Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Erythrit: Grundzutat zum Backen, Kochen und Süßen

Erythrit ist ein Zuckerersatzstoff, der zu den Grundzutaten beim Backen, Kochen und Süßen gehört. Der Zuckeralkohol wird auch Erythritol genannt. Beim Kauf finden Sie das Süßungsmittel bei den Backzutaten & Dekoration. Es ist ein zuckerähnliches Produkt, das in vieler Hinsicht die gleichen Eigenschaften wie Zucker hat. In der Lebensmittelindustrie wird Erythrit schon seit einiger Zeit verwendet. Das Süßungsmittel ist auch bei eBay erhältlich.

Was sind die Vor- und Nachteile von Erythrit?

Ein großer Vorteil von Erythrit ist, dass der Zuckeraustauschstoff nur einen niedrigen Energiegehalt hat. Zucker hingegen hat einen hohen Energiegehalt. Das bedeutet, dass Erythrit kalorienarm ist. Zucker hat 400 Kilokalorien auf 100 g. Erythrit hingegen hat nur knapp 20 Kilokalorien auf 100 g. Der Nachteil liegt in der nutzbaren Menge. Erythrit hat weniger Süßkraft im Gegensatz zu Zucker. Somit muss immer mehr von dem Süßungsmittel genommen werden, um die Süße von Zucker zu erreichen. Es ist bekannt, dass ein hoher Zuckerkonsum Blähungen verursachen kann. Mit der Verwendung von Erythrit werden die Blähungen stark reduziert.

Wo kommt das Süßungsmittel Erythrit vor?

Erythrit ist ein Zuckerersatz der, neben der Süßkraft, einen Kühleffekt besitzt. Daher wird Erythrit in der Lebensmittelindustrie häufig im Bereich der Kaugummis eingesetzt. Gerade in zuckerfreien Kaugummis ist oft Erythrit enthalten. Mittlerweile wird das Süßungsmittel aber auch in Schokolade, Desserts und in heißen Getränken eingesetzt. In vielen Lebensmitteln ist Erythrit vorhanden, darunter auch Obst- und Gemüse-Konserven. Auch in Wein oder Sojasoße findet sich Erythrit.

Was ist besser: Erythrit oder Xylit?

Xylit ist ebenfalls ein Produkt, das zum Süßen genutzt werden kann. Beide Süßungsmittel sind natürlich und können in vielen Produkten verwendet werden. Allerdings ist die Herstellung von Xylit aufwändig und der Zuckeraustauschstoff daher entsprechend teuer. Geschmacklich ist kein Unterschied zu merken. Einige Nutzer behaupten, dass Xylit ein bisschen fruchtiger schmeckt als Erythrit. Egal, ob Erythrit oder Xylit, um 100 g Zucker zu ersetzen, werden knapp 120 bis 130 g benötigt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet