Astro, Triton, Razer – empfehlenswerte Gaming-Headsets

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Astro, Triton, Razer – empfehlenswerte Gaming-Headsets

Während immer größere, gestochen scharfe Full-HD-Fernseher und -Monitore moderne Spiele mit immer aufwendigerer Grafik darstellen, und so fast realistisch aussehende, virtuelle Welten entstehen lassen, wird die Tonausgabe oft völlig vernachlässigt. Aber auch im Bereich der Akustik können Sie auf eine bemerkenswerte Entwicklung in den letzten Jahren zurückblicken. Dreidimensionaler Surround-Sound hat sich bereits in der heimischen Filmwelt etabliert und feiert auch im Spielebereich allmählich einen erfolgreichen Siegeszug. Zusammen mit immer neueren Methoden, um Geräusche und Dialoge mit natürlichem Klangbild und auch ordentlich Druck in Spiele einzubauen, bieten entsprechende 5.1 oder 7.1 Soundsysteme für PC und Konsolen ein noch nie dagewesenes Klangerlebnis, das die Spiele noch lebendiger erscheinen lässt. Wer sich diesem Hörgenuss mit Rücksicht auf Mitbewohner und Nachbarn hingeben möchte, der kann auf sogenannte Gaming-Headsets zurückgreifen, die den aktuellen Lautsprecherboxen in nichts nachstehen. Dieser Ratgeber stellt eine erlesene Auswahl von Gaming-Headsets vor.

Das Gaming-Headset bietet nicht nur Hörvergnügen bei Spielen

Die Einsatzmöglichkeiten von Headsets bei Spielen sind nicht auf das Hörerlebnis beschränkt. Natürlich bieten sich durch den Surround-Sound gerade bei 3D-Spielen Vorteile in der Positionsbestimmung von Mitspielern und Gegnern. Während der einfache Stereo-Sound Schritte, die sich auf einen zubewegen, hörbar macht, kann durch den Surround-Sound in 5.1 oder sogar 7.1 die Richtung bestimmt werden, aus der die sich nähernden Schritte kommen. Ein Mehrwert, der über Sieg oder Niederlage entscheiden kann. Aber auch die Kommunikation mit Mitspielern im Onlinespiel wird mit einem Headset möglich. Das eingebaute Mikrofon überträgt Sprachbefehle direkt an das Team und macht so schnelle Taktikbesprechungen und Abstimmungen möglich, ohne dass aufwendig per Tastatur oder Controller getippt oder gedrückt werden muss.

Natürlich kann dies auch bei der einfachen Internettelefonie genutzt werden. Gerade ins Ausland stellt dies eine preiswerte Alternative zum Mobilfunk oder dem Festnetz dar. Das hervorragende Klangbild macht sich auch beim Hören von Musik über Gaming-Headsets bemerkbar, bieten diese doch einen satten Bass und ein differenziertes Klangbild, das zudem in der gewünschten Lautstärke genossen werden kann, da Mitbewohner und Nachbarn nicht zum Mithören gezwungen werden. Viele Headsets arbeiten zudem mit Funkverbindungen wie Bluetooth und bieten leistungsstarke Akkus inklusive passender Ladestation. Eine große Kompatibilität zu gängigen Konsolen und PC-Systemen ist ein zusätzlicher Pluspunkt. 

Das Astro A40: Major League Gaming Headset

Was sich übertrieben anhören mag, ist hier jedoch Fakt. Das Astro A40 Gaming-Headset ist das offiziell lizensierte Headset der amerikanischen Major Gaming League, die gerade bei jüngeren Spielebegeisterten auf gleicher Höhe wie die NBA oder die NHL steht. Hersteller dieses Gaming-Headsets ist die ebenfalls amerikanische Firma Astro Studios, die bereits früh das riesige Potenzial des professionellen Videospielens erkannt und ihre technisch ausgereiften Produkte für genau diesen Markt entwickelt und perfektioniert hat. Das Astro A40 ist somit ein Gaming-Headset der Oberklasse, aufgeteilt in eine Steuereinheit, genannt MixAmp und dem Headset selber. Der MixAmp leistet die Berechnung des 7.1 Dolby Surround Sounds und bietet diverse Schnittstellen für den Anschluss an PCs, Konsolen oder der heimischen Musikanlage. Strom holt sich diese kleine Box über USB oder Batterie, und bei der Nutzung von mehreren Astro A40 können die MixAmps zu einem geschlossenen Kommunikationskanal verbunden werden. Neben einem großen Lautstärkeregler, der bequem gedreht werden kann, kann zudem schnell die jeweilige Lautstärke von Chat und dem eigentlichen Spiel – sogenannter „Ingamesound" – verändert werden, um so ein perfektes Mischverhältnis zu erreichen. Das Headset selber ist hochwertig verarbeitet und robust, das Mikrofon kann wahlweise links oder rechts montiert werden.

Sämtliche Kabel, die benötigt werden, liegen beim Neukauf bei und können in einer mitgelieferten Schachtel sicher aufbewahrt werden. Der Tragekomfort des Headsets ist durch die großen Ohrmuscheln angenehm hoch und bietet auch Vielspielern einen guten Halt über Stunden. Der Klang ist derzeit als Referenz anzusehen und präsentiert eine unerreichte Qualität im Surround Sound, mit dem präzise Geräusche im Spiel wahrgenommen und geortet werden können. Einziger Nachteil ist die Verbindung über den MixAmp. Da dieser an der Konsole oder dem PC angeschlossen wird, und das Headset per Kabel an den MixAmp, hat man hier eine recht lästige und gerade bei Konsolen, die meist entfernt von der Couch stehen, teilweise schwer realisierbare Verkabelung ohne entsprechende Verlängerungen.

Das Tritton Pro : wahrer 3D-Sound dank Dolby Digital Technologie

Auch das Tritton Pro richtet sich, wie der Name schon vermuten lässt, an die professionellen Spieler, so dass auch der Preis viele Gelegenheitsspieler abschrecken lässt. Dafür wird ein hochwertiges Headset geboten, das über satten 5.1 Surround Sound verfügt und mittels USB mit Strom versorgt wird. Ähnlich wie der MixAmp bei dem Astro A40, wird auch hier eine Decoder Box zwischen Headset und Konsole oder PC geschaltet, in der der aus der Heimkinowelt bekannte Dolby Digital Sound decodiert wird. Am ca. 3,7 m langen Kabel ist zudem ein Audioregler befestigt, über den jeder einzelne Lautsprecher nach eigenen Wünschen eingestellt werden kann. Somit kann die Decoder Box weiter entfernt liegen und stellt keinen Nachteil beim Verkabeln dar. Passende Adapter für den Anschluss an die Xbox 360 oder die Playstation 3 sind im Lieferumfang enthalten.

Beim Headset selber bietet das von Mad Catz Interactive Inc. aufgekaufte, ehemalige chinesische Unternehmen Tritton Technologies sehr viel praktischen Komfort. Das Mikrofon kann auch hier einfach abgenommen und wahlweise links oder rechts angebracht werden. Die Ohrmuscheln sind recht groß und umschließen die Ohren vollständig, was für Brillenträger bei Dauernutzung jedoch unangenehm auffallen kann. Dafür entschädigt der nach eigenen Wünschen ausbalancierte 3D-Sound bei Spielen und im Sprachchat.

Kabellos im schicken Design: das Razer Chimaera 5.1

Razer USA Ltd. aus dem sonnigen Kalifornien ist unter Spielern und PC-Begeisterten vor allem durch ihr breites Angebot an allgemeiner Computerperipherie wie Tastaturen, Mäuse, Controller aber auch Headsets für Spieler bekannt. Herausstechend sind die lizensierten Headsets, die im Design bekannter Spielemarken wie Battlefield, Mass Effect oder Starcraft gestaltet sind und den Slogan „for Gamers, by Gamers" nur unterstreichen. Das Razer Chimaera 5.1 ist ein weiterer Vertreter der Headset-Sparte der Amerikaner und bietet 3D-Sound mit Pro Logic Technologie. Wirklich vorteilhaft ist, dass das Headset ohne Kabel auskommt und per Akku gute acht Stunden Strom hat. Dafür ist das Chimaera ein reines Xbox-360-Headset, das ansonsten nur noch kompatibel zu einem herkömmlichen PC ist. Die Regler für die Lautstärke und das Mikrofon sind am Headset selber integriert und die Funkreichweite wird auf 10 m beschränkt. Die Sendeeinheit, die per USB an die Xbox 360 angeschlossen wird, fungiert zugleich als Ständer und Ladestation für das Headset, was im Regal auch für ein optisches Highlight sorgt.

Verdienter Marktführer: das Turtle Beach Xp500

Turtle Beach Systems sind eine weitere amerikanische Firma, die sich neben hochwertigen Soundkarten auf Gaming-Headsets spezialisiert hat. Wer sich das Turtle Beach XP500 anschaut, erkennt dies sofort. Das kabellose Headset kommt mit zahlreichen sogenannten Preset-Einstellungen daher, die am PC mit der mitgelieferten Software angepasst und erweitert werden, und somit speicherbare Voreinstellungen des Sounds darstellen, die jederzeit bequem gewechselt werden können. Kabellos bedeutet in diesem Fall übrigens komplett kabellos. Während andere Headsets immer noch per Kabel mit dem Xbox-Controller verbunden werden müssen, um den Xbox-Chat verwenden zu können, bietet Turtle Beach selbst für diese kurze Strecke eine Bluetooth-Verbindung per an den Controller ansteckbaren Adapter.

Durch diese standardisierte Verbindungstechnik kann das Headset auch mit allen anderen bluetooth-fähigen Geräten genutzt werden, zum Beispiel als Freisprecheinrichtung für das eigene Handy, wenn man während des Spielens angerufen wird, oder für kabellose Musikübertragung vom PC. Die eigene Stimme kann beim Sprechen mit ausgegeben und nach Belieben verändert und verzerrt werden. Der Sound ist auf gleichem, hohem Niveau wie die voran gegangenen Gaming-Headsets und bietet druckvollen 7.1 Surround Sound. Auch hier fungiert die Sendeeinheit als Ständer, das Headset kann aber neben den Akkus auch mit handelsüblichen Batterien betrieben werden. Bemerkenswert beim Sender ist auch der Soundausgang, über den das Audiosignal auch weiter durch geschleift werden kann, zum Beispiel an eine HiFi-Anlage, so dass wahlweise auch der Sound hierüber und nicht allein über das Headset ausgegeben werden kann.

Weitere Gaming-Headsets für überzeugenden Hörgenuss

Neben den bereits vorgestellten führenden Gaming-Headsets finden Sie natürlich noch zahlreiche weitere und vor allem kostengünstigere Headsets. Denn die oben beschriebene Qualität spiegelt sich natürlich auch im Preis wieder. So bietet Sennheiser sehr gute Stereo-Headsets an, die zwar auf den räumlichen Klang verzichten, aber dennoch druckvoll und präzise die Akustik des Spiels wiedergeben. Die Logitech Gaming-Headsets wie das LOGITECH G35 bieten als Besonderheit die schnelle und volle Kontrolle aller Einstellungsmöglichkeiten durch Bedienelemente direkt an der Außenseite der linken Ohrmuschel und werden per USB mit dem PC verbunden. Die aus Singapur stammende Firma Creative Technology Limited erlangte Weltruhm durch ihre Creative Labs Sound-Blaster-Soundkarten. Dementsprechend verwundert es nicht, dass auch das Creative Sound Blaster Tactic 3D Wrath Wireless Headset als führender Vertreter der Creative-Headsets mit überzeugender THX-Ton-Qualität, guter Verarbeitung und hohem Komfort punktet. Wem der Preis egal ist, der greift zu den absoluten Premium-Headsets der deutschen Traditionsmarke Beyerdynamic GmbH & Co. KG wie beispielsweise das Beyerdynamic MMX 300, das für die Luftfahrt entwickelt und für den Profi-Spielebereich angepasst wurde und so absoluten Hörgenuss bietet.

Hören Sie den Unterschied

Schauen Sie sich um, entdecken Sie die Welt der professionellen Gaming-Headsets und erleben Sie so ein völlig neues Klangbild, vergleichbar mit dem Unterschied von alten Röhrenfernsehern zu gestochen scharfem Full-HD-Bild auf 50"-TVs. Ein Unterschied, den Sie beim Spielen, aber auch beim Musikhören, bei der Internettelefonie, im Chat mit Freunden oder beim Filmabend nicht mehr missen möchten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden