Völlig geschützt und eingehüllt im Wetterfleck

Regen kann etwas Romantisches und Herrliches sein. Das herrliche Prasseln auf dem Dachfenster, die Erzeugung wunderschöner Regenbogen am Himmel und kleine Kinder, die mit Gummistiefeln in Regenpfützen herumpatschen und lauthals lachen. Im Alltag erleben wir Regen allerdings oft als etwas, das uns weniger erfreut. Es wird kalt und nass und durchkreuzt oft unsere Pläne, wenn wir nicht richtig ausgerüstet sind. Mit einem Wetterfleck können Sie kleinen Schauern und intensivem Dauerregen trotzen, sind gegen Wind geschützt und fühlen sich wohlbehütet und warm. Stellen Sie sich den kuscheligen Stoff von innen vor, spüren Sie, wie der Regen von den Spitzen des Schirms auf Sie hinabtropft und bleiben Sie trocken und gesund dabei.

Wie wichtig sind Regendichte und Atmungsaktivität bei Regenmänteln?

Regenmäntel herzustellen, ist eine wahre Kunst. Sicher haben Sie schon einmal beim Streichen einer Wand bemerkt, wie sich das Körperklima verändert, wenn Sie den Lifehack mit dem gelben Sack anwenden. Ziehen Sie sich einen durchlöcherten gelben Sack als Oberteil an, dann bleiben Sie frei von Farbspritzern, werden aber schnell zu schwitzen beginnen. Regenmäntel für Damen vereinen die Funktionen eines wasserabweisenden Kunststoffes und einer atmungsaktiven Funktionsjacke. Achten Sie auf das richtige Zusammenspiel von Atmungsaktivität und Wasserdichte. Bei Regenjacken ist es wichtig, dass die Wassersäule bei mehr als 1300 Millimetern liegt.

Welche Materialien eignen sich für eine gute Regenjacke?

Der Wetterfleck ist der ideale Ersatz für eine Regenjacke. Das Außenmaterial stößt Wasser komplett ab, und die Innenschicht, auch Membran genannt, hat einen hohen Tragekomfort und eine besonders lange Lebensdauer. Meist werden synthetische Stoffe für das Außenmaterial verwendet, so wie Nylonstoffe beispielsweise, und für die Membran anschmiegsame und robuste Baumwolle. Ein entscheidender Vorteil des Wetterflecks besteht darin, dass es sich nicht um eine klassische Jacke, sondern um einen Umhang handelt.

Warum schützt Sie ein Umhang besser als eine Jacke?

Je mehr Angriffsfläche die eiskalte Luft der Wintermonate hat, desto kälter kann es Ihnen werden. Deshalb sind Ihre Hände in Fäustlingen besser geschützt als in Fingerhandschuhen. Ein Umhang wie der Wetterfleck ist sozusagen der Fausthandschuh unter den Regenjacken. Außerdem können Sie mit dem langen Umhang Ihre Hände beim Fahrradfahren schützen, ohne an Stil und Eleganz zu verlieren, wie es mit den Konkurrenten aus Plastik, die extra für's Radfahren hergestellt werden, geschieht. Achten Sie beim Kauf eines Wetterflecks darauf, eine Kapuze zu erhalten, die sich durch Tunnelzüge an den Kopf anpassen lässt, damit Sie auch bei hohen Geschwindigkeiten einen geschützten Kopf und keine nassen Haare haben.