Apple versus Samsung: Zwei Smartphones mit unterschiedlichem Entertainmenterlebnis

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Apple versus Samsung: Zwei Smartphones mit unterschiedlichem Entertainmenterlebnis

Die Nutzung eines Smartphones gehört für viele von uns zum Alltag. Die kleinen Geräte sind ein gelungener Kompromiss zwischen PC und Notebook und sind damit ein kompakter Computer für die Hosentasche. Mit einem Smartphone ist es nicht nur möglich zu telefonieren, auch das Verfassen von SMS und E-Mails, das Surfen im Internet oder das Ansehen von Videos ist mit diesen Geräten kein Problem.

Apple versus Samsung

Zwei Marktführer im Bereich der Smartphones sind die Hersteller Apple und Samsung. Beide Unternehmen weisen ein großes Produktportfolio auf, das zahlreiche Smartphones beinhaltet. Apples neustes Smartphone ist schon das iPhone 6s. Die Smartphones unterscheiden sich jedoch nicht nur in ihrer Optik und ihrer Größe, sondern auch in der verbauten Hardware und den Displays. Zudem weisen die Smartphones von Apple und Samsung zwei verschiedene Betriebssysteme und damit auch unterschiedliche Bedienkonzepte auf. Auch in Sachen Konnektivität unterscheiden sich die Smartphones dieser beiden Hersteller. Daher ist es gar nicht so einfach, das passende Smartphone zu finden. Zwischen vielen Anwendern ist ein wahrer Glaubenskrieg entbrannt.

Dieser Ratgeber informiert Sie über die verschiedenen Features, welche die Geräte aus dem Hause Apple und Samsung zur Verfügung stellen. Sie erfahren, worin sich die jeweiligen Smartphones unterscheiden, und lesen, welches Gerät für Ihren Bedarf die passenden Funktionen bereithält.

Näheres zu den Herstellern

Technik aus Südkorea – Samsung

Die Samsung Group ist ein südkoreanischer Mischkonzern mit über 340.000 Mitarbeitern. Gemessen am Umsatz und der Marktstärke gehört der Samsung-Konzern zu den größten Unternehmen der Welt. Der Name „Samsung“ bedeutet im Koreanischen „Drei Sterne“ und steht für die drei Söhne des Firmengründers Lee Byung-chull.

Gegründet wurde das Unternehmen am 1. März 1938 in Daegu. Zunächst war das Unternehmen auf den Handel von Lebensmitteln spezialisiert, mit der Gründung der Tochterfirma „Samsung Electronics“ wurden jedoch auch elektronische Artikel im Sortiment geführt. Auf Betreiben der südkoreanischen Regierung begann Samsung in den 1980er Jahren mit der Fertigung von Speichermodulen und weitete das Produktportfolio mit der Zeit immer weiter aus.

Der Konkurrent aus den USA – Apple

Der Apple-Konzern hat seinen Sitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, genauer gesagt in Kalifornien. Das Unternehmen wurde im Jahr 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne gegründet. Zu den ersten Produkten, die Apple auf den Markt brachte, gehörten Computer, die zunächst in einer Garage zusammengebaut wurden.

Im Herbst 1976 begann Apple damit, einen Computer für breite Bevölkerungsschichten zu entwickeln. Das Projekt trug den Codenamen „Macintosh“, der bis heute eine große Rolle in dem Unternehmen spielt. Apple verbaute in seinen Rechnern eine grafische Benutzeroberfläche, kurz GUI, die Fenster, Icons und Menüs beinhaltete. Mit der Zeit entwickelte sich daraus ein eigenständiges Betriebssystem, das auch heute noch in allen Apple-Geräten zu finden ist. Im Jahr 2007 kündigte Apple an, im Bereich der Unterhaltungselektronik zu expandieren. Neben dem iPhone fanden Geräte wie iPod und iPad den Weg auf den Markt, die auch heute noch als Aushängeschilder des Unternehmens gelten.

Smartphones von Apple und Samsung – das sind die Unterschiede

Die Smartphones von Apple und Samsung könnten unterschiedlicher kaum sein. Neben verschiedenen Hardware-Komponenten weisen die Geräte ein unterschiedliches Betriebssystem und ein unterschiedliches Bedienkonzept auf. Was sind die wesentlichen Unterschiede?

Die Abmessungen

Schon auf den ersten Blick offenbart sich ein wesentlicher Unterschied der Smartphones von Apple und Samsung. Während die Geräte aus dem Hause Samsung meist deutlich breiter und länger sind, hält Apple seine Geräte schmal und kompakt. So misst das Samsung Galaxy S4 satte 69,8 Millimeter in der Breite, während das Apple iPhone 5 lediglich 58,6 Millimeter breit ist. Die größeren Abmessungen machen sich natürlich auch beim Gewicht bemerkbar. So sind Samsung-Geräte in der Regel schwerer als Geräte aus dem Hause Apple.

Die Optik

Auch optisch unterscheiden sich die Smartphones von Apple und Samsung. Das Apple iPhone wirkt modern und klarer gezeichnet, während die Smartphones aus dem Hause Samsung mit abgerundeten Ecken daherkommen und damit eher den Charakter eines Tablet-PCs aufweisen. Beide Herstellen bieten ihre Geräte jedoch in verschiedenen Farben an, sodass Sie sich bei der Optik ganz von Ihrem persönlichen Geschmack leiten lassen können.

Die Verarbeitung

Für viele Anwender ist die Verarbeitung eines Gerätes ein wesentliches Kaufkriterium. Da ein Smartphone meist für die mobile Anwendung zum Einsatz kommt, benötigt das Gerät ein entsprechend robustes Gehäuse, das die empfindliche Technik im Inneren des Smartphones wirksam schützt. Doch soll das Gehäuse zwar robust sein, dennoch aber eine angenehme Haptik aufweisen.

Die Verarbeitung zählt schon seit Jahren zu einer der Stärken der Apple-Smartphones. Die Geräte weisen nahezu keine Spaltmaße auf, sind sehr robust und lassen sich auch mit einem großen Kraftaufwand kaum verwinden. Zudem liegen die Apple-Smartphones sehr gut in der Hand. Die Gehäuse bieten eine sehr angenehme Haptik und verleihen dem Smartphone damit einen hochwertigen Touch.

Doch auch die Samsung-Geräte haben in Sachen Verarbeitung einiges zu bieten. Die Gehäuse bestehen zum größten Teil aus Kunststoff und fühlen sich dadurch weniger hochwertig an. Auf der anderen Seite ist das Material sehr unempfindlich gegen Kratzer und übersteht damit auch einen Sturz ohne Schäden. Dennoch sollten Sie stets eine Tasche oder Schutzhülle verwenden, um Ihr Smartphone vor mechanischen Einflüssen zu schützen. Insbesondere originale iPhone und Samsung Handytaschen bieten einen hohen Schutz.

Das Display

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die Smartphones von Apple und Samsung in ihrer Größe. Dies liegt nicht zuletzt an der unterschiedlichen Größe der verbauten Displays. Während Apple meist auf ein 4 Zoll großes Display zurückgreift, verwendet Samsung ein 5 Zoll großes Display.

Auch hier müssen Sie sich entscheiden, worauf Sie persönlich Wert legen. Schauen Sie auf Ihrem Smartphone gerne Videos an oder nutzen Sie das Gerät zum Spielen, so ist das Samsung-Smartphone eine gute Wahl. Hier steht viel Platz für die Bilddarstellung zur Verfügung und vor allem bei der Wiedergabe von Videos kann das Display seine Stärken ausspielen.

Legen Sie jedoch Wert auf eine flotte Bedienung und kompakte Abmessungen, so sollten Sie sich für ein Apple-Smartphone entscheiden. Auch hier kommen Sie in den Genuss einer hohen Auflösung und knackiger Kontraste, wenn auch auf einem etwas kleinerem Raum.

Die Hardware

Das Herzstück eines jeden Smartphones ist der verbaute Prozessor. Dieser übernimmt die Berechnung aller anfallenden Rechenaufgaben. Auf dem Papier liegen die Smartphones von Samsung vorne. Sie weisen nicht nur einen höheren CPU-Takt auf, sondern verfügen meist auch über mehrere Rechenkerne, die anstehende Rechenaufgaben untereinander aufteilen. In der Praxis macht sich der Unterschied zwischen Samsung- und Apple-Geräten jedoch nur bei sehr leistungshungrigen Prozessen bemerkbar. Alltägliche Anwendungen wie Browser, Mediaplayer oder Spiele laufen auf den Geräten beider Hersteller ähnlich flott.

Der Akku

Da Smartphones vor allem für den mobilen Einsatz konzipiert wurden, spielt der integrierte Akku eine wichtige Rolle. Hier kommt es vor allem auf die Kapazität an, die ein Akku zu leisten imstande ist. Die Angabe der Akkukapazität erfolgt in Milliamperestunden, kurz mAh. Grundsätzlich gilt: Je höher die Angabe der mAh, desto mehr Strom kann ein Akku speichern.

Auf den ersten Blick liegen die Samsung-Geräte hier vorne, da die verbauten Akkus meist eine deutlich höhere Kapazität als Apple-Geräte aufweisen. Da Apple die Software seiner Smartphones jedoch exzellent auf die verbauten Hardware-Komponenten abgestimmt hat, kommen am Ende sehr ähnliche Laufzeiten heraus. Daher sind sowohl Apple- als auch Samsung-Geräte sehr gut für den ausdauernden, mobilen Einsatz geeignet.

Die Kamera

Zu einem Smartphone gehört natürlich auch eine integriere Kamera. Mit dieser können Sie beispielsweise die Eindrücke im Urlaub für die Lieben daheim festhalten. Auch die Aufnahme von Videos ist in der Regel problemlos möglich. Die Leistungsfähigkeit einer Kamera erkennen Sie zunächst an der Anzahl der Megapixel. Diese Angabe bezeichnet die Sensor- und Bildauflösung, die eine im Smartphone verbaute Kamera erreichen kann. Es lässt sich jedoch nicht grundsätzlich sagen, dass eine Kamera mit hoher Megapixel-Angabe bessere Fotos macht als eine Kamera, die nur wenige Megapixel erreicht. Entscheidend ist die Qualität der im Smartphone verbauten Optik. Zwar weisen die Smartphone-Kameras aus dem Hause Samsung in der Regel eine höhere Megapixel-Anzahl auf, die Qualität der Fotos unterscheidet sich jedoch kaum von den Aufnahmen, die mit Apple-Geräten vorgenommen wurden. Im Ergebnis können Sie mit Smartphones beider Hersteller prima Schnappschüsse aufnehmen, deren Qualität sogar ausreicht, um die Fotos daheim am PC auszudrucken und anschließend ins Fotoalbum zu kleben.

Der Unterhaltungsfaktor

Ein Smartphone dient zum großen Teil der Unterhaltung. So verwenden wir die Geräte nicht nur zum Ansehen von Videos, sondern auch zum Surfen im Internet und zum Spielen. Zur Seite stehen uns dabei die sogenannten Applikationen, kurz Apps. Dabei handelt es sich um kleine Programme, die Sie in einem speziellen Portal herunterladen und auf Ihrem Smartphone speichern können. Sowohl der Apple App Store als auch der Android Market bieten Ihnen zahlreiche Programme und Applikationen, die Sie auf Ihrem Smartphone verwenden können.

Auch in Sachen Multimedia haben die Smartphones beider Hersteller einiges zu bieten. So können Sie mit den Geräten problemlos Videos und Musikdateien in verschiedenen Formaten abspielen.

Für welchen Hersteller Sie sich letztendlich entscheiden, hängt vor allem von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Nutzen Sie Ihr Smartphone gerne zum Ansehen von Videos, dann sollten Sie zu einem Samsung-Gerät greifen. Hier finden Sie ein großes, hochauflösendes Display, das ein knackig scharfes und farbenfrohes Bild ausgibt.

Liegt Ihr Fokus jedoch eher auf der Verarbeitung und Bedienung, so ist das Apple-Smartphone eine gute Wahl. Die Geräte verfügen über eine edle Haptik, eine tolle Optik und ermöglichen eine unkomplizierte und komfortable Bedienung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden