Welche Symbolik steckt hinter dem keltischen Knoten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Welche Symbolik steckt hinter dem keltischen Knoten?

Keltischer Schmuck erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die typischen keltischen Symbole sind in Schottland und Irland noch an vielen Orten präsent, besonders auf Grabsteinen oder Denkmälern. Als Buchillustrationen sind die besonders kunstvollen keltischen Ornamente sehr berühmt geworden. Auch wurden zahlreiche antike Schmuckstücke gefunden, die mit diesen Ornamenten verziert waren. Keltische Symbole werden heute auf Souvenirs gedruckt und für Schmuckdesign verwendet. Aber was bedeuten diese Ornamente überhaupt?

  

Ein früher 3D-Effekt mittels der Flechtbandtechnik

Einige der Knoten verwenden in ihrem Zentrum Ringe oder Quadrate oder sie bilden selbst die ornamentalen Fortsätze von tierischen Extremitäten. Hier wird die Flechtbandtechnik oder das Flechtbandverfahren eingesetzt: Die Linien werden wie ein Flechtband teilweise auch um andere geometrische Formen oder Figuren herumgeführt, bis sie wieder an ihrem Ausgangspunkt angelangen. Die Ornamente erhalten dadurch eine hohe Plastizität.

  

Ein Knoten, der keiner ist

Der keltische Knoten hat keinen Anfang und kein Ende. Natürlich lässt sich sehr willkürlich ein Anfangspunkt bestimmen, aber bei genauer Betrachtung gibt es keinen wirklichen Beginn und kein abschließendes Ende. Der Knoten ist somit unendlich. Genau darin steckt die Faszination und auch die tiefer liegende Bedeutung für das Ornament.

  

Die Bedeutungen des keltischen Knotens

Die scheinbare Unendlichkeit des Flechtbandes wird als der geistige und lebensgeschichtliche Pfad des Menschen gedeutet. Das Leben hat, in diesem Verständnis, keinen Anfang und kein Ende. Es ist ein immerwährender Übergang von einem Zustand in einen anderen. Die Schnittpunkte, an denen das Flechtband beispielsweise einen Ring oder ein anderes Element kreuzt, stehen für Risiken und Gefahren, die dem Menschen in seinem Leben begegnen können. Diese gilt es, zu überwinden. Weiterhin bedeutet das Verflochtensein auch die Verbundenheit des Menschen mit seinem Umfeld. Dabei vermischen sich auch heidnische und christliche Vorstellungsbilder. Der dreifache Knoten wird daher symbolisch auch als Zeichen für die Heilige Dreifaltigkeit und im keltischen Glaubenssystem als dreifache Gottheit interpretiert. Der „Ewigkeitszirkel“ steht für die ewige Verbindung zwischen Diesseits und Jenseits.

  

Die besondere Bedeutung für keltische Knoten im Schmuckdesign

Der meist dreieckige Schildknoten hat eine Schutzfunktion und soll vor Krankheiten bewahren. Auch seine drei Ecken symbolisieren wiederum die Heilige Dreifaltigkeit. Als Ohrringe oder Ohrstecker, Kettenanhänger und auch Ringmotive sind die Schildknoten häufig zu finden. Als Ornament im Keltischen Kreuz ist der Keltische Knoten ein Symbol für Vertrauen. Das Keltische Kreuz wird oft als Brosche oder als Anhänger an einer Kette getragen. Werden zwei Knoten miteinander verbunden, so sind sie als „Love Knots“, Liebesknoten, bekannt. Durch sie soll ein unvergängliches Band zwischen den Liebenden entstehen und bestehen bleiben. Diese Motive sind besonders für Ringe sehr beliebt.

Weitere Ratgeber erkunden