Passen diese Teile zu Ihrem Fahrzeug? Jetzt herausfinden.

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Bremssattel Golf 4 – komplexe Kombination vieler Bauteile

Der Golf 4 kam im Oktober 1997 als Nachfolger des Golf 3 auf den Markt. Durch die elektrolytisch vollverzinkte Karosserie konnte das Unternehmen VW eine zwölfjährige Garantie gegen Durchrostung ausrufen. Merkmale waren die hohe Laufruhe und die Pumpe-Düse-Dieselmotoren mit CAN-Bus. Im Juni 2006 wurde der Golf 4 in Deutschland durch den Golf 5 ersetzt.

Welche Aufgabe hat ein Bremssattel?

Der wichtige Bremssattel für den Golf 4 ist mit zwei Bremskolben und Bremsbelägen versehen und klemmt die Bremsscheibe ein. Die Beläge wirken während des Bremsvorgangs wie eine Zange und in dieser Kombination wird die Bremswirkung erreicht. Wenn die Kolbenführung nur noch schwergängig arbeitet und ein Bremsbelag sozusagen schleift, weil er nicht mehr löst, liegt im Bremssattel ein Defekt vor. Dieser Mangel muss umgehend abgestellt werden, wobei normalerweise nicht gleich der gebrauchte Bremssattel des Golf 4 gewechselt werden muss. Allerdings könnten Führungshülsen, Führungsbolzen, Federn, Dichtungen oder Kolben funktionsunfähig sein. Überlassen Sie die Reparaturen einem erfahrenen Kfz-Experten, denn die Sicherheit hat Vorrang.

Wie ist eine Funktionsstörung am Bremssattel VW Golf 4 zu bemerken?

Wenn Sie nach dem Bremsen den Fuß vom Bremspedal nehmen, lösen sich normalerweise die Bremsbeläge von der Scheibe und nehmen wieder ihre ursprüngliche Position ein. Liegt eine Störung vor, verharren die Beläge an der Scheibe, schleifen und durch die Hitzeentwicklung zerstören sie auch die Scheibe. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um den Bremssattel VW Golf 4 hinten, rechts, links oder vorne handelt. Zu bemerken ist dieser Defekt an Schleifgeräuschen während des Fahrens und am Widerstand beim Losfahren. Ein fester Bremssattel Golf 4, hinten oder vorne, kann eine starke Erwärmung des Rades, beziehungsweise der Felge zur Folge haben.

Was können Sie bei einem Defekt tun?

Zuerst einmal sollten Sie die vorgeschriebenen Wartungsintervalle einhalten beziehungsweise regelmäßig Ihren Wagen checken lassen. Einseitig abgenutzte Bremsbeläge deuten am Bremssattel Ihres VW Golf 4 auf einen Defekt hin. Durch poröse Manschetten und Dichtungen kann Wasser in den Sattel eindringen und ihn zerstören. Fehlerhafte Wartung oder falsche Bremsflüssigkeit können ebenfalls als Ursache nicht ausgeschlossen werden. Leider zeigen sich die Probleme erst bei Reparaturarbeiten an der Scheibenbremse, zum Beispiel beim Wechseln der Beläge. Vom „Do-it-yourself“ ist dringend abzuraten, wenn Sie nicht über die notwendigen Fachkenntnisse verfügen. Vertrauen Sie auf die Erfahrung und Kompetenz einer Werkstatt Ihres Vertrauens. Der Bremssattel Golf 4 sowie alle anderen Bauteile der Bremsanlage sind absolut sicherheitsrelevant, sodass von Reparaturversuchen oder unzureichenden Bastelarbeiten abgesehen werden sollte. Bei eBay finden Sie neue und gebrauchte Modelle besonders preisgünstig.