Ein Werkstatt-Schubladenschrank für viele verschiedene Einsatzwecke in Gewerbe und Haushalt

Sie entdecken die praktischen Werkstatt-Schubladenschränke im Sortiment "Werkbänke für Industriebetriebe". Dabei haben Sie die Wahl zwischen Modellen in unterschiedlichen Abmessungen: von kleinen Schränken, die Sie unter die Werkbank oder den Arbeitstisch schieben können, bis hin zu mannshohen Ausführungen. Bei diesen Arbeitsmöbeln bestimmt die Funktion das Design, das dementsprechend sachlich und nüchtern ausfällt. Um Ihre kostbaren Geräte und Materialien zu schützen, ist es empfehlenswert, sich für ein abschließbares Modell zu entscheiden. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Werkstattschränken mit integrierten Schließanlagen und einfachen Ausführungen, die Sie mit einem Vorhängeschloss sichern können.

Für welche Verwendungszwecke ist diese Art von Schränken geeignet?

Werkstattschränke mit Schubladen stellen wichtige Einrichtungsgegenstände von Handwerks- und Industriebetrieben dar. Sie bieten die Möglichkeit, Werkzeug sowie Kleinteile, wie zum Beispiel Schrauben und Muttern, geordnet aufzubewahren.

Viele dieser zweckmäßigen Schränke lassen sich ebenfalls im Büro einsetzen. Dort dienen sie vor allem der ordentlichen und übersichtlichen Aufbewahrung von Dokumenten, Schreibutensilien sowie ähnlichen Objekten. Als Büro-Schubladenschrank kommen dabei insbesondere Modelle in Frage, deren Abmessungen es erlauben, sie unter den Schreibtisch zu stellen.

Darüber hinaus können Sie diese Schränke auch in Ihrer Hobbywerkstatt gut gebrauchen. Sogar in der Küche lassen sich Schubladenschränke sinnvoll nutzen, um Besteck, Untersetzter, Tischwäsche und andere Objekte wohlgeordnet aufzubewahren, damit Sie sie bei Bedarf stets schnell zur Hand haben.

Welche historischen Schubladenschränke für Werkstätten sind erhältlich?

Sie bekommen antike Modelle, die mit ihrer kunstvollen Gestaltung auch für Wohnzwecke geeignet sind, im Sortiment "Art Déco Mobiliar und Interieur (1920-1949)". Häufig sind diese Schubladenschränke, die ursprünglich der Aufbewahrung von Kleinmaterial in Werkstätten dienten, wie Apothekerschränke gestaltet. Sie besitzen eine Einteilung in viele kleine Schubladen, die an ihrer Front über einen Rahmen verfügen, in dem ein Etikett eingesetzt werden kann. Die antiken Werkstattschränke sind in der Regel aus Metall hergestellt, es sind aber auch Varianten aus Holz erhältlich. Die Farbauswahl reicht von Blau und Grau bis hin zu Grün und Rot. Sie sollten sich von kleinen Beschädigungen, wie zum Beispiel abgeplatzter Farbe oder Beulen, nicht vom Kauf eines derartigen Schranks abhalten lassen. Derartige Fehler tragen viel zum charmanten Retro-Look der Schränke bei.

Was ist sonst noch wissenswert?

Moderne Werkstattschränke mit Schubladen bestehen regelmäßig aus Metall in rostbeständiger Ausführung. Diese Modelle erweisen sich als besonders strapazierfähig und können ohne Schwierigkeiten auch in Räumen aufgestellt werden, in denen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht.

Viele Modelle besitzen Rollen, damit Sie den Schrank ohne Kraftaufwand transportieren können. Beim Kauf derartiger Werkstattschränke sollten Sie aus Gründen der Arbeitssicherheit Exemplare bevorzugen, die über Feststellbremsen verfügen.