Betrug bei Autokauf (Western Union)

Aufrufe 41 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vorsicht beim Autokauf.

Die Fahrzeuge werden meist unter Wert angeboten, da die Besitzer aus welchen Gründen auch immer angeben, das Fahrzeug schnell verkaufen zu müssen.

Als Bezahlung wird der der Geldtransfer via Western-Union Bank vorgeschlagen, um den Käufer zur Vorauszahlung zu bewegen. Dies täuscht sozusagen ein "Treuhand Geschäft" vor.

Der Käufer zahlt das Geld in Deutschland ein und schickt anschließend den Einzahlungsbeleg an den Verkäufer, welcher meist im Ausland sitzt. Die "Money Transfer Control Number" (MTCN) oder auch das Codewort sollen hierbei abgedeckt werden, damit der Verkäufer im Ausland nicht auf das Geld zugreifen kann.

Dies entspricht jedoch einer Lüge

Der Geldbetrag kann nämlich kurze Zeit nach eingang der Zahlung weltweit in jeder Western-Union Bank Filiale ausgezahlt werden. Dies funktioniert auch ohne sogenannte (MTCN) oder Codewort. Wenn Sie also Geld via Western-Union überweisen möchten, behandeln Sie alle Daten stets vertraulich und geben Sie Unbefugten keinesfalls Informationen über irgendwelche Details.

Jeder, der Details zum Zahlungsauftrag kennt, d.h. Absender, Betrag der Auszahlung, Einzahlungsland, hat die Möglichkeit das Geld sofort bei Angabe dieser Daten zu erhalten.

Nach erfolgreicher Auszahlung sind die Verkäufer bzw. Betrüger nicht mehr zu erreichen, angegebene Kontaktdaten wie Adresse, Telefonnummer etc. stellen sich als falsch heraus und die Betrüger sind verschwunden. Das heißt auch, dass die Ware für die das Geld überwiesen wurde nie geliefert wird und der Geschädigte, also der Käufer auf dem Schaden sitzen bleibt.

Meist bestätigt sich eben leider doch, was zu gut klingt um wahr zu sein, ist es nicht. Bei höheren Geldbeträgen sollte man sich stets sicher sein, an wen man überweist und was für Ware man für diesen Preis bekommt. D.h vorallem beim Autokauf ist es ratsam dem Verkäufer vorher einen Besuch abzustatten, sich das Auto genau anzuschauen und gegebenenfalls eine Probefahrt durchzuführen.

Trotzdessen sollte natürlich eine Anzeige bei der nächstgelegenen Polizeistation erstattet werden.


 ** Falls Ihnen dieser Ratgeber in irgendeiner Weise weitergeholfen hat, würde ich mich sehr über eine positive Bewertung freuen :) **


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden