Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Behalten Sie den Überblick mit dem passenden Wärmemengenzähler

Besonders im Herbst und Winter soll es kuschlig warm werden in der Wohnung und Sie drehen die Heizung auf. Der Verbrauch von Wärmeenergie in Ihrem Haushalt ist etwas, das Sie unbedingt im Auge behalten müssen, sonst kann es schnell sehr teuer werden. Dabei hilft ein Wärmemengenzähler. Er ermittelt exakt die von Ihnen verbrauchte Wärmeenergie und zeigt Sie in Gigajoule oder Megawattstunden an. So kann in einem Mehrfamilienhaus der Verbrauch für jede Wohnung, sogar für jedes Zimmer, einzeln ermittelt werden. An der Heizung selbst oder den Befestigungselementen für Heizungen kann meist kein Zähler angebracht werden, zum Beispiel wenn es sich um eine Fußbodenheizung handelt.

Was sollten Sie beim Kauf eines Wärmemengenzählers beachten?

Es gibt Flügelradwärmezähler und solche, die mit Ultraschall arbeiten. Über ein Flügelrad wird mechanisch der Durchfluss erfasst, während ein Ultraschallwärmezähler die Laufzeit von Ultraschallwellen misst und auf dieser Grundlage den Durchfluss berechnet. Das elektronische Rechenwerk zeigt dann den Verbrauch auf dem Display an.

Was sind mögliche Zusatzfunktionen?

Bei manchen Geräten können Sie Zusatzinformationen abrufen, wie beispielsweise den Verbrauch in einem von Ihnen festgelegten Zeitraum oder die einzelnen Messwerte. Es gibt Wärmezähler, die den Verbrauch der letzten Monate abspeichern, damit Sie Ihren Verbrauch besser nachvollziehen können. Viele Geräte verfügen über eine elektronische Anzeigefläche oder eine digitale Anzeige. Der Betrieb erfolgt über Batterien. Wärmemengenzähler sind geeicht, bei einigen Geräten ist die Eichgebühr im Verkaufspreis enthalten, eine Eichung ist 5 Jahre gültig.

Was ist bei der Montage zu berücksichtigen?

Wichtig ist, dass der Wärmezähler korrekt montiert wird. Dabei müssen Sie auch auf die richtige Position in der Heizanlage achten, üblicherweise im Rücklauf der Heizung. Die Temperaturfühler sollten korrekt angebracht sein. Bei eBay finden Sie auch Wärmezähler-Einbausätze zur Erleichterung der Montage. Beim Kauf eines gebrauchten Wärmezählers achten Sie darauf, dass alle für den Einsatz des Wärmezählers benötigten Bestandteile enthalten sind.

Um Energie zu sparen, sind unter Umständen Isolierungen für Heizungen eine sinnvolle Ergänzung.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet