Kontaktlinsenpflege für harte Linsen im Blickpunkt: Welche Produkte sind notwendig?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kontaktlinsenpflege für harte Linsen im Blickpunkt: Welche Produkte sind notwendig?

Richtige Pflege ist oberstes Gebot für den sicheren Gebrauch von Kontaktlinsen

Viele Menschen entscheiden sich für Kontaktlinsen an Stelle einer Brille, da diese viele Vorteile bieten. Sie beschlagen nicht, wenn man von der Kälte ins Warme kommt, sie sind quasi unsichtbar und sie stören nicht bei Bewegung und Sport. Wenn Sie bereits seit längerem Kontaktlinsenträger sind, wissen Sie in der Regel genau, was für eine Art Linsen Sie benötigen und in welcher Stärke. Daher können Sie sich auch den Weg zum Optiker sparen und einfach bei eBay nach günstigen Angeboten entsprechend Ihren Bedürfnissen suchen: Hier finden Sie nicht nur Angebote zu Monatslinsen sondern auch zu Tageslinsen und natürlich auch Produkte zur Reinigung und Pflege.

Im Gegensatz zu einer Brille können jedoch Verunreinigungen an den Linsen schwerere Folgen nach sich ziehen als lediglich eine Einschränkung der Sicht. Augenärzte berichten von immer mehr Patienten, die Augenprobleme mit sorgfältiger und gewissenhafter Reinigung ihrer Kontaktlinsen hätten verhindern können.

Die Vorteile harter Linsen

Harte Kontaktlinsen sind in der Regel etwas kleiner als weiche, da sie nicht so biegsam sind. Um die Flexibilität der weichen Linsen zu erreichen, sind diese mit wassergefüllten Poren durchsetzt. Dies bringt allerdings auch den Nachteil der höheren Keimanfälligkeit mit sich und die Linsen können nach einiger Zeit austrocknen. Dieses Problem existiert bei harten Linsen hingegen nicht. Zwar gibt es auch weiche Linsen als Monats- und sogar Jahreslinsen, dennoch sind harte Linsen vor allem geeignet, wenn man die meiste Zeit oder zumindest sehr häufig Kontaktlinsen trägt, da sie in der Regel länger haltbar sind und weniger oft ersetzt werden müssen als weiche. Natürlich können Kontaktlinsen auch nur als Deko oder zum Spaß getragen werden, zum Beispiel an Halloween.
Sollten Sie noch keine Erfahrung mit Kontaktlinsen haben und planen, sich welche für den täglichen Gebrauch anzuschaffen, sollten Sie sich auf jeden Fall zuerst von einem Augenarzt beraten lassen. Denn die Dioptrien und anderen Angaben können sich von denen einer Brille unterscheiden. Für klare Sicht und Tragekomfort ist eine individuelle Ausmessung der Augen unbedingt notwendig.

Für alle Kontaktlinsen gilt: Sorgfältige Reinigung und Pflege ist das A und O.

Um Augenentzündungen vorzubeugen und zu verhindern, sollten die Linsen täglich gründlich gereinigt werden. Denn auf den Linsen sammeln sich Eiweiße und Fette, diese bilden einen hervorragenden Nährboden für Bakterien und Keime, welche das Auge angreifen können. Werden Kontaktlinsen also nicht sorgfältig gereinigt oder zu lange getragen, kann es zu schlimmen Entzündungen am Auge kommen. Diese Entzündungen können zu Narben auf der Hornhaut oder sogar zu einem Bruch der Hornhaut führen. Dadurch kann sich das Auge infizieren und es kann zu grünem oder grauem Star, in ganz schlimmen Fällen sogar zur Erblindung kommen. Daher ist es wichtig, immer auf die richtige Hygiene zu achten und verantwortungsbewusst mit den Kontaktlinsen umzugehen. Für die Reinigung und Pflege gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten: Die Linsen können sorgfältig von Hand gereinigt werden, oder auch zum Beispiel mit Hilfe eines Ultraschallgeräts. Alle für die Reinigung benötigten Produkte sind ganz einfach bei eBay erhältlich.

Sorgfältige Reinigung und Pflege verlängern die Lebensdauer Ihrer Kontaktlinsen deutlich

Die tägliche Reinigung verhindert nicht nur Schäden am Auge, sondern hilft auch die Linsen haltbarer zu machen. Die richtige Reinigung besteht dabei aus zwei wesentlichen Schritten: Erstens die Reinigung von Ablagerungen und Schmutz und zweitens die Desinfektion der Linsen. Der Vorteil harter oder auch formstabiler Kontaktlinsen besteht unter anderem darin, dass sie weniger anfällig für Ablagerungen sind als weiche Linsen. Natürlich heißt das aber nicht, dass sie weniger oft gereinigt werden müssen, tägliche Pflege ist dennoch ein Muss.

Zusätzlich sollte bei der Reinigung der Linsen der zugehörige Aufbewahrungsbehälter nicht vergessen werden: In diesem können sich nämlich auch gefährliche Ablagerungen bilden, die wiederum Grundlage für Pilze und potenzielle Krankheitserreger sein können. Allgemein kann gesagt werden, der Aufbewahrungsbehälter sollte mindestens alle drei Monate gewechselt werden. So ist sichergestellt, dass die Linsen hygienisch gelagert sind.

Was bei der Reinigung von Hand alles zu beachten ist

Die einfachste Möglichkeit der Reinigung ist, die Kontaktlinsen jedes Mal nach dem Tragen von Hand zu reinigen.

Kontaktlinsen entnehmen

Wichtig ist es, zuerst die Hände gründlich mit Seife zu waschen, bevor Sie die Kontaktlinsen entfernen. Sollten Sie Probleme mit der Entfernung haben, können Sie auch Kontaktlinsensauger verwenden, auch hierfür finden Sie bei eBay günstige Angebote. Den Sauger kann man einfach auf die Linse setzen und sie damit langsam herausziehen. Mit dem Sauger können Sie die Linse zusätzlich vor den Bakterien Ihrer Hände schützen, allerdings dürfen Sie dann natürlich nicht vergessen, auch den Sauger gründlich zu reinigen.

Hartlinsenreiniger verwenden

Die herausgenommene Linse sollten Sie dann vorsichtig auf die Handfläche legen und mit ein bisschen Hartlinsenreiniger benetzen und die Oberfläche vorsichtig mit einem Finger abreiben – Augenärzte empfehlen dafür 10 bis 20 Sekunden. Benutzen Sie am besten den kleinen Finger, da dieser in der Regel die geringste Keimbelastung aufweist. Nun muss sie nur noch kurz abgespült werden und der erste Teil ist geschafft.

Desinfizieren

Anschließend muss die Linse noch desinfiziert werden, da nun zwar die Fette und ein Großteil der Eiweiße entfernt wurden, sich aber immer noch Bakterien und Keime darauf befinden können. Auch im Leitungswasser können Mikroorganismen enthalten sein, die dem Auge auf Dauer schaden können, wie zum Beispiel die Acanthamöbe.

Gründliche Reinigung

Zur besonders gründlichen Reinigung sollten die Linsen zusätzlich mit einem Enzymreiniger oder auch Proteinentferner behandelt werden, der abgelagerte Eiweiße zersetzt und restlos entfernt. Eiweißablagerungen können zum einen die Sicht beeinträchtigen und zum anderen die Verträglichkeit der Linse herabsetzen, außerdem sind die Eiweiße auch Teil des unerwünschten Bakterien-Nährbodens. Die Anwendung eines solchen Reinigers ist nicht täglich nötig, es genügt einmal in der Woche. Vor der Anwendung sollte auf Verträglichkeit des Reinigers mit den Linsen und auf individuelle Allergien und Empfindlichkeiten geachtet werden.

Der wichtigste Schritt: Desinfizierung, macht Ihre Linsen keimfrei und hygienisch

Zum Desinfizieren kommen die Kontaktlinsen in den Aufbewahrungsbehälter: Erst die Lösung im Behälter befreit die Linsen von allen schädlichen Keimen und Organismen. Wie lange die Kontaktlinsen im Behälter bleiben müssen, um völlig keimfrei zu sein, hängt vom Desinfektionsmittel ab und sollte in der Packungsbeilage des gewählten Produktes beschrieben sein. Zu beachten ist aber auf jeden Fall, dass eine Lösung nicht mehrfach verwendet werden sollte. Auch Gemische aus alten und neuen Lösungen sind nicht zu empfehlen, da sie die Wirkung des Desinfektionsmittels beeinträchtigen. An den Reinigungsmitteln und der Reinigungszeit sollte nicht gespart werden, da diese maßgebend für den sicheren und gesunden Tragekomfort Ihrer Linsen sind.

Kombilösungen

Häufig gibt es auch eine Kombination aus Reinigungs- und Desinfektionsmittel, eine sogenannte Kombilösung, oft auch als All-In-One-Lösung bezeichnet. Diese kann dann für beide Reinigungsschritte verwendet werden und ist für unterwegs besonders praktisch. Kombilösungen funktionieren nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip, wie beim Immunsystem. Die Reinigungsteilchen setzen sich an den Zellen der Bakterien fest und beseitigen sie so sanft und effektiv. Das Schlüssel-Schloss-Prinzip gewährleistet dabei, dass sich die Reinigungsmoleküle nur an die zu entfernenden Partikel anheften können, nicht jedoch an die Zellen des Linsenträgers. So wird das Auge geschont und nicht belastet.

Noch bessere Pflege leisten viele Kombilösungs-Produkte durch spezielle Wirkstoffkomplexe. Bei trockenen Augen empfiehlt es sich, auf besondere Inhaltsstoffe zu achten. Allerdings gibt es auch hier verschiedene Varianten, etwa einstufig, zweistufig oder die Reinigung mit Tabletten. Achten Sie bei jedem Kauf eines der Mittel darauf, dass dieses auch für harte Kontaktlinsen geeignet ist.

Reinigung mit Ultraschall, schützt die Linsen vor Schäden durch manuelle Reinigung

Wie auch Brillen können harte Kontaktlinsen im Ultraschallbad gereinigt werden. Sie sollten aber nicht einfach in irgendein Ultraschallbad gelegt werden: Es gibt es spezielle Ultraschallreiniger für Kontaktlinsen, mit einzelnen Behältern für die beiden Linsen, damit diese nicht beschädigt werden. Bei der Ultraschallreinigung werden durch die Schallwellen Druckschwankungen erzeugt, die kleine Luftbläschen erzeugen und wieder zum Platzen bringen. Dieser Effekt heißt Kavitation und durch ihn werden Schmutz, Ablagerungen und Fette auf schonende Weise von der Linse gelöst.

Als Reinigungsflüssigkeit werden hier meist auch All-In-One-Lösungen verwendet, allerdings ist darauf zu achten, dass oft keine Wasserstoff-Peroxyd-Lösungen benutzt werden dürfen. Richten Sie sich hier auf jeden Fall nach den Angaben des Herstellers.

Ein Vorteil der Ultraschallreinigung besteht darin, dass die Linsen auch von hartnäckigen Ablagerungen sanft befreit werden, ohne beschädigt zu werden. Allgemein ist die Gefahr geringer, die Linsen zu beschädigen oder sie unnötigen Belastungen und Bakterien auszusetzen, zum Beispiel durch versehentliches Fallenlassen oder etwa durch kratzende Fingernägel. Allerdings ist die Anschaffung im Vergleich zum Reinigen per Hand etwas kostspieliger. Zusätzlich sollten Sie sich vor der Anschaffung informieren, ob Ihre Linsen für die Ultraschallreinigung geeignet sind, da es Linsen gibt, die im Ultraschallbad beschädigt werden können.

Die Linsen sorgfältig wieder einsetzten und einen schönen Tag genießen

Bei richtiger Pflege und Hygiene können Kontaktlinsen in vollen Zügen genossen werden. Doch die gewissenhafte Pflege und Desinfektion der Linsen ist nur der erste Schritt. Wenn Sie die Kontaktlinsen anschließend mit schmutzigen Fingern ins Auge setzen, machen Sie die gründliche Reinigung zunichte. Daher gilt auch vor dem Einsetzen: Unbedingt gründlich Händewaschen, denn auch ein Ultraschallreiniger kann die Linsen nicht vor den Bakterien der Hände schützen, auch wenn gern damit geworben wird. Beim Händewaschen sollte darauf geachtet werden, dass erst gründlich mit Seife gewaschen wird, aber anschließend auch gewissenhaft abgespült wird. Beim Einsetzen der Linsen sollte keine Seife mehr an den Händen sein, denn die Augen könnten durch Seifenrückstände gereizt werden. Um das Auge vor Reizungen durch die Reinigungs- und Desinfektionsmittel zu schützen, sollten die Linsen vor dem Einsetzen noch mit einer speziellen Kochsalzlösung abgespült werden. Leitungswasser sollte aufgrund der Bakterienbelastung vermieden werden.

Wenn Sie diese Ratschläge in Zukunft beherzigen, können Sie sich auf eine unbeschwerte Zeit mit Ihren Kontaktlinsen freuen und mit gutem Gewissen alle benötigten Materialien und Produkte nach Bedarf kostengünstig bei eBay bestellen, ohne Abstriche in der Qualität hinnehmen zu müssen.

Weitere Ratgeber erkunden