Die zehn schönsten Vintage-Fahrräder

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was gibt es Schöneres, als bei herrlichem Frühlingswetter eine ausgedehnte Radtour zu starten? Wenn für dieses Vorhaben der passende Drahtesel fehlt, lohnt sich ein Blick ins Internet. Hier gibt es einen riesigen Markt an günstigen Fahrrädern mit besonderem Style-Faktor.
Gutes Rad muss nicht teuer sein – gebrauchte Fahrräder schonen den Geldbeutel. (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Gutes Rad muss nicht teuer sein – gebrauchte Fahrräder schonen den Geldbeutel. (Foto: Thinkstock)

Der Trend zum Retro-Design

Keine Frage – Retro- und Vintage-Fahrräder sind derzeit absolute Trendprodukte im Radsportsektor. Die stylishen Hingucker verbinden nostalgisches Design mit technischem Know-how und Komfort. Erfreulicherweise ist es nicht unbedingt notwendig, für ein neues Fahrrad sein Sparschwein zu plündern. Denn immer wieder finden sich gute und günstige Angebote auf dem Gebrauchtmarkt.

"Viva Strada" – eine Hommage an die frühe Tour de France

Die dänische Newcomer-Marke Viva Bikes hat den Retro-Trend erkannt und seine Produktlinie konsequent daran ausgerichtet. Auch das Modell "Viva Strada" ist eine perfekte Symbiose aus nostalgischen Design-Elementen wie braunem Echtledersitz und cremefarbener Bereifung sowie moderner Shimano-8-Gang Kettenschaltung und griffigen Felgenbremsen.
Klassische Rennräder begeistern Bike-Fans seit Jahrzehnten. (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Klassische Rennräder begeistern Bike-Fans seit Jahrzehnten. (Foto: Thinkstock)

Oldie, but Goldie – das Cinelli "Supercorsa"

Lust auf Highspeed? Obwohl der Rennradklassiker Cinelli "Supercorsa" bereits seit 1948 gebaut wird, hat das Modell bis heute nichts von seiner Faszination verloren. Mit seinem nach vorne gebogenen  Lenker und dem  klassischen Kunststoffsattel wurde der Flitzer in den letzten Jahren optisch kaum revolutioniert - sehr zur Freude vieler Retro-Fans.

Ab zum Strand – der "Beachcruiser" von KS-Cycling

Poppige Farben, ein schnörkelloser Look und ein ultrabequemer Sattel – die " Beachcruiser"-Serie von KS-Cycling ist perfekt für lange Touren geeignet. Den Hingucker mit 26-Zoll-Rahmen und Shimano-Gangschaltung gibt es in der Damen- und Herrenvariante.
Fahrräder mit Tiefeinstieg sind besonders komfortabel. (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Fahrräder mit Tiefeinstieg sind besonders komfortabel. (Foto: Thinkstock)

Victoria Retro-Bikes – Qualität aus Deutschland

Auch die bekannte deutsche Fahrradschmiede  Victoria sitzt beim Nostalgietrend fest im Sattel und hat mit der "Retro"-Serie schmucke Tiefeinsteiger designt. Technisch fahren die Drahtesel aus dem niedersächsischen Hoya ganz vorne mit. Dank weiter Verbreitung finden sich auch auf dem Gebrauchtmarkt zahlreiche Modelle des flotten Citybikes.

Bergamont "Trackbike" – schlichte Bahnrad-Eleganz

Das "Trackbike" gibt es bereits seit 2008, deshalb tummeln sich auf dem Secondhand-Markt einige gebrauchte Versionen des schlichten Klassikers. Der Trend, ein Bahnrad zum Städte-Cruising zu nutzen, stammt übrigens aus der New Yorker Radkurierszene.

Cannondale "Vintage 8" – gemütliches Tourenrad für Retro-Fans

Mit seiner zeitlos-klassischen Optik und einem leichten Alurahmen ist das Cannondale "Vintage 8" der ideale Begleiter für Citytouren und Ausflüge zum nächsten Wald oder See. Die mattschwarze Lackierung und der braune Sattel sorgen bei Vintage-Fans für Verzückung.
Viele Studenten nutzen das Fahrrad als günstiges Fortbewegungsmittel. (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Viele Studenten nutzen das Fahrrad als günstiges Fortbewegungsmittel. (Foto: Thinkstock)

Wanderer "Student" – hohe Qualität und stilvolles Aussehen

Die Kölner Drahteselschmiede  Wanderer gibt es zwar erst seit 2013, trotzdem sorgte das Unternehmen bereits mit einigen viel beachteten Modellen für Furore. Die Serie "Student" besticht durch moderne LED-Scheinwerfer im Classic Design, Hydraulikbremsen und Vintage-Ledergriff. Das Fahrrad gibt es auch in einer Version für Studentinnen.

Transportables Retro-Schmuckstück – das "Founder S"

Ein Klapprad ist nicht nur ziemlich retro, sondern auch unglaublich praktisch. Das "Founder S" der holländischen Herstellers Koga Miyata erfreut Radler- und Pendlerherzen mit einem durchdachten Faltmechanismus, neun Gängen und einer ordentlichen Federung. Dank Alurahmen ist das Rad nur etwa 14 Kilogramm schwer, also wirklich sehr mobil einsetzbar.
Auch Fahrräder mit Retro-Chic müssen technisch nicht zum "Alten Eisen" gehören. (Russ (CC BY 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Auch Fahrräder mit Retro-Chic müssen technisch nicht zum "Alten Eisen" gehören. (Russ (CC BY 2.0))

"Ristretto Doppio" – Vintage-Chic aus Danzig

Die polnische Nostalgiemarke  Creme vereint in ihrem Modell "Ristretto Doppio" schickes Retro-Design und modernste Fahrtechnik. Das Rad besticht durch einen sehr schlanken Stahlrahmen und einen  Gepäckträger, der vintage-mäßig auf dem Vorderrad thront. Technisch überzeugt der Luxusdrahtesel mit Achtgangschaltung und Shimano-Hydraulikbremsen.

Greens "Retro" – klassisches Hollandrad im Nostalgie-Look

Hollandräder gelten an sich schon als Zweiradklassiker. Das Greens "Retro" verstärkt den typischen Look des niederländischen Radelbestsellers durch einen cremefarbenen Anstrich, einen geschlossenen Kettenkasten und Doppelstahlrahmen. Dunkelbraune Bereifung und ein im positiven Sinne riesiger Gepäckträger machen den Retrolook perfekt.

Auch gebrauchte Fahrräder machen Spaß und schonen den Geldbeutel

Die Anschaffung eines gebrauchten Drahtesels schont definitiv den Geldbeutel, da Secondhand-Zweiräder oftmals deutlich günstiger sind als deren neue Pendants. Nach kurzem Technik-Check (Bremsen, Rahmen, Räder) und einer kleinen Probefahrt steht dem Spaß mit einem Gebrauchtrad definitiv nichts im Weg.
Weitere Ratgeber erkunden