Alles über Vitamine

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Vitamine - Wer sie sind, was sie tun, wo sie herkommen
 
 
Um die komplexen Vitalfunktionen unseres Körpers aufrechtzuerhalten, sind Vitamine essenziell. Sie sind für unseren Stoffwechsel genauso unabdingbar wie für viele der lebensnotwendigen chemische Reaktionen der Enzyme. Mit ihren wichtigen Nährstoffen beeinflussen Vitamine nahezu alle unsere Körperfunktionen.
 
 
Dazu gehört ein intaktes Immunsystem (Vitamin C) genauso wie die Knochenbildung und gesunde Zähne (Calcium), die Blutgerinnung (Vitamin K), schöne Haut und Haare (Biotin), die Sehkraft (Vitamin A) oder ein gutes Nervenkostüm (Vitamin B1) - um nur einige zu nennen.
 
Dementsprechend wird natürlich auch unsere Stimmung durch die jeweilige Vitaminbilanz mitbestimmt. Vitaminmangel macht uns krank. Sind Sie häufig niedergeschlagen, lustlos oder sogar depressiv, kann die Ursache dafür akuter Vitaminmangel sein. Die optimale Vitaminversorgung hingegen sorgt für eine ausgeglichene und harmonische Stimmung.
 
 
Leider ist unser Körper nur in sehr geringem Maße in der Lage, einige wenige Vitamine selber zu produzieren. Daher müssen wir durch eine ausgewogene Ernährung für die optimale Vitaminbilanz sorgen. Dies geschieht natürlich am besten durch Obst und Gemüse. Bei der Zubereitung und Lagerung ist allerdings einiges zu beachten, damit die Vitamine auch wirklich erhalten bleiben. Denn oftmals werden sie verkocht oder verlieren durch falsche Lagerung sehr schnell ihre gesundheitsfördernde Wirkkraft.
 
 
Die Ergänzung durch Vitaminpräparaten kann daher vernünftige Lösung sein. In unserem Onlinevitalshop entdecken Sie schnell die für Ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Vitaminpräparate. Sie sollten sich allerdings unbedingt an die angegebene Dosierung halten, da einige Vitamine im Körper gespeichert werden.
 
 
Die dreizehn Vitamine werden in die zwei großen Gruppen der fettlöslichen Vitamine und der wasserlöslichen Vitamine unterteilt. Der wichtige Unterschied zwischen den beiden Gruppen besteht darin, dass die fettlöslichen - dabei handelt es sich um die Vitamine A, D, E und K - vom Körper in der Leber und im Fettgewebe gespeichert werden. Daraus resultiert, dass eine Überdosierung im schlimmsten Fall zu Vergiftungen führen kann. Die wasserlöslichen hingegen – dazu zählen die Vitamine B1, B2, B5, B6, B12, C, H, Folsäure und Niacin - werden von Körper relativ schnell wieder ausgeschieden, sodass es hier nicht zu einer Überdosierung kommen kann. Wobei das Vitamin B12 diesbezüglich eine Ausnahme bildet.

Vitamine - Wer sie sind, was sie tun, wo sie herkommen

 


Um die komplexen Vitalfunktionen unseres Körpers aufrechtzuerhalten, sind Vitamine essenziell. Sie sind für unseren Stoffwechsel genauso unabdingbar wie für viele der lebensnotwendigen chemische Reaktionen der Enzyme. Mit ihren wichtigen Nährstoffen beeinflussen Vitamine nahezu alle unsere Körperfunktionen.


Dazu gehört ein intaktes Immunsystem (Vitamin C) genauso wie die Knochenbildung und gesunde Zähne (Calcium), die Blutgerinnung (Vitamin K), schöne Haut und Haare (Biotin), die Sehkraft (Vitamin A) oder ein gutes Nervenkostüm (Vitamin B1) - um nur einige zu nennen.

Dementsprechend wird natürlich auch unsere Stimmung durch die jeweilige Vitaminbilanz mitbestimmt. Vitaminmangel macht uns krank. Sind Sie häufig niedergeschlagen, lustlos oder sogar depressiv, kann die Ursache dafür akuter Vitaminmangel sein. Die optimale Vitaminversorgung hingegen sorgt für eine ausgeglichene und harmonische Stimmung.


Leider ist unser Körper nur in sehr geringem Maße in der Lage, einige wenige Vitamine selber zu produzieren. Daher müssen wir durch eine ausgewogene Ernährung für die optimale Vitaminbilanz sorgen. Dies geschieht natürlich am besten durch Obst und Gemüse. Bei der Zubereitung und Lagerung ist allerdings einiges zu beachten, damit die Vitamine auch wirklich erhalten bleiben. Denn oftmals werden sie verkocht oder verlieren durch falsche Lagerung sehr schnell ihre gesundheitsfördernde Wirkkraft.


Die Ergänzung durch Vitaminpräparaten kann daher vernünftige Lösung sein. In unserem Onlinevitalshop entdecken Sie schnell die für Ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Vitaminpräparate. Sie sollten sich allerdings unbedingt an die angegebene Dosierung halten, da einige Vitamine im Körper gespeichert werden.


Die dreizehn Vitamine werden in die zwei großen Gruppen der fettlöslichen Vitamine und der wasserlöslichen Vitamine unterteilt. Der wichtige Unterschied zwischen den beiden Gruppen besteht darin, dass die fettlöslichen - dabei handelt es sich um die Vitamine A, D, E und K - vom Körper in der Leber und im Fettgewebe gespeichert werden. Daraus resultiert, dass eine Überdosierung im schlimmsten Fall zu Vergiftungen führen kann. Die wasserlöslichen hingegen – dazu zählen die Vitamine B1, B2, B5, B6, B12, C, H, Folsäure und Niacin - werden von Körper relativ schnell wieder ausgeschieden, sodass es hier nicht zu einer Überdosierung kommen kann. Wobei das Vitamin B12 diesbezüglich eine Ausnahme bildet.

 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden