2 Minuten Lesezeit

Anzeigen

Anzeigen bieten Ihnen die Möglichkeit, die Artikel, die Sie verkaufen, ins Rampenlicht zu rücken. Sie machen damit mehr Käufer auf Ihre Angebote aufmerksam und es fällt nur dann eine Gebühr an, wenn Ihr Artikel aufgrund einer Anzeige verkauft wird.

eBay Shop-Abonnenten und registrierte gewerbliche Verkäufer können Anzeigen verwenden, solange Sie über eine etablierte Verkaufshistorie verfügen und es keine Einschränkungen für das eBay-Konto gibt. Wenn Sie kein eBay Shop-Abonnement haben oder kein gewerblicher Verkäufer sind, können Sie infrage kommende Angebote mit Anzeigen für private Verkäufer bewerben. Voraussetzung hierfür ist, dass es für Ihr eBay-Konto keine Einschränkungen gibt und eine etablierte Verkaufshistorie vorhanden ist.

Anzeigen

Sie können Ihre Angebote über das Verkäufer-Cockpit Pro – wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet oder das Anzeigen-Cockpit – wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet bewerben.

  1. Wählen Sie unter der Artikelbezeichnung die Option Angebot bewerben oder öffnen Sie neben einem Angebot, für das die Option „Angebot bewerben“ angezeigt wird, das Dropdown-Menü Bearbeiten. Wählen Sie dann Angebot bewerben.
  2. Wählen Sie Bewerben.
  3. Legen Sie einen Anzeigentarif fest.
  4. Wählen Sie eine vorhandene Kampagne aus oder erstellen Sie eine neue.
  5. Wählen Sie Bewerben.
So bewerben Sie mehrere Angebote gleichzeitig über die Seite Aktive Angebote im Verkäufer-Cockpit Pro – wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet:
  1. Markieren Sie die Angebote, die Sie bewerben möchten, einzeln oder wählen Sie das Kästchen am Beginn der Liste aus, um bis zu 200 Angebote auf einmal auszuwählen.
  2. Öffnen Sie oberhalb Ihrer Angebote das Dropdown-Menü Artikel schneller verkaufen und wählen Sie die Option Angebote bewerben.
  3. Übernehmen Sie als Anzeigentarif den angezeigten Trendtarif oder wählen Sie Weitere Optionen, um die Anzeigentarife anzupassen oder einen maximalen Anzeigentarif festzulegen.
  4. Wählen Sie eine vorhandene Kampagne aus oder erstellen Sie eine neue.
  5. Wählen Sie Bewerben.

Tipp
Die aktuelle Performance Ihrer Anzeigen können Sie im Verkäufer-Cockpit Pro verfolgen.

So erstellen Sie mithilfe des Anzeigenkampagnen-Cockpits – wird in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet eine Anzeigenkampagne:
  1. Wählen Sie Neue Kampagne erstellen.
  2. Wählen Sie entweder Angebote einzeln auswählen (bis zu 500 Angebote) oder Angebote gebündelt auswählen (bis zu 50.000 Angebote).
  3. Wir leiten Sie dann durch den Prozess – vom Auswählen der zu bewerbenden Angebote über das Festlegen des Betrags, den Sie für die Anzeigen zahlen möchten, bis zum Prüfen und Starten Ihrer Kampagne.

Anzeigen einzeln auswählen

Wenn Sie im Anzeigen-Cockpit Angebote einzeln auswählen ausgewählt haben, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie die Angebote aus, die Sie bewerben möchten. Sie können Ihre Angebote nach Kriterien wie Kategorie, Preis und Stückzahl filtern.
  2. Legen Sie selbst einen Anzeigentarif fest oder wählen Sie Trendtarif anwenden. Der Trendtarif wird auf der Grundlage von Anzeigenpreisen berechnet, mit dem andere Verkäufer erfolgreich ähnliche Artikel über „Anzeigen“ verkauft haben.

Angebote gebündelt auswählen

Wenn Sie im Cockpit „Angebote“ Angebote gebündelt auswählen ausgewählt haben, können Sie zwischen zwei Optionen wählen: Ich möchte mir bei der Auswahl meiner Angebote helfen lassen und Ich lade meine Angebote als CSV-Datei hoch.

Wenn Sie Ich möchte mir bei der Auswahl meiner Angebote helfen lassen ausgewählt haben, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Wählen Sie die eBay-Kategorien oder eBay Shop-Kategorien aus, die Sie bewerben möchten.
    • Daraufhin werden alle Angebote in den von Ihnen ausgewählten Kategorien (z.B. in der Kategorie „Münzen“) beworben.
    • Wenn Sie die Option „Alle empfohlenen Angebote einschließen“ auswählen, bewerben wir auch alle empfohlenen Angebote, auch wenn diese nicht aus den von Ihnen ausgewählten Kategorien stammen
    • Alle Angebote, die bereits in einer anderen Kampagne beworben werden, werden nicht in die neue Kampagne aufgenommen
  2. Legen Sie für jeden Artikel Ihren Anzeigentarif fest. Sie können zwischen den folgenden Optionen wählen:
    • Trendtarife um x % überschreiten: Der Anzeigentarif für jedes Angebot ergibt sich aus dem Trendtarif + dem gewählten Prozentsatz
    • Einheitlichen Tarif auf alle Angebote anwenden: Für alle Angebote gilt derselbe Anzeigentarif. Diese Option ist praktisch, wenn Sie nicht mehr als einen bestimmten Höchsttarif zahlen möchten
    • Ich lege eigene Anzeigentarife fest: Sie legen für jeden Artikel individuell den Anzeigentarif fest, indem Sie die Kampagnendatei herunterladen, die Anzeigentarife bearbeiten und dann die Datei als CSV-Datei zu eBay hochladen.
  3. Überprüfen Sie Ihre Kampagne und starten Sie diese.
Wenn Sie Ich lade meine Angebote als CSV-Datei hoch ausgewählt haben, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Erstellen Sie eine CSV-Datei mit den Artikelnummern der zu bewerbenden Angebote in Spalte A und den Anzeigentarifen für die Angebote in Spalte B.
  2. Laden Sie die Datei hoch. (Beachten Sie die Dateiformatspezifikationen unten.)

Sie können die Angebote für Ihre Anzeigen auch gebündelt als CSV-Datei hochladen. So funktioniert's:

  1. Wählen Sie neben der Kampagne, die Sie bearbeiten möchten, Nächste Schritte aus.
  2. Laden Sie die Kampagnendatei herunter und geben Sie dabei an, dass die Trendtarife in der Datei enthalten sein sollen.
  3. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen an der CSV-Datei vor und speichern Sie die aktualisierte Datei. 
  4. Laden Sie die Datei hoch.
  5. Überprüfen Sie Ihre Kampagne und starten Sie diese.

Dateiformat

  • Die Datei muss im .csv-Format gespeichert werden
  • Sie können pro Datei bis zu 25.000 Angebote hinzufügen
  • Der Anzeigentarif kann in 0,1%-Schritten geändert werden.
  • Artikelnummern müssen im Zahlenformat vorliegen und dürfen keine Dezimaltrennzeichen enthalten
  • Das Zeichen „%“ darf nicht verwendet werden
  • Bei großen Dateien kann das Hochladen bis zu eine Stunde dauern

Tipp
Änderungen, die Sie an Ihrem Angebot vornehmen, werden automatisch in die entsprechende Anzeige übernommen.

Gebühren für Anzeigen

Wie viel Sie für Ihre Anzeigen ausgeben möchten, entscheiden Sie selbst indem Sie einen Anzeigentarif festlegen. Das Anzeigensystem berücksichtigt den Anzeigentarif für Angebote, die Relevanz für die Suche eines Käufers und die Qualität des Angebots. Auf Basis dieser Informationen entscheidet das Anzeigensystem, welche Angebote und wo diese Angebote angezeigt werden.

So funktioniert das Anzeigentarifsystem:

  • Wählen Sie einen Anzeigentarif in Höhe von 1% oder mehr des Verkaufspreises eines Artikels aus.Ein höherer Anzeigentarif bedeutet eine höhere Chance auf Platzierung der Anzeige und damit mehr Sichtbarkeit und einen größeren Werbeeffekt.
  • Bedenken Sie bitte, dass der Anzeigentarif nur ein Faktor ist, der bei der Ausspielung Ihrer Anzeigen eine Rolle spielt. Weitere Faktoren sind die Angebotsqualität, die Verkäuferbewertung, die Verkaufshistorie, die Versand- und Rückgaberichtlinien und vieles mehr.
  • Der Trendtarif orientiert sich an den Anzeigentarifen, mit denen andere Verkäufer erfolgreich ähnliche Artikel über „Anzeigen“ verkauft haben. 
  • Sie müssen nur dann für die Anzeigen bezahlen, wenn ein Käufer auf eine Ihrer Anzeigen klickt und dann innerhalb von 30 Tagen den Artikel kauft.
  • Die Höhe der Anzeigengebühr richtet sich nach dem von Ihnen angegebenen Anzeigentarif.
  • Anzeigengebühren werden auf Ihrer Verkäuferrechnung ausgewiesen.

Mehr zu Anzeigen finden Sie in unserem Verkäuferportal.

Anzeigen von Privatverkäufern

Wenn Sie das Schnell-Einstelltool verwenden, können Sie über die Option „Anzeigen von Privatverkäufern“ dennoch Ihren Artikel an prominenten Stellen bei eBay bewerben.

Um „Anzeigen von Privatverkäufern“ nutzen zu können, sind alle der folgenden Kriterien erforderlich:

  • Für Ihr Verkäuferkonto gibt es keine Einschränkungen und eine etablierte Verkaufshistorie ist vorhanden.
  • Das Angebot muss im Festpreisformat vorliegen (Auktionsangebote, einschließlich Auktionsangeboten mit der Sofort-Kaufen-Option, erfüllen nicht die Voraussetzungen).
  • Der Angebotspreis muss unseren Empfehlungen zur Preisgestaltung entsprechen.
  • Der Artikel darf nicht in den Fahrzeugkategorien von eBay Motors oder in Immobilien- und Reisekategorien eingestellt sein.
  • Das Angebot muss mindestens 2 Bilder enthalten.
  • Der Angebotszustand darf nicht als „Als Ersatzteil/defekt“ angegeben sein.
  • Im Angebot darf keine Abholung vor Ort angeboten werden.

Gebühren für „Anzeigen von Privatverkäufern“

Gebühren für Anzeigen werden nur berechnet, wenn Ihr Artikel über die Anzeige verkauft wurde. Die Gebühr wird, ähnlich wie die Verkaufsprovision, als prozentualer Anteil vom Verkaufspreis des Artikels berechnet.

So funktioniert die Abrechnung von Anzeigen von Privatverkäufern:

  • Es wird eine Gebühr auf der Basis der Preistendenz für gleiche oder ähnliche Artikel wie Ihrem vorgeschlagen, die Sie beim Erstellen Ihrer Anzeige bestätigen können. Die Gebühr wird als prozentualer Anteil am Verkaufspreis Ihres Artikels (ohne Versandkosten und Steuern) angegeben.
  • Wenn ein Käufer auf Ihre Anzeige klickt und den Artikel anschließend innerhalb von 30 Tagen kauft, stellen wir Ihnen die Anzeigengebühr in Rechnung.
  • Wenn Sie einen Preisvorschlag des Käufers akzeptieren, wird der als Anzeigentarif vereinbarte Prozentsatz auf diesen neuen Preisvorschlagpreis angewendet.
  • Wenn Ihr Artikel nicht verkauft wird oder der Käufer Ihren Artikel ohne Unterstützung durch die Anzeige über die Suchergebnisse findet, fällt keine Anzeigengebühr für Sie an.
  • Anzeigengebühren werden auf Ihrer Verkäuferrechnung ausgewiesen.

Mehr zu Anzeigen von Privatverkäufern finden Sie in unserem Verkäuferportal .

Häufig gestellte Fragen

Was passiert, wenn sich jemand meine Anzeige ansieht, aber den Artikel nicht sofort kauft?

Wenn ein Käufer auf Ihre Anzeige klickt, wird die Anzeigengebühr nur dann in Rechnung gestellt, wenn der Käufer den Artikel danach innerhalb von 30 Tagen kauft.

 
Wenn ein Käufer mehrfach auf meine Anzeige klickt, muss ich dann für jeden Klick bezahlen?

Nein. Sie müssen nur die Gebühr bezahlen, die zu dem Zeitpunkt galt, als der Käufer innerhalb des 30-Tage-Zeitraums vor dem Kauf zum ersten Mal auf Ihre Anzeige geklickt hat.

 
Welche Gebühr muss ich bezahlen, wenn ich mein Angebot bearbeite und den Anzeigentarif ändere?

Ausschlaggebend ist immer der Anzeigentarif, der zum Zeitpunkt galt, als der Käufer innerhalb des 30-Tage-Zeitraums vor dem Kauf zum ersten Mal auf Ihre Anzeige geklickt hat. Bei „Anzeigen von Privatverkäufern“ kann der Anzeigentarif nicht geändert werden

 
Was passiert, wenn ich einen Preisvorschlag akzeptiere?

Wenn Sie einen Preisvorschlag von einem Käufer akzeptieren, der über eine Anzeige auf das entsprechende Angebot geklickt hat, berechnet sich die Anzeigengebühr nach dem endgültigen Verkaufspreis des Artikels.

 
Wo erscheint die Anzeige für mein Angebot?

Anzeigen für Angebote werden an prominenten Stellen auf der eBay-Website angezeigt, unter anderem auf den Suchergebnisseiten und in den Listen ähnlicher Artikel. Angebote werden nur auf der eBay-Website des Landes beworben, auf der sie eingestellt wurden. Dies gilt auch dann, wenn im Angebot internationaler Versand angeboten wird.

 
Können Angebote auf mehreren eBay-Websites beworben werden?

Wenn Sie Angebote auf einer anderen eBay-Website (z.B. ebay.com) bewerben möchten, loggen Sie sich auf dieser eBay-Website ein und nutzen Sie zum Erstellen von Kampagnen die Anzeigentools dieser Website.

Durch Anzeigen sorgen Sie dafür, dass sich Ihr Angebot in den Suchergebnissen von der Masse abhebt. Dadurch verbessern Sie die Sichtbarkeit und die Verkaufschancen Ihrer Artikel.

War dieser Artikel hilfreich?

Weitere Hilfe zum Thema