Zugmaul – der Traktor benötigt eine Anhängerausstattung für Anbaugeräte

Auf dem Zugkopf landwirtschaftlicher Kugelkopfkupplungen sitzt an Anhängervorrichtungen das Zugmaul. Land-, forst- und agrarwirtschaftliche Schlepper sind zu dieser Art der Anhängerkupplung berechtigt. Die Kugelkopfkupplung existiert seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Seit dieser Anfangszeit trägt die Kugel der Vorrichtung Durchmesser von fünfzig Millimetern. Über Zugmäuler umschließen leichte Anhänger mit oder ohne Auflaufbremse bei einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3500 Kilogramm die Kugel. Neben dieser Kupplungsart tragen viele Traktoren Maulkupplungen zur festen Zugverbindung zu Anhängern und landwirtschaftlichen Anbaugeräten. Rockinger entwickelt diese automatisch selbstschließende Anhängerkupplung für Traktoren kurz nach der Kugelkopfkupplung. Seitdem tragen Nutzfahrzeuge weltweit Maulkupplungen mit automatischem Selbstverschluss beim Einkuppeln. Traktoren brauchen diese Art der Anhängervorrichtung für Zuggeräte mit ringförmigen Zugösen. Zugmäuler stehen Ihnen bei eBay in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung.

Wann brauchen Traktoren neue Zugmäuler?

Beim Zugmaul handelt es sich um ein Bauteil aus der Kategorie der Verschleißteile. Ihnen obliegt bei Zugkugelkupplungen sowie Maulkupplungen die regelmäßige Prüfung auf die Unversehrtheit aller belasteten Elemente. Unterschreitet die Kugel den vorschriftsmäßigen Durchmesser? In diesem Fall tauschen oder erneuern Sie das Element. Weil Zugmäuler und Kugelelemente Lasten von bis zu drei Tonnen tragen, sind Verschleißerscheinungen an diesen Elementen der Anhängerausstattung alle Jahre zu erwarten. Schließt das Maul des Zugmauls nicht fest genug um den Kugelkopf? Derartige Erscheinungen haben im Extremfall den Verlust des Zugobjekts zur Folge. Solche Vorfälle verursachen in Einzelfällen schwere Unfälle mit Personenschäden. Kontrollieren Sie den Verschleiß der Anhängervorrichtung zur Vorbeugung dieser Situation in regelmäßigen Abständen mithilfe spezieller Mess- und Prüfmittel wie der Grenzrachenlehre.

Was ist zu beachten, wenn man am Traktor Zugmäuler tauscht?

Die Stabilität entscheidet im Hinblick auf das Zugmaul über die Qualität. Wählen Sie für stabile Anhängervorrichtungen an Traktoren Zugmäuler aus widerstandsfähigen Materialien wie Stahl. Auf diese Weise reduzieren Sie neben dem Risiko für Materialbruch die Verschleißerscheinungen auf ein Minimum. Zukünftige Arbeiten zum Austausch lässt sich durch hoch belastbare Materialien in guter Verarbeitung hinauszögern. Abgesehen von den Materialien wählen Sie bei der Kaufentscheidung zwischen verschiedenen Systemen der Montage. Achten Sie beim Kauf von Zugmäulern zum Aufschrauben auf die richtige Position der Befestigungsbohrung, um die Kompatibilität mit Ihrem Traktor sicherzustellen. Sie finden keine passenden Bohrungen? Alternative Varianten des Zugmauls eignen sich zum Verschweißen. Achten Sie beim Kauf in jedem Fall auf technische Daten wie die Belastbarkeit und die Stützlast. Idealerweise kaufen Sie sämtliche Verschleißteile in Form neuer Artikel, damit der Tausch lohnt. Nehmen Sie keine selbsttätigen Anpassungen vor, falls sich die richtigen Zugmäuler zum Austausch nirgends auftreiben lassen. Die TÜV-Stelle reagiert auf solche Maßnahmen sensibel.