Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Verschieden gestaltete Zifferblätter für Juweliere und Uhrmacher zur individuellen Verarbeitung

Für ihre Arbeit benötigen Juweliere und Uhrmacher vielerlei Zubehör. Um eine defekte Uhr zu reparieren, greifen sie beispielsweise auf Gläser für Juweliere und Uhrmacher zurück. Das Uhrmacherzubehör ist auf die professionelle Verarbeitung ausgelegt. Es gibt daher auch die Zifferblätter für Juweliere und Uhrmacher in robuster Qualität. Wichtiges Merkmal der verschiedenen Ziffernblätter ist das Design. Klassische Designs, die sehr elegant wirken, werden hier ebenso umgesetzt wie eine besonders moderne Optik. Die Zifferblätter für Juweliere und Uhrmacher werden zur Anzeige diverser Daten gebraucht. Dies beschränkt sich nicht ausschließlich auf die Uhrzeit. Viele Ziffernblätter halten weitere Informationen beispielsweise zum Datum bereit.

Wie sind die Zifferblätter für Juweliere und Uhrmacher aufgebaut?

Auch wenn sich die Zifferblätter für Juweliere und Uhrmacher optisch stark voneinander unterscheiden, ist der Aufbau immer weitgehend identisch. So unterteilt sich das Zifferblatt in verschiedene Abstände, die im gleichen Abstand zueinander stehen. Es hat sich in den letzten Jahren eine klassische Unterteilung durchgesetzt. Demnach weist das Ziffernblatt 12 Zeichen für die Anzeige der Stunden aus. Um auch die Minuten anzuzeigen, wird dieses weitere 60-Mal unterteilt. Um die Einteilung zu verdeutlichen, besitzen die Zifferblätter für Juweliere und Uhrmacher sogenannte Indizes oder Ziffern. Sie reichen von 1 bis 12 und von 0 bis 60.

Wann werden die neuen Zifferblätter gebraucht?

Wie die Bleche für Juweliere und Uhrmacher sind die Zifferblätter in erster Linie Ersatzteile. Sie werden mit wenigen Handgriffen in die Uhren eingesetzt. Es gibt sie in verschiedenen Größen, sodass eine Anwendung in den Uhren sicher möglich ist. Über Jahre hinweg ist die Einteilung der Zifferblätter viel feiner geworden. Die ersten Zifferblätter, die es gab, besaßen oft nur eine Stundeneinteilung. Weiterhin waren sie noch einmal entweder im Viertel- oder Halbstundentakt unterbrochen. Diese einfachen Zifferblätter waren an das Uhrwerk gebunden. Noch einfacher waren einst die Turmuhren aufgebaut, die als Ein-Zeiger-Uhr aufgebaut waren. Zahlreiche Zifferblätter finden Sie bei eBay.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet