Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Passendes Wasserbettenzubehör erleichtert die Reinigung und Pflege von Wasserbetten

Für viele sind Wasserbetten der Inbegriff des bequemen Schlafens. Tatsächlich sorgen sie während der Nacht für hohen Komfort und können zudem Beschwerden wie Rückenschmerzen lindern. Doch gerade an die Pflege und Reinigung der Betten werden besondere Anforderungen gestellt, denn nur wenn sie richtig gepflegt werden, bleibt der Schlafkomfort auch lange erhalten. Dabei kann passendes Wasserbettenzubehör sehr hilfreich sein. So gibt es eine Reihe an Pflege- und Reinigungslösungen, die den Pflegeaufwand minimieren sollen. Sie werden oft in das Wasser gegeben, damit sie dort die Bildung von Keimen und Bakterien verhindern. Zudem gibt es für Wasserbetten auch eine Reihe an Accessoires, wie zum Beispiel Wasserkissen, durch eine weitere Entlastung des Rückens erreicht werden soll.

Welches Wasserbettenzubehör ist zwingend erforderlich?

Beim Wasserbettenzubehör gibt es einige Basics, auf die Sie nicht verzichten sollten. Dazu gehört beispielsweise der sogenannte Conditioner. Dabei handelt es sich um eine Zugabe für das Wasser, der dafür sorgt, dass das Wasser etwa sechs Monate lang frisch bleibt. Nach Ablauf dieser sechs Monate sollten Sie neuen Conditioner ins Wasser geben. Dabei hat das Pflegemittel nicht nur auf das Wasser eine positive Wirkung, es wirkt sich auch auf das im Inneren vorhandene Vinyl aus. Denn durch den Conditioner bleibt das Vinyl, das sich im Wasserkern befindet, angenehm geschmeidig.

Worauf sollte beim Kauf von Wasserbettenzubehör geachtet werden?

Der Conditioner ist nicht das einzige Bettenzubehör, das Sie für die Pflege Ihres Wasserbetts brauchen. Grundsätzlich muss zum Beispiel das Vinyl auch von außen gepflegt werden. So ist Vinyl als Material für Wasserbetten zwar unerlässlich, aber auch gleichzeitig deren Schwachstelle. Daher muss hier auf die passende Reinigung geachtet werden. Während des Schlafens wird das Vinyl durch Hautschuppen, Schweißsalze und andere Körperstoffe belastet. Da gerade diese Stoffe als besonders aggressiv gelten, kann das Vinyl durch sie angegriffen und nachhaltig geschädigt werden. Dem kann aber durch spezielle Reinigungsmittel entgegen gewirkt werden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet