Zugdraht – Unverzichtbar für alles, was biegsam und fest sein soll

Zugdraht, gezogener Draht aus den verschiedensten Materialien, findet seine Verwendung für Produkte von der Büroklammer bis zum Drahtzaun für den Garten oder Gewerbehof. Zugdrähte gibt es in sehr vielen Stärken, wobei diese oft nur Bruchteile von Millimetern voneinander abweichen. Alle Drähte, die Sie brauchen, können Sie hier in dem großen Sortiment von Angeboten schnell und günstig bestellen.

Was unterscheidet Zugdraht von anderen Drähten?

Da gibt es keinen Unterschied. Die Eigenschaft dieses Drahtes ist sein gezogenes Material. Zugdraht wird aus unterschiedlichen Materialien und durch eine andere Fertigungsweise als normaler Draht produziert. So kann der Draht nass oder heiß, vorgeglüht gezogen werden. Es können sich weitere Verarbeitungen wie die Feuerverzinkung oder Färbung anschließen. Verwendet werden können für das Zugverfahren Eisen, Stahl, weitere Metalle sowie erhitzte Kunststoffe, die zu feinen Drähten gezogen werden. Manchmal wird allerdings von Zugdrähten gesprochen, wo es eigentlich um Einzugshilfen für Drähte und Kabel geht. Solche Hilfen werden verwendet, um das Verlegen von Kabeln zu vereinfachen und den Kraftaufwand zu verringern.

Was ist beim Einziehen von Drähten in Kabelmäntel zu beachten?

Ziehen Sie einen Draht in eine Ummantelung, sodass am Ende ein vollständiges Kabel oder eine andere Verkleidung entsteht, muss die richtige Beschaffenheit und Stärke der Drähte beachtet werden. Natürlich kommt es darauf an, was anschließend dem eingezogenen Draht für eine Verwendung zukommt. Für die Elektrotechnik müssen in der Regel mehrere Drähte mit hoher Leitfähigkeit in einen Kabelmantel gezogen werden. Hierzu gehören die Kenntnisse über die später damit fertigzustellenden Anschlüsse. Verwendet werden spezielle Drähte zur Elektroinstallation. Informieren Sie sich auch unter Zugdraht in Elektrokabel für Heimwerker und Zugdraht in Sonstige Elektromaterialien für Heimwerker. Möchten Sie einen Draht in eine Ummantelung aus Kunststoff, Stoff und anderen Mantelmaterialien für dekorative Zwecke ziehen, sollten Draht- und Mantelmaß gut abgestimmt sein, damit die Hülle nicht schlaff über dem Draht zusammenfällt. Natürlich können Sie bei Bastelarbeiten auch Drähte als Gerüst für eine Dekoration einziehen. Dann sollten sie zwar biegsam, aber sehr stabil sein.

Wo werden Drähte zum Durchzug überall verwendet?

Während in der Elektrotechnik hier häufig einfach von Zugdrähten gesprochen wird, ist eigentlich die Bezeichnung Einzugsdrähte stimmiger. Eingezogen werden Drähte über die Elektrik hinaus beispielsweise bei der Bürsten- und Drahtbesenherstellung, beim Heften mit Klammerdrähten oder Drahtspiralen oder bei Stahlwandverstärkungen für Schläuche. Die Verwendungen sind so vielseitig, dass wir hier nur einige geläufige Beispiele anführen können. Durch Schläuche aus Gummi oder Kunststoff können Sie auch Zugdrähte für Befestigungen und Aufhängungen führen, bei denen der Draht verdeckt werden soll.