Ergebnisse in Werkstatt Schleifpapier für Heimwerker

1-25 von 49.686

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Perfekte Oberflächen: Werkstatt Schleifpapier für Heimwerker

Werkstatt Schleifpapier für Heimwerker glättet Oberflächen und macht das Anfassen polierter Oberflächen zum schmeichelweichen Vergnügen. Bei eBay bekommen Sie Schleifpapier für alle gängigen Schleifmaschinen sowie einzelne Blätter und Rollen. Ob Holz, Metall, Naturstein oder Lack: Das richtige Sandpapier beseitigt Unebenheiten und poliert Ihr Werkstück zu dem Feinheitsgrad, den Sie erzielen wollen. Grobes Schmirgelpapier eignet sich dazu, größere Mengen von Material abzutragen und einem Stück die endgültige Form zu verleihen.

Welche Körnung brauche ich für mein Projekt?

Die Zahl der Körnung bestimmt die Wirkung des Schleifpapiers. Die Körnung von Sandpapier beträgt zwischen 6 und 5.000. Diese Zahl orientiert sich an der englischen Maßeinheit Mesh, die die Zahl der Maschen eines Netzes pro Zoll (2,54 cm) bezeichnet. Bei Sandpapier bezieht sich die Zahl auf die Menge der Körner pro Zoll. Je höher die Körnung, desto feiner ist das Schmirgelpapier. Grobes Sandpapier bis zur Körnung von 30 eignet sich für das Entfernen alter Farb-, Lack- oder Leimschichten. Mittelgrobes Sandpapier bis zur Körnung 80 dient zum Vorschleifen von Holzflächen. Für das feine Glätten von Oberflächen aus Holz oder Metall wird Schleifpapier der Körnung 100 bis 180 verwendet. Sandpapier mit Körnungen von über 200 leistet beim Polieren aller Arten von Oberflächen gute Dienste. Für nasse Oberflächen brauchen Sie wasserfestes Schmirgelpapier.

Wer hat Schleifpapier erfunden?

Bei Schleifpapier handelt es sich um eine Erfindung des amerikanischen Handwerkers Isaac Fisher Jr. aus Springfield in Vermont. Er erhielt im Jahr 1834 zwei Patente für Sandpapier. In Deutschland war Carl Friedrich Schröder in Münden der Pionier in Sachen Schleifpapier. Im Jahr 1863 begann er mit der Produktion von Sandpapier, um teures, importiertes Schleifpapier zu ersetzen. Die ersten Schleifpapiere entstanden in mühsamer Handarbeit. Glas wurde von Hand zerkleinert und zur erforderlichen Korngröße gerieben. Papier wurde mit Kleber bestrichen und mit Glaskörnern bestreut. Die Schmirgelwerke Schröder stellen heute noch Sandpapier her.

Ihre Meinung - opens in new window or tab