An welche Verstärker kann ich Kopfhörer und Mikrofone anschließen?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
An welche Verstärker kann ich Kopfhörer und Mikrofone anschließen?

Falls Sie ein eigenes Heimkino einrichten oder Ihren Musikgenuss daheim optimieren möchten, haben Sie sich bestimmt schon mit dem Kauf der passenden Lautsprecher beschäftigt. Diese sollten in Ihren Planungen eine zentrale Rolle spielen, schließlich sind sie  sowohl beim Heimkino als auch beim Musikhören verantwortlich für den Sound.

Doch so richtig gut können Sie Lautsprecher erst mit dem passenden Verstärker in Szene setzen. Dieses Zusatzgerät verstärkt aufgenommene Audiosignale und leitet diese anschließend an die angeschlossenen Lautsprecher weiter. So wird der Sound besonders kräftig und satt. Allerdings gibt es beim Kauf eines Verstärkers Einiges zu beachten. Beispielsweise, wie viele Anschlussmöglichkeiten das Gerät bereithält. Schließlich möchten Sie unter Umständen mit Kopfhörern Musik hören oder selber über ein Mikrofon mitsingen. Damit dies geschehen kann, benötigt Ihr Verstärker sowohl einen Kopfhörer- als auch einen Mikrofonanschluss.

Dieser Ratgeber sagt Ihnen, welche Geräte genau diese Anschlüsse aufweisen. Zudem erfahren Sie, warum ein Verstärker einen echten Gewinn für Ihr Audioerlebnis darstellen kann und worauf Sie beim Kauf auf jeden Fall achten sollten.

Welche Aufgabe hat ein Verstärker überhaupt?

Die eigentliche Aufgabe eines Verstärkers lässt sich bereits in seinem Namen finden: das Verstärken. Doch was genau wird eigentlich verstärkt? Audioverstärker sind Leistungsverstärker, was bedeutet, dass das eingehende Signal vom Verstärker mit einer erhöhten Leistung ausgegeben wird. Dabei wird zwischen Vorverstärkern, Steuerverstärkern, Endverstärkern und Zwischenverstärkern unterschieden. Vorverstärker bereiten ein kleines Eingangssignal so auf, dass dessen Fortleitung vereinfacht oder erst möglich wird. Der Steuerverstärker stellt Pegel, Frequenzgang und Stereobalance ein. Der Leistungsverstärker stellt mit einer möglichst niedrigen Ausgangsimpedanz die Spannung für Lautsprecher bereit.

Der Endverstärker – auch Endstufe genannt – nimmt das von einem Vorverstärker aufbereitete Signal auf und erhöht die Spannung soweit, dass ein angeschlossener Lautsprecher sinnvoll betrieben werden kann. Als Mischform gilt der sogenannte Vollverstärker, der bereits eine Vorstufe eingebaut hat und damit eine Kombination aus Vor- und Endverstärker darstellt. An den Vollverstärker können Sie Signalquellen direkt anschließen. Der Vollverstärker ist meist eine preiswerte Alternative, da Sie nur ein Gerät benötigen, um den Sound zu verstärken.

Was gibt es beim Kauf eines Verstärkers zu beachten?

Lesen Sie nun, welche Merkmale es beim Kauf eines Verstärkers im Allgemeinen zu beachten gilt.

Optik und Abmessungen

Ein Verstärker wird meist an einem gut sichtbaren Platz im Zimmer aufgestellt. Daher sollten Sie sich für ein Gerät entscheiden, das Ihnen auch optisch gefällt. Zwar lassen sich schwarze Verstärker leicht in jeden Wohnstil integrieren, ein Verstärker in edlem Silber ist jedoch ein echter Hingucker. Zu welcher Farbe Sie greifen, ist natürlich eine Frage des Geschmacks.

Wichtig sind jedoch die Abmessungen. Ein besonders leistungsstarker Verstärker fällt meist auch etwas größer aus als Modelle, die nicht ganz so viel Power haben. Überprüfen Sie also vor dem Kauf, wie viel Platz Sie für den Verstärker zur Verfügung haben. Werfen Sie anschließend einen Blick in das Datenblatt bzw. die Produktbeschreibung, um die Abmessungen des Verstärkers in Erfahrung zu bringen.

Die Leistung

Eine wichtige Rolle bei der Soundqualität eines Verstärkers spielt dessen Leistung. Die Angabe finden Sie in der Produktbeschreibung, sie erfolgt in Watt. Dabei wird jedoch unterschieden zwischen der Leistung, die ein Verstärker maximal unter Dauerbelastung abgeben kann, und der Leistung, die ein Verstärker für kurze Momente erreichen kann. Die Dauerleistung wird als Sinusleistung bezeichnet, die kurzzeitige Leistungsspitze wird meist als Musikleistung beschrieben.

Der Widerstand

Einen Einfluss auf die Leistung eines Verstärkers hat auch der Widerstand. Gemeint ist der Widerstand, der dem Ausbreiten der Tonsignale gegenübersteht. Die Angabe erfolgt in Ohm. Warum ist der Widerstand wichtig? Viele Lautsprecher verfügen über einen Widerstand von vier Ohm, dagegen weisen viele Verstärker an den Lautsprecherausgängen einen Widerstand von acht Ohm auf. Bei der Auswahl der einzelnen Komponenten ist also Obacht gefragt, denn muss ein Verstärker mit lediglich vier Ohm zurechtkommen, benötigt das Gerät mehr Strom und wird dementsprechend warm. So kann es gerade bei hohen Lautstärken dazu führen, dass der Verstärker überlastet ist und dann keinen guten Sound mehr ausgibt. Achten Sie beim Kauf also darauf, dass der Verstärker über ausreichende Leistungsreserven verfügt.

Die Anschlüsse

Damit Sie den Verstärker vielseitig einsetzen können, benötigt dieser Anschlüsse. Falls Sie noch alte Vinylplatten besitzen, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass der Verstärker einen Phono-Eingang aufweist, an den Sie einen Plattenspieler anschließen können.

Haben Sie sich für einen AV-Receiver entschieden, also einen Mehrkanal-Hi-Fi-Verstärker, der auch Videosignale verarbeiten kann, benötigt das Gerät bestimmte Anschlüsse für die Verbindung mit einem externen Display. Ein beliebter Anschluss für externe Bildschirme ist der HDMI-Anschluss. Dieser sorgt für höchste Ton- und Bildqualität und ist Voraussetzung für den Anschluss eines Flachbildfernsehers. Per HDMI können Daten mit einer sehr hohen Bandbreite ohne Qualitätsverlust übertragen werden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der AV-Receiver über HDMI-Anschlüsse in der Version 1.4 oder besser verfügt. Über diesen können Sie Inhalte auch in 3D wiedergeben. Möchten Sie zusätzlich einen Beamer anschließen, so sollten Sie zu einem AV-Receiver mit mindestens zwei HDMI-Anschlüssen greifen, damit Sie nicht ständig umstöpseln müssen.

Wichtig bei einem Verstärker ist natürlich der Anschluss von Lautsprechern und sonstigem Audio-Zubehör. Bei den Lautsprecheranschlüssen sollten Sie Schraubanschlüssen den Vorzug geben, da sie haltbarer sind als Klemmanschlüsse und zudem auch dickere Kabel aufnehmen können.

Möchten Sie Ihre Musik auch einmal im Stillen genießen, ohne dass Ihre Mitbewohner oder Nachbarn mithören, ist der Kopfhörer-Anschluss am Verstärker Pflicht. Dieser sollte sich nach Möglichkeit an der Front befinden, damit Sie den Kopfhörer komfortabel an- und abstöpseln können. Falls Sie gerne einmal laut mitsingen oder Audio-Dateien aufnehmen möchten, sollten Sie beim Kauf des Verstärkers darauf achten, dass dieser mit einem Mikrofoneingang ausgestattet ist.

An diese Verstärker können Sie Kopfhörer und Mikrofon anschließen

Lesen Sie nun, welche Verstärker einen näheren Blick wert sind und welche Vorzüge diese Geräte zu bieten haben. Die Reihenfolge der Listung stellt dabei keine Wertung der einzelnen Geräte dar.

Der Kenwood RA-5000

Der RA-5000 aus dem Hause Kenwood ist mehr als nur ein Verstärker. Es handelt sich dabei um einen waschechten Stereo-AV-Receiver, der sich sehr gut im Heimkino-Bereich einsetzen lässt. Das Gerät ist für die Wiedergabe von Surround-Sound geeignet, und das sogar mit nur zwei Lautsprechern. Damit ist dieses Gerät ein sehr guter Kauf, wenn Sie satten Kinosound erleben, dabei aber keine 5.1-Surroundanlage aufstellen möchten. Der integrierte 2 x 120 Watt-Verstärker leistet gute Arbeit und sorgt für einen richtig vollen Sound. Zudem verfügt der Kenwood RA-5000 über einen zusätzlichen Aktiv-Subwoofer, den Sie über einen Vorverstärker-Ausgang steuern können. Für den Anschluss an einen Fernseher ist der Kenwood RA-5000 mit insgesamt vier HDMI-Eingängen und einem HDMI-Ausgang ausgestattet. Zudem finden Sie direkt am Gerät vier analoge Audio-Eingänge, an welche Sie zum Beispiel ein Mikrofon anschließen können. An den Audioausgängen finden Kopfhörer Platz, sodass Sie Ihre Musik auch hören können, ohne dass Ihre Mitbewohner oder Nachbarn zuhören müssen.

Der Krell FBI FB

Falls es Ihr Geldbeutel zulässt, sollten Sie einen Blick auf den FBI FB von Krell werfen – allerdings nur dann, wenn Sie daheim ausreichend Platz zur Verfügung haben. Der Stereo-Vollverstärker misst 48,3 x 26 x 53 cm und wiegt satte 47,2 Kilogramm. Doch das hohe Gewicht hat durchaus einen Grund, denn die Leistung des Gerätes liegt bei kolossalen 600 Watt. Ein integrierter Mikroprozessor überwacht das Eingangssignal der Endstufen und fährt in Sekundenschnelle den Ruhestrom hoch, wenn dieser benötigt wird. Bedienen können Sie dieses Leistungsmonster übrigens bequem über die Fernbedienung, die sich bereits im Lieferumfang befindet.

Der Denon AVR-X2000

Etwas preiswerter ist der Denon AVR-X2000. Die kraftvolle 7-Kanal-Endstufe sorgt für einen satten Sound. Zwar müssen Sie bei diesem Gerät leichte Abstriche in Sachen Verarbeitung hinnehmen, doch dieses Manko wird mit einer Vielzahl von Anschlüssen wettgemacht. Gleich sechs HDMI-Quellen haben ihren Weg an das Gerät gefunden, zudem verfügt der Denon AVR-X2000 über einen Netzwerkanschluss. So können Sie das Gerät mit einem bestehenden Netzwerk verbinden und Mediendateien direkt streamen. Der Anschluss von Ihrem iPod ist über den iPod-tauglichen USB-Anschluss möglich. Ein eigener Mikrofoneingang ist ebenso vorhanden wie eine Kopfhörer-Buchse, die sich gut erreichbar an der Front befindet.

Der Accuphase E-560

Einen besonders edlen Vollverstärker erhalten Sie mit dem Accuphase E-560. Ausgestattet mit der innovativen AAVA-Lautstärkeregelung und MOS-FET-Leistungstransistoren bietet Ihnen dieses Gerät alles, was Sie für einen eindrucksvollen Sound benötigen. Das leistungsstarke Netzteil liefert 150 Watt pro Kanal an Lasten bis zu 1 Ohm. Für wirkungsvolle Bässe bei niedriger Lautstärke sorgt die Loudness-Korrektur. Die Relais sind logikgesteuert und garantieren eine hohe Klangqualität.

Für den Anschluss von weiterem Zubehör ist der Accuphase E-560 mit zahlreichen Anschlüssen ausgestattet. Darunter befindet sich auch ein Kopfhörer-Anschluss, der eine passende Impedanz von 8 bis 100 Ohm liefert. Ein Mikrofon können Sie über den vorhandenen Audioeingang anschließen.

Sie sehen, bei der Auswahl eines Verstärkers haben Sie die Qual der Wahl. Vom preiswerten Einsteiger-Gerät bis hin zur High-End-Lösung ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sicherlich finden auch Sie hier einen Verstärker, der Ihren Traum vom eigenen Heimkino oder einem satten Musiksound daheim wahr werden lässt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden