Heinz Galinski (1912 - 1992) : Ein Berliner unter dem Davidsschild. Stiftung Neu

Artikelzustand: Gut
EUR 8,80
(inkl. MwSt.)
+ EUR 6,50 Versand
Lieferung ca. Do, 11 Mrz - Sa, 13 Mrz
Bewährter Verkäufer
1 Monat Rücknahme
Rücknahmen
Akzeptiert innerhalb von 1 Monat
Käufer zahlt Rückversand
Zahlungen
Barzahlung bei Abholung
Weitere
Barzahlung bei Abholung
 
 
Artikelzustand
Gut
Hinweise des Verkäufers
Buch in sehr guter Erhaltung, Einband sauber und unbestoßen, Seiten hell und sauber, ohne Einträge. Heinz Galinski wurde 1943 in das KZ Auschwitz deportiert. 1949 wurde er zum Vorsitzenden der Berliner Jüdischen Gemeinde gewählt, 1988 zum Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland. Er kämpfte entschieden und unerbitterlich gegen alle Anzeichen des alten oder des neu aufflammenden Antisemitismus.
Stückzahl
1 verfügbar
Format
Taschenbuch
Verlag
Teetz : Hentrich und Hentrich
Gewicht
69g
Erscheinungsjahr
2004

Artikelbeschreibung

"Heinz Galinski (1912 - 1992) : Ein Berliner unter dem Davidsschild. Stiftung Neue Synagoge Berlin, Centrum Judaicum. Klaus Schütz. Mit einem Beitr. von Heinz Galinski, Jüdische Miniaturen ; Bd. von Schütz, Klaus und Heinz Galinski."
Alle ansehenArtikelbeschreibung