die fünf Staffeln um Abenteuer aus den Jugendjahren des Zauberers

Mit der Rolle des Zauberers Merlin in der gleichnamigen BBC-Serie landete der britische Schauspieler Colin Morgan, der gebürtig aus Nordirland stammt, seine erste Fernsehhauptrolle. Nach seinem Abschluss von der Royal Scottish Academy of Music and Drama in 2007 hatte er zunächst einige Theaterengagements, beispielsweise in der Adaption von „Alles über meine Mutter“ von Pedro Almodóvar am Old Vic Theatre. Seine erste Hauptrolle auf der Theaterbühne hat er mit der Verkörperung der Titelrolle des Stückes „Jesus von Texas“ von DBC Pierres am Young Vic Theatre. Zum Fernsehen kam er mit verschiedenen Nebenrollen in Fernsehserien, zum Beispiel in der „The Catherine Tate Show“ oder auch bei „Doctor Who“.

Die Entwicklung der Gestalt des mythischen Zauberers Merlin

Für die Figur der Sagengestalt Merlin lassen sich in der Geschichte verschiedene Vorbilder finden: Naheliegend sind die Figuren Myrddin Emrys und Myrddin Lailoken, die im 8. beziehungsweise 9. Jahrhundert literarische Erwähnung finden. Beiden Männern wird die Gabe der Weissagung respektive Prophezeiung zugesprochen. In der Historia Regum Britanniae von Geoffrey von Monmouth entsteht aus Aspekten von beiden ein neuer Merlin: Der Dichter-Prophet Emrys verkörpert die jungen Jahre, Lailoken die Jahre als erfahrener und weiser Zauberer. Mit dem Werk Vita Merlini desselben Autors wird die Figur weiter ausgebaut und zudem zum ersten Mal an die Artus-Sage angebunden. Die nähere Verbindung zwischen Merlin und Artus geht mit der Übertragung der Historia Regum Britanniae in die französische Literatur einher, seit Chrétien de Troyes und anderen existiert die Figur des Merlin als Zauberer und Ratgeber Artus'. Zu Artus Erzieher wird Merlin durch den Versroman „Histoire de Merlin“ von Robert de Boron um 1210. Die Tafelrunde und die Suche nach dem Gral werden in diesem Werk ebenfalls auf Merlin zurückgeführt. Mit dem Sagenzyklus „Prose Lancelot“ entstand um 1225 auch die Rolle des Merlin als Berater des Artus und dessen Vater Uther Pendragon. Eine Zusammenfassung aus verschiedenen französischen und englischen Artus-Erzählungen wurde im 15. Jahrhundert durch Thomas Malory unter dem Titel „Le Morte d'Arthur“ erstellt.

Der Merlin der TV-Serie „Merlin – Die neuen Abenteuer“

Über die Geschichten um König Artus, Merlin, die Suche nach dem Heiligen Gral sowie die Tafelrunde und den Hof von Camelot gibt es eine Vielzahl an TV-Serien und Filmen, wie beispielsweise „King Arthur“ (2004), „Camelot“ (2011), „Excalibur“ (1981) oder auch „Die Nebel von Avalon“ (2001). Die meisten von ihnen beschäftigen sich aber eher mit der älteren Figur des Merlin und seiner Zeit am Hofe König Artus'. Nicht so die Serie „Merlin – Die neuen Abenteuer“ (im britischen Original „Merlin“): Die Handlung entwickelt sich um den jungen Zauberer Merlin herum. Dieser muss sich unter der Herrschaft von König Uther Pendragon, der Magie und Zauberei bei Todesstrafe verboten hat, zurechtfinden. In insgesamt fünf Staffeln mit 65 Episoden – zwischen 2008 und 2012 ausgestrahlt – entwickelt sich die Beziehung zwischen dem jungen Prinz Arthur (gespielt von Bradley James) und dem jungen Merlin (Colin Morgan) von ersten unerfreulichen Auseinandersetzungen zu Freundschaft.

Merlin stammt aus dem kleinen Dorf Ealdor im Königreich Essetir, östlich von Camelot. Seine Mutter Hunith (Caroline Faber) zog ihn alleine groß, weil sein Vater Balinor – seines Zeichens Zauberer und Drachenmeister – schon vor Merlins Geburt vor der Verfolgung durch König Uther flüchten musste. Sein magisches Erbe zeigte sich bei Merlin schon früh, dies muss er aber geheim halten. Dennoch fällt ihm die Anpassung immer schwerer, sodass Hunith schließlich beschließt, ihren Sohn zu ihrem alten Freund, dem Hofarzt Gaius, nach Camelot zu schicken. Immerhin besitzt dieser auch großes Wissen über Zauberei und die mit ihr verbundenen Legenden.

„Merlin – Die neuen Abenteuer“ - Staffel 1

Zu Beginn der ersten Staffel gelangt Merlin nach Camelot, den Ort, an dem er niemandem von seinen magischen Fähigkeiten erzählen darf, da Zauberei mit dem Tode bestraft wird. Dies sieht er auch direkt, als er Augenzeuge einer solchen Hinrichtung wird. Durch Gaius (Richard Wilson) soll Merlin mehr über seine Gabe erfahren und die Kraft gewinnen, sie besser kontrollieren zu können. Wenig später gewinnt er zudem Einblick in das großspurige und eitle Wesen von Prinz Arthur, dem Sohn von König Uther Pendragon (Anthony Head). Durch den letzten Drachen, der unter Camelot gefangen gehalten wird, erfährt Merlin allerdings, dass es sein Schicksal sei, den Sohn des Königs zu beschützen und ihm auf seinem vorbestimmten Weg beizustehen. Dieser Aufgabe versucht Merlin auch beim nächsten großen Turnier nachzugehen, indem er Arthur vor der Hinterlist eines Gegners warnt. Arthur nimmt seinen Rat aber nicht an. Dieses Schema aus Hilfsversuchen Merlins und Ablehnung derselben durch Arthur zieht sich über eine längere Zeit. Nach und nach bemerkt Arthur aber, dass Merlins Ideen durchaus sinnvoll und hilfreich sein können. Weitere wichtige Charaktere tauchen mit Guinevere (Angel Coulby) - kurz Gwen -, Morgana (Katie McGrath) und Lancelot (Santiago Cabrera) auf. Sie unterstützen Arthur und Merlin auf ihre Weise. Der wirkliche Pakt zwischen Arthur und Merlin wird zum Ende der ersten Staffel geschmiedet: Um den schwer erkrankten Arthur zu retten, begibt sich Merlin zur „Insel der Gesegneten“. Hier beweist er seine Bereitschaft, sein Leben für Arthurs zu geben – ein Handel, den er nicht rückgängig machen kann. Die erste Staffel von „Merlin – Die neuen Abenteuer“ finden Sie bei eBay als Volume 1 und Volume 2 auf DVD.

Die Abenteuer von Merlin und Arthur in der zweiten Staffel

Nachdem Arthur und Merlin sich nun wirklich aneinander gewöhnt haben, erleben sie die Abenteuer in Staffel zwei Seite an Seite. Mit dazu gehört auch, dass Morgana entdeckt, dass sie magische Kräfte besitzt. Ihrem Ziehvater König Uther kann sie sich aber nicht offenbaren. Seit der Entdeckung ihrer Magie hat sich Morgana immer weiter von dem Kreis ihrer Freunde entfernt und verrät Camelot schließlich an seine Feinde. Merlin kann die Übernahme Camelots durch die böse Zauberin Morgause (Emilia Fox) – die von Morgana Unterstützung erhält – im letzten Moment stoppen. Die beiden lösen sich in Luft auf, das Schloss ist aber wieder frei. Aus Dankbarkeit für seinen guten Rat befreit Merlin den Großen Drachen, der zuvor unter Camelot eingesperrt war. Dieser stürzt Camelot nun allerdings in Angst und Schrecken. Um den Drachen zu besiegen, müssen sich Merlin und Arthur auf die Suche nach dem letzten Drachenmeister namens Balinor machen, der sich zudem als Merlins Vater herausstellt. Mit Gaius' Hilfe finden sie ihn endlich, er weigert sich aber, Uther und Camelot im Kampf gegen den Drachen zu unterstützen. Die Lösung des Problems fällt letztendlich Merlin zu, da sein Vater nach einem Angriff verstirbt, ihm aber zuvor noch die Gabe des Drachenzähmens übereignet.

Morgana übt Rache - „Merlin – Die neuen Abenteuer“, Staffel 3

Die dritte Staffel der Serie steht ganz im Zeichen von Morganas Rache an ihrem Ziehvater Uther Pendragon. Zu Beginn vermisst dieser sie – auch noch ein Jahr nach ihrem Verschwinden – und lässt sie durch Merlin und Arthur suchen. Die beiden bringen sie auch nach Camelot zurück, wenngleich Merlin dem Frieden nicht traut. Zu Recht, wie sich später herausstellt: Morgana vergiftet Uther, sodass er nach und nach sein Gedächtnis verliert und dahinsiecht. Derweil plant sie gemeinsam mit Morgause den Untergang Camelots. Arthur muss sich in der Zwischenzeit an die Herrschaft über Camelot und alle daran gekoppelten Schwierigkeiten gewöhnen. Uther hört derweil von einer endgültigen Lösung, um die Übernahme durch Cendred (Tom Ellis), der mit Morgause verbündet ist, abzuwenden: den „Kelch des Lebens“. Bevor Arthur und Merlin diesen erlangen können, fällt er den Zauberinnen Morgana und Morgause in die Hände. Als Folge sind sie samt ihrer Armee stark genug, um Camelot einzunehmen. Morgana wird damit Königin auf Camelot – ein Zustand, den Arthur und Merlin schnellstmöglich ändern möchten. Während Arthur und seine Ritter in den Geheimgängen von Camelot nach seinem Vater suchen, überwindet Gaius Morgause und tötet sie. Durch die Schmerzensschreie von Morgana über den Tod ihrer Halbschwester stürzen viele Mauern des Schlosses ein und begraben sie unter sich.

Es lebe König Arthur! Die vierte Staffel „Merlin – Die neuen Abenteuer“.

Es stellt sich zu Beginn der vierten Staffel heraus, dass Morgause doch noch nicht tot war: Morgana bringt die Sterbende auf die „Insel der Gesegneten“ – dabei zerstören sie aber auch den „Schleier zwischen den Welten“. Dadurch sind die Geister der Unterwelt frei, die großes Unheil über Camelot bringen. Nur ein Opfer von Camelots Männern selbst kann den Fluch heben, Arthur macht sich mit Merlin und seinen Rittern sogleich auf den Weg. Camelot bleibt in der Obhut von Agravaine (Nathaniel Parker) zurück, der allerdings nichts Gutes im Schilde führt. Zu Arthurs Geburtstag wird Uther endgültig durch Morganas Machenschaften erledigt, Arthur wird neuer König auf Camelot. Es gelingt Morgana aber erneut – diesmal mit Hilfe durch Agravaine – Camelot mit ihren Truppen zu erobern. Durch einen Zauber kann Merlin Arthur zur Flucht überreden. Nur mit Unterstützung des Großen Drachen schaffen sie es. Arthur hat sein Selbstvertrauen durch die unaufhörlichen Schwierigkeiten und Angriffe verloren und ist der Verzweiflung nahe. Merlin entfacht seinen Lebenswillen aber wieder durch eine Legende: Die Legende des Schwertes Excalibur, dem Schwert des ersten Königs von Camelot. Gemeinsam finden sie den Ort, an dem das Schwert im Stein steckt. Als rechtmäßiger Thronfolger gelingt es Arthur problemlos, das Schwert herauszuziehen. Mit neuem Kampfeswillen machen sie sich auf den Rückweg nach Camelot, um es zurückzuerobern.

Die Rettung von Camelot als Motto für die finale Staffel

Volle drei Jahre nach den Ereignissen der vierten Staffel setzt die fünfte und finale Staffel der Serie „Merlin – Die neuen Abenteuer“ ein, die Sie auf DVD ebenfalls bei eBay finden können. Immer noch ist Morgana auf Herrschaft über Camelot aus: Mit unzähligen Listen stärkt sie ihre Kräfte – auch mit anderen dunklen Mächten – und schwächt dabei ihrer Gegner. Mit Listen und Zauberei bringt sie auch Gwen zwischenzeitlich unter ihren Einfluss. Schließlich kommt es zum direkten Angriff: Arthur und seine Ritter haben gegen Morganas und Modreds geballte Zauberkraft keine Chance. Der weißhaarige Zauberer Emris – eine „Verkleidung“ von Merlin – schafft es aber, Camelot zu retten. Da Arthur lebensgefährlich verletzt wurde, enthüllt Merlin ihm sein bestgehütetes Geheimnis, dass er ein Zauberer ist. Ob er Arthur retten noch kann, steht auf Messers Schneide.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden