4 Minuten Lesezeit

Gebühren für private Verkäufer

eBay gibt die Mehrwertsteuerermäßigung vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 an seine Kunden weiter.

 

Die Gebühren auf dieser Seite gelten für private Verkäufer, die nicht an der Zahlungsabwicklung bei eBay teilnehmen. Wenn Ihr eBay-Konto für die Zahlungsabwicklung aktiviert ist und Sie wissen möchten, welche Gebühren für Sie zutreffen, lesen Sie bitte unsere Informationen zur Zahlungsabwicklung bei eBay (nur gültig für berechtigte, registrierte und für die Zahlungsabwicklung aktivierte Verkäufer).

Die Artikel, die Sie bei eBay einstellen, sind für Millionen potenzielle Käufer weltweit sichtbar. Das Einstellen von Artikeln bei eBay ist einfach, sicher und in der Regel kostenlos. Sie erhalten ein Monatskontingent an Angeboten, für die keine Angebotsgebühr zu entrichten ist. Sie zahlen nur dann Gebühren, wenn Ihr Artikel verkauft wird, Sie Zusatzoptionen hinzufügen oder wenn Sie Ihre Angebote mittels Anzeigen bewerben.

Verkaufsprovision

Wenn Ihr Artikel verkauft wird, zahlen Sie 10% des endgültigen Verkaufspreises (ohne Versand- und Verpackungskosten). Diese Gebühr heißt bei eBay „Verkaufsprovision“. Wir deckeln die Verkaufsprovision, das heißt, dass Sie für einen einzelnen Artikel nie mehr als EUR 199,00 bezahlen müssen, egal zu welchem Preis er verkauft wird. Für Angebote, die in der Kategorie Motors oder als Inserate eingestellt werden, gelten andere Gebühren.

Bis zum 31.12.2020 gilt eine vorübergehend ermäßigte Verkaufsprovision von 9,75% (max. 193,98 EUR) *

Wenn Sie eine volle Rückerstattung an einen Käufer veranlassen, ohne dass eBay bei der Rückerstattung eingeschaltet wird, erstatten wir Ihnen die Verkaufsprovision für diese Transaktion. Der Erstattungsbetrag wird auf Ihrer nächsten Rechnung als Gutschrift ausgewiesen.

Wenn der Käufer aus irgendeinem Grund nicht zahlt, müssen Sie entweder den Kauf abbrechen oder einen Fall wegen eines nicht bezahlten Artikels öffnen, um eine Gutschrift der Verkaufsprovision zu erhalten.

Ihre Verkaufsprovisionen werden auf Ihrer monatlichen Rechnung ausgewiesen.

Verkäufer mit Sitz außerhalb Deutschlands

Verkäufer mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands, die Artikel bei eBay.de einstellen und verkaufen, zahlen 10% des Verkaufspreises inklusive Verpackung und Versand (max. EUR 199,00).

Bis zum 31.12.2020 gilt eine vorübergehend ermäßigte Verkaufsprovision von 9,75% (max. 193,98 EUR) *

Länder, in denen eBay-Verkäufer von dieser Regel ausgenommen sind
  • Ålandinseln (Finnland)
  • Albanien
  • Andorra
  • Belgien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Färöer-Inseln (Dänemark)
  • Finnland
  • Frankreich
  • Georgien
  • Gibraltar (Vereinigtes Königreich)
  • Griechenland
  • Guernsey (Vereinigtes Königreich)
  • Irland
  • Island
  • Isle of Man (Vereinigtes Königreich)
  • Italien
  • Jersey (Vereinigtes Königreich)
  • Kosovo
  • Kroatien
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Mazedonien
  • Moldawien
  • Monaco
  • Montenegro
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Russland
  • San Marino
  • Schweden
  • Schweiz
  • Serbien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Spitzbergen und Jan Mayen (Norwegen)
  • Tschechische Republik
  • Ukraine
  • Ungarn
  • Vatikanstaat
  • Vereinigtes Königreich

Angebotsgebühren

Sie können jeden Monat bis zu 300 Angebote kostenlos erstellen. Angebotsgebühren zahlen Sie nur dann, wenn Sie in einem Monat mehr als 300 Angebote einstellen möchten. Für jedes Angebot, das erstellt wird, nachdem Ihr kostenloses monatliches Kontingent aufgebraucht ist, wird eine Gebühr von EUR 0,50 berechnet (bis zum 31.12.2020* EUR 0,49). Für Angebote, die in der Kategorie „Motors“ oder als Inserate eingestellt werden, gelten andere Gebühren.

Die Angebotsgebühren fallen einmalig an, wenn Sie das ursprüngliche Angebot erstellen oder wenn Sie einen Artikel manuell wiedereinstellen, der zuvor nicht verkauft wurde. Beim Wiedereinstellen über die Funktion zum automatischen Wiedereinstellen und bei der monatlichen Verlängerung von Angeboten, die mit der Funktion „Gültig bis auf Widerruf“ eingestellt wurden, werden keine zusätzlichen Angebotsgebühren erhoben. Diese Angebote werden auch nicht auf Ihr Monatskontingent von kostenlosen Angeboten angerechnet.

Zusätzliche Kontingente von Angeboten ohne Angebotsgebühr

Sie profitieren auch von den folgenden Vorteilen:

  • Weitere 20 kostenlose Angebote pro Monat, unabhängig von Angebotsformat und -dauer
  • Weitere 2.500 kostenlose Auktionsangebote pro Monat:
    • ausgenommen sind Auktionen mit einer Dauer von 1 und 3 Tagen.
    • der Startpreis darf nur EUR 1,00 betragen.

Diese zusätzlichen kostenlosen Angebote werden in „Mein eBay“ > „Verkaufen“ > „Artikel verkaufen“ > „Verkaufsaktionen“ nicht angezeigt.

Es gelten Verkaufslimits, sodass Sie möglicherweise daran gehindert werden, Ihr gesamtes Monatskontingent von Angeboten ohne Angebotsgebühr zu nutzen. Mehr zum Thema kostenlose Angebote, einschließlich der Nutzungsbedingungen und Ausnahmen für diese Angebote.

Gebühren für Zusatzoptionen

Mit den Zusatzoptionen können Sie Ihre Angebote herausstellen und sie für Käufer attraktiver machen. Bestimmte Funktionen, z.B. das Hinzufügen von bis zu 12 Fotos, sind kostenlos, für andere hingegen, z.B. für das Hinzufügen eines Untertitels, müssen Sie eine zusätzliche Gebühr bezahlen.

Die Gebühren für Zusatzoptionen werden berechnet, wenn das Angebot eingestellt oder manuell wiedereingestellt wird​. Für automatisch wiedereingestellte Auktionsangebote fallen Gebühren für Zusatzoptionen nicht erneut an. Ausgenommen sind Fahrzeuge, Boote und Flugzeuge.

Zusatzoptionen Beschreibung Gebühr für Zusatzoption pro Angebot

Bis zu 12 Fotos hinzufügen

Fügen Sie Ihrem Angebot bis zu 12 Fotos hinzu, um den Artikel bestmöglich zu präsentieren.

Kostenlos

Galerie Plus

Wenn Käufer in den Suchergebnissen mit dem Mauszeiger auf Ihren Artikel zeigen, wird das Bild vergrößert.

Standard
EUR 0,75

Bis zum 31.12.2020*
EUR 0,73

Preisvorschlag (nur bei Angeboten im Festpreisformat)

Mit dieser Option für Sofort-Kaufen-Angebote zeigen Sie Käufern, dass Sie zu Preisverhandlungen bereit sind.

Kostenlos

Sofort-Kaufen-Preis (bei Auktionsangeboten)

Mit dieser Option für Auktionsangebote geben Sie Käufern die Möglichkeit, den Artikel zu einem festen Preis zu erwerben, ohne auf das Ende der Auktion warten zu müssen. Das Festlegen eines Sofort-Kaufen-Preises erhöht Ihre Chancen auf einen schnellen Verkauf zu einem für Sie akzeptablen Preis.

Kostenlos

Mindestpreis (bei Auktionsangeboten)

Wenn Sie einen Mindestpreis festlegen, wird Ihr Artikel nur dann verkauft, wenn es ein Gebot gibt, das diesen Betrag mindestens erreicht. Damit ist gewährleistet, dass Ihr Artikel nicht für weniger weggeht, als Sie für den Artikel mindestens haben möchten.

Kategorie „Business & Industrie“:

Standard
EUR 10,00

Bis zum 31.12.2020*
EUR 9,75

Alle sonstigen Kategorien:

Standard
3% des Mindestpreises (max. EUR 150,00)

Bis zum 31.12.2020*
2.92% vom Mindestpreis (max. EUR 146,22), unabhängig davon, ob der Artikel tatsächlich verkauft wird

Anzeigen für Ihre Angebote

Sie wählen einen Anzeigentarif in Höhe von mindestens 1% des Verkaufspreises des Artikels aus. Ein höherer Anzeigentarif bedeutet eine höhere Chance auf Platzierung der Anzeige und damit mehr Sichtbarkeit und einen größeren Werbeeffekt.

Die Höhe der Anzeigengebühr richtet sich nach dem von Ihnen angegebenen Anzeigentarif.

Untertitel

Ein Untertitel ist eine zusätzliche Zeile Text, die in den Suchergebnissen unterhalb des Angebotstitels angezeigt wird und Ihrem Angebot so zu zusätzlicher Sichtbarkeit verhilft.

Standard
EUR 0,50

Bis zum 31.12.2020*
EUR 0,49

Angebotsvorlage

Angebotsvorlagen helfen Ihnen, Ihren Angeboten ein ansprechendes Design zu geben, das Ihre Professionalität unterstreicht.

Standard
EUR 0,20

Bis zum 31.12.2020*
EUR 0,19

Basispaket

Untertitel + Angebotsvorlage

Standard
EUR 0,60

Bis zum 31.12.2020*
EUR 0,58

Zweite Kategorie

Wenn Sie Ihrem Angebot eine zweite Kategorie hinzufügen, erhält Ihr Artikel mehr Sichtbarkeit.

Standard
EUR 0,50

Bis zum 31.12.2020*
EUR 0,49

Vorbereitete Angebote

Sie können Angebote vorab erstellen und festlegen, wann Sie online geschaltet werden sollen.

Standard
EUR 0,20

Bis zum 31.12.2020*
EUR 0,19

Angebot mit nicht öffentlicher Bieter-/Käuferliste

Wenn Sie diese Option auswählen, können andere eBay-Nutzer die Nutzernamen der Bieter und Käufer nicht sehen.

Standard
EUR 0,50

Bis zum 31.12.2020*
EUR 0,49

Gebühren für „Motors“-Kategorien

Für das Einstellen und Verkaufen von Fahrzeugen, Booten und Flugzeugen gelten andere Gebühren.

Mehr zu den Gebühren für Fahrzeuge, Boote und Flugzeuge für private Verkäufer und gewerbliche Verkäufer

Gebühren für Inserate

Sie können das Angebotsformat „Inserat“ in den folgenden Kategorien nutzen:

  • Immobilien (Nr. 10542)
  • Ferienwohnungen & -häuser (Nr. 19875)
  • Handys & Smartphones (Nr. 9355)

Bei Inseraten fallen nur die Angebotsgebühren und die Gebühren für Zusatzoptionen an. Eine Verkaufsprovision wird nicht erhoben.

Mehr zum Thema Gebühren für Inserate für private Verkäufer

Gebühren bezahlen

Sie erhalten per E-Mail eine monatliche Rechnung mit detaillierten Angaben zu Ihren Gebühren, in der die Verkaufsprovisionen, die Angebotsgebühren und die Gebühren für Zusatzoptionen sowie etwaige Gutschriften aufgeführt werden, die Sie erhalten haben. Die Gebühren können über die hinterlegte automatische Zahlungsmethode oder per Einmalzahlung über PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift bezahlt werden.

Einmalzahlung vornehmen - wird in neuem Fenster oder neuer Registerkarte geöffnet

Tipp
Veranlassen Sie Einmalzahlungen spätestens 5 Tage vor dem auf Ihrer Rechnung angegebenen Fälligkeitsdatum.

Weitere Nutzungsbedingungen

Es ist uns ein Anliegen, die von uns erhobenen Gebühren klar und deutlich zu kommunizieren. Wir bitten Sie daher, die folgenden Punkte zu beachten:

  • Alle Gebühren auf dieser Seite sind inkl. MwSt. Für Verkäufer, die nicht in Deutschland ansässig sind, können andere Mehrwertsteuersätze gelten.
  • Auch für das vorzeitige Beenden von Auktionsangeboten können Gebühren erhoben werden.
  • Angebotsgebühren und Gebühren für Zusatzoptionen gelten für jedes Angebot, das Sie erstellen, werden zum Zeitpunkt des Einstellens bzw. des manuellen Wiedereinstellens berechnet und sind nicht erstattungsfähig. Die Höhe der Gebühren basiert auf den Bedingungen, die gültig sind zum Zeitpunkt, zu dem das Angebot auf der Website zum ersten Mal erscheint und wann die Angebotsdauer verlängert wurde. Wenn Sie Ihr Angebot in mehreren Kategorien einstellen, fallen die Angebotsgebühren und die Gebühren für Zusatzoptionen für jede Kategorie einzeln an.
  • Wenn Ihr Artikel nicht verkauft wird, zahlen Sie normalerweise auch keine Verkaufsprovision. Wenn Sie jedoch Ihre Kontaktinformationen einem anderen Nutzer anbieten oder den Käufer um seine Kontaktinformationen bitten, um Artikel außerhalb von eBay zu verkaufen bzw. zu kaufen, berechnen wir eine Verkaufsprovision dafür, dass wir Sie an den Käufer vermittelt haben. In diesem Fall richtet sich die Verkaufsprovision nach dem Festpreis, dem Startpreis der Auktion, dem Sofort-Kaufen-Preis, dem Mindestpreis oder dem Preis, der zwischen Käufer und Verkäufer vereinbart wurde, je nachdem welcher dieser Preise der höchste ist.
  • Die Gebühren auf dieser Seite gelten nur für Angebote bei eBay.de. Wenn Sie einen Artikel auf einer anderen eBay-Website einstellen (z.B. eBay.com oder eBay.fr), fallen evtl. andere Gebühren an.
  • Sollte Ihre Zahlungsmethode fehlschlagen oder Ihr eBay-Konto überfällig sein, behalten wir uns vor, die Services, die eBay Ihnen bereitstellt, einzuschränken oder ganz auszusetzen.
  • Mit der Zahlung von Verkäufergebühren werden keine exklusiven Rechte an Webseiten bei eBay erworben. Wir können nach eigenem Ermessen und ohne Zustimmung von oder Zahlung an Verkäufer auf jeder eBay-Seite, Inserate Dritter (auch Links und Verweise auf diese) sowie Angebote anderer Verkäufer einblenden.
  • Entfernen Sie nach Angebotsstart eine oder mehrere Zusatzoptionen, hat dies keinen Einfluss auf die Gebührenberechnung und es findet keine Erstattung bereits gezahlter Gebühren statt.

* Die vorübergehende Senkung der Gebührensätze ist auf die Senkung des deutschen Mehrwertsteuersatzes von 19% auf 16% zurückzuführen, die vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 gilt.

War dieser Artikel hilfreich?

Weitere Hilfe zum Thema