Wechselbrücke – unverzichtbar in Spedition und Logistik

Unter einer Wechselbrücke versteht man umgangssprachlich einen Container. Vielfach spricht man auch von Containeraufbauten oder einer Wechselpritsche. Es handelt sich dabei um einen austauschbaren Ladungsträger, der sich vom Lastenträger trennen lässt. Der Container wird dann aufgrund seines hohen Gewichts mit einem schweren Kran vom Lkw gehoben. Erstmals verwendet wurden moderne Wechselaufbauten in den frühen 1950er-Jahren. Eingesetzt wurden sie von einer amerikanischen Spedition, die den Vorteil erkannte, Wechselaufbauten sowohl per Lkw auf der Straße als auch per Schiff zu transportieren. Zunächst wurde jedoch nicht zwischen den einzelnen Typen an Containern unterschieden, sondern nur klassische Varianten in Einheitsform verwendet. Die Idee wurde aber sehr rasch weiterentwickelt. Danach entstanden Wechselbrücken und ISO-Container. ISO-Container sind sehr streng genormte Großraumbehälter. Daher kommen sie vorwiegend in der Seefracht zur Anwendung. Heute sind beide Varianten nicht mehr aus der modernen Logistik wegzudenken.

Warum benötigen die Wechselbrücke eine palettengerechte Anordnung?

Während man in der Seefahrt keine palettengerechte Anordnung benötigt, ist dies im Lkw-Verkehr notwendig. Die Wechselbrücken ermöglichen dies. Genutzt wird der Container hauptsächlich im Überlandverkehr. Ein weiterer Einsatzbereich ist die Schifffahrt. Da sich der Container von dem Trägerfahrzeug trennen lässt, können die Transportpritschen auch im Überlandverkehr genutzt werden. Gerade im kombinierten Verkehr sind die Vorteile sichtbar. Natürlich muss der Lkw mit den entsprechenden Einrichtungen ausgerüstet sein. Nur unter diesen Voraussetzungen ist auch ein ökonomischer Umschlag auf die Bahn oder das Schiff möglich. Technisch betrachtet greift der Kran an der Unterseite des Wechselaufbaus auf den Container zu. An speziellen Containerterminals gibt es solche Verladevorrichtungen. So können die Container auch seitlich umfasst und angehoben werden. Wechselbrücken in gewerbliche Regale & Lagerung sind ebenfalls sehr gefragt.

Wo findet man gebrauchte Wechselbrücken?

Container werden heute auch gebraucht angeboten. Gebrauchte Container müssen aber nicht von minderer Qualität sein. Vor allem die ISO-Container müssen ständig auf ihren Leistungsstatus hin überprüft werden. Unterschieden wird grundsätzlich zwischen 20 Fuß und 40 Fuß Container. Beide Varianten werden auch auf dem Gebrauchtgütermarkt zum Kauf angeboten. Streng genommen sind es aber keine Wechselaufbauten, weil sie über andere Ladekapazitäten verfügen. Der klassische Wechselaufbau hat dennoch gewichtige Vorteile gegenüber den ISO-Containern. Vor allem wirkt sich seine palettengerechte Innenbreite positiv auf die Ladekapazität aus. Damit ergeben sich auch flexiblere Möglichkeiten in den Abmessungen. Bei eBay entdecken Sie nicht nur klassische Transporthilfen wie die Wechselbrücke. Ebenso findet sich eine Menge Zubehör. Sehr oft wird das Zubehör dem Angebot der Wechselbrücke beigefügt. Der Rollator wird oft mitgeliefert. Gerade in der Landwirtschaft von Relevanz sind Wechselbrücken in Landtechnik- & Traktor-Anhänger & -Kipper.