Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Unterwasserkameras für außergewöhnliche Momentaufnahmen

Nicht nur Profitaucher und Meeresforscher wissen den Vorteil von Unterwasserkameras zu schätzen. Auch Wasserratten und Freizeitschnorchler setzen auf die praktischen Geräte, um die großartige Unterwasserwelt ins richtige Bild zu rücken. Die große Auswahl macht es einfach, für jeden Zweck die passende Kamera zu finden. Ganz gleich, ob man die Kamera nur unter die Wasseroberfläche halten und fotografieren will, oder beim Schnorcheln und Tauchen Fische, Korallen und Co. ablichten möchte.

Welche Ausstattung haben moderne Unterwasserkameras?

Im Freizeitbereich erlauben besonders starke Gummierungen und gute Dichtungen das Tauchen sogar bis in zehn Metern Tiefe und mehr. Zoom-Objekte befinden sich im Inneren der Unterwasserkameras. Autofokus-Geschwindigkeit und schnelle Verschlusszeiten sind sehr wichtig, denn oftmals sind es die Schnappschüsse, die sich hinterher als beste Aufnahmen entpuppen. Eine weitwinkelige Anfangsbrennweite ist bei der besonderen Lichtbrechung unter Wasser von Vorteil. Hier sollten mindestens 28mm zur Standard-Anforderung gehören. Und damit nach dem Schnorchel- und Taucherlebnis die besten Shots mit Freunden und Familie geteilt werden können, gehören WLAN und Bluetooth ebenfalls zur Ausstattung. Interessante Zusatzelemente sind Kompass, GPS und Barometer.

Welche Unterwasserkameras zählen zu den besten Geräten?

Olympus stellt mit seiner TG-4 eine mit 4-fach optischem Zoom und einem 16 Megapixel-Objektiv ausgestattete Kamera vor - maximale Wassertiefe: 15 Meter. Die Panasonic DMC-FT5EG9-D hat einen 4,7-fachen optischen Zoom und erreicht 16,1 Megapixel in bis zu 13 Metern Tiefe. Die Canon PowerShot liefert 12,1 Megapixel bei fünffachem Zoon und einer Wassertiefe von bis zu 25 Metern. Bis zu 30 Meter schafft die Nikon Coolpix AW130. Fünffacher Zoom und 16 Megapixel sind hier Standard. Die kleine Nikon-Schwester, die Coolpix S33, schafft 10 Meter bei dreifachem Zoom und 13,2 Megapixeln. Weitere interessante Modelle sind die Panasonic DMC-FT30 EG und die CyberShot DSC U60 von Sony. Der Bereich analoge Fotografie lässt sich ebenfalls mit Unterwasserkameras abdecken, etwa mit der legendären Nikonos V.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet