8 Minuten Lesezeit

Grundsatz zur Vorgehensweise bei einem nicht bezahlten Artikel

Wir möchten unseren Nutzern einen fairen und sicheren Online-Marktplatz gewährleisten und haben daher Richtlinien für die Bezahlung von Artikeln entwickelt. Bei eBay ist es Käufern nicht gestattet, einen gekauften Artikel nicht zu bezahlen. Verkäufern ist es nicht erlaubt, fälschlicherweise einen nicht bezahlten Artikel zu melden oder bei der Meldung falsche Angaben über den Käufer zu machen.

Wenn ein Käufer auf einen Artikel bietet oder „Sofort-Kauf” wählt, verpflichtet er sich, den Artikel zu bezahlen. Wenn er nicht innerhalb von 4 Tagen bezahlt, kann der Verkäufer einen Fall für unbezahlte Artikel eröffnen.

Wenn ein Käufer den Artikel nicht bezahlt, erhält der Verkäufer eine Gutschrift der Verkaufsprovision und kann den Artikel wieder einstellen. Der nicht bezahlte Artikel wird im Konto des Käufers vermerkt.

Weitere Informationen dazu, wie unbezahlte Artikelvorgänge gelöst werden, finden Sie weiter unten in unserem ganzen Grundsatz.

Häufig gestellte Fragen

 

Ich habe auf mehrere Gegenstände geboten, wollte eigentlich nur einen und habe sie nun alle ersteigert. Muss ich jetzt alle nehmen und bezahlen, auch solche, die ich nicht will?

Ja, Sie müssen immer alles, worauf Sie geboten haben, bezahlen. Denn jedes Mal, wenn Sie ein Gebot abgeben oder „Sofort-Kaufen” wählen, stimmen Sie damit der Zahlung für den Artikel zu. Bitte achten Sie daher beim nächsten Bieten genau auf Ihre Auswahl.

Ich habe einen Käufer gemeldet, der für einen Artikel nicht bezahlt hat. Nun habe ich von ihm negatives Feedback bekommen. Was kann ich dagegen tun?

Wir entfernen das Feedback für Sie in Fällen, in denen ein Käufer den Prozess für unbezahlte Artikel nicht bezahlt oder beantwortet hat oder wenn dieser gesperrt wurde. Falls wir Feedback von einem Käufer sehen, der nicht bezahlt hat, entfernen wir es automatisch. Sollten wir etwas übersehen haben, kontaktieren Sie uns bitte, um für die Entfernung des Feedbacks zu sorgen.

Lesen Sie hier unseren ganzen Grundsatz

Grundsatz zur Vorgehensweise bei einem nicht bezahlten Artikel

Es ist verboten, als Käufer einen gekauften Artikel nicht zu bezahlen oder als Verkäufer fälschlicherweise einen nicht bezahlten Artikel zu melden oder bei der Meldung falsche Angaben über den Käufer zu machen.

Erläuterungen zum Grundsatz

Gemäß den eBay-AGB schließt ein Mitglied, das bei Angebotsende Höchstbieter ist oder einen Artikel per „Sofort-Kaufen” oder mittels eines Preisvorschlags erwirbt, mit dem Verkäufer einen rechtsverbindlichen Kaufvertrag ab. Käufer müssen Artikel bezahlen, für die sie eine Zahlungsverpflichtung eingegangen sind. Wir behalten uns vor, Käufer, die wiederholt Artikel nicht bezahlen, in ihren Kaufrechten vorübergehend oder endgültig einzuschränken.

Verkäufer können einen nicht bezahlten Artikel frühestens 4 Tage und spätestens 32 Tage nach Angebotesende melden. Mehr zum Thema Nicht bezahlten Artikel melden.

Verkäufer, die für einen Artikel nicht bezahlt wurden, erhalten eine Gutschrift der Verkaufsprovision. Darüber hinaus erstatten wir die Angebotsgebühr für das Wiedereinstellen dieses Artikels. Mehr zum Thema Gutschrift der Angebotsgebühr für wiedereingestellte Artikel.
Mehr zum Thema Wie gehe ich vor, wenn der Käufer einen Artikel nicht bezahlt?

Hinweis: Verkäufer, die fälschlicherweise melden, dass ein Artikel nicht bezahlt wurde, oder während der Meldung falsche Angaben über die Kaufabsichten des Käufers machen, müssen die in dem Zeitraum erhaltenen Gutschriften zurückzahlen. Außerdem riskieren sie, dass Sie für einen gewissen Zeitraum keine neuen Gutschriften mehr beantragen können oder vorübergehend gesperrt werden. Lesen Sie auch unseren Grundsatz zum Missbrauch der Gutschrift der Verkaufsprovision.

Was genau kann passieren, wenn ein Käufer einen Artikel nicht bezahlt?

Falls Käufer einen Artikel gekauft aber nicht bezahlt haben, behalten wir uns vor, einen der folgenden Schritte zu unternehmen:

  • Der Käufer erhält einen Vermerk wegen eines nicht bezahlten Artikels, falls er nicht auf die Lösungsvorschläge des Verkäufers reagiert. Dieser Vermerk wird von eBay ausgesprochen und dem Mitgliedskonto des Käufers zugewiesen.
  • Käufer können Einspruch gegen den Vermerk wegen eines nicht bezahlten Artikels einlegen, wenn sie der Meinung sind, dass der Vermerk nicht gerechtfertigt ist.
  • Vermerke wegen eines nicht bezahlten Artikels sind keine negativen Bewertungen. Sie wirken sich nicht auf die Bewertungspunkte oder das Mitgliedsprofil des Käufers aus.
  • Falls ein Käufer einen Vermerk wegen eines nicht bezahlten Artikels erhalten und keinen Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen hat und er für diesen Kauf den Verkäufer negativ oder neutral bewertet hat, wird diese Bewertung automatisch von uns entfernt.
  • Sofern Sie PayPal als Zahlungsmethode anbieten, aber nicht Barzahlung bei Abholung:
    Wenn Sie als Verkäufer einen Fall wegen eines nicht bezahlten Artikels melden, werden alle dafür abgegebenen Bewertungen (allgemein und detailliert) geblockt oder automatisch entfernt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie als Verkäufer den automatischen Assistenten für nicht bezahlte Artikel nutzen oder nicht.
War dieser Artikel hilfreich?