Tierwaage – Präzision für die Gesundheit des Haustieres

Immer mehr Menschen schätzen die Gesellschaft eines Haustieres. Sie legen sich Hunde, Katzen, Vögel oder auch kleine Nager zu, spielen mit ihnen und schauen ihnen gerne bei der Verrichtung ihrer Alltagsaufgaben zu. Außerdem empfinden viele Menschen das Haustier als ein Wesen, das zum Stressabbau beiträgt. Sicher: Die immer gute Laune der Tiere schlägt sich auch auf den Menschen nieder. Das verringert seine Probleme und trägt zur inneren Harmonie bei. Das geht natürlich nur, wenn sich das Haustier gut versorgt fühlt. Neben dem geeigneten Futter, ausreichendem Wasser und der Liebe und Geborgenheit ist es auch wichtig, das Idealgewicht des Tieres je nach Art zu beachten. Mit einer Tierwaage geht das schnell und unkompliziert.

Was macht die Tierwaage so besonders?

Handelsübliche Haushaltswaagen in digitaler oder analoger Variante gehen im Idealfall in 100-Gramm-Schritten vor. Für das Wiegen von Personen reicht diese Skalierung aus. Doch wer eine Feinabstimmung bzw. das exakte Gewicht einer Sache braucht, setzt eine Spezialwaage ein. Für kleine Kinder und Babys verwenden Eltern daher die Babywaage. Bei tierischen Freunden muss die Waage noch genauere Ergebnisse ausliefern. Ursache: Einige Tiere wie der Wellensittich erreichen ein Gewicht, das unterhalb von 100 g liegt. Haben sie zugenommen, ist schnell zu handeln. Eine Tierwaage geht in 20-Gramm-Schritten vor und unterstützt bei der optimalen Versorgung des Tieres.

Warum braucht man überhaupt eine Waage für Tiere?

Viele Futterarten für Hunde und auch Katzen sind mit bestimmten Geschmacksverstärkern versehen. Einige enthalten sogar Zucker. Diesen brauchen die Tiere nicht, sodass sich der überschüssige Zucker einlagert und sich dann in Form von Fettpolstern bemerkbar macht. Diverse Erkrankungen – bei Katzen zum Beispiel Nierenleiden – setzen den Haustieren richtig zu und können im schlimmsten Fall zum Tode führen. Wie viel das Haustier tatsächlich wiegen darf, erfahren Sie beim Tierarzt oder in Büchern über das jeweilige Tier. Auch eine Waage für medizinische Berufe bringt Klarheit über das Gewicht.

Wo brauchen Tierhalter auf jeden Fall eine Waage?

Anders als bei kleinen Tieren wie dem Hund, der Katze oder dem Nager, kommt es bei größeren Tieren – sogenannten Nutztieren – schnell zu schwerwiegenden Erkrankungen. Pferde sind als sensible Wesen ein Paradebeispiel für die Bedeutung einer regelmäßigen Untersuchung und einer artgerechten Haltung. Bauernhöfe legen sich daher Waagen für Industriebetriebe zu. Beides – die Waage für das Nutztier als auch Modelle für das Haustier – gibt es ebenso wie Ladenwaagen und Tierwaagen für Hof- und Viehtechnik in zahlreichen Angeboten bei eBay sowohl im gebrauchten als auch im neuen Zustand zu kaufen.