Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Tapedecks & Tonbandspieler - Musik am laufenden Band

Tapedecks (deutsch: Kassettenrekorder) gehörten von den 70er-Jahren bis in die 90er-Jahre hinein zu jeder kompletten Stereoanlage. Die Aufzeichnung von Radioübertragungen oder Musik von der Schallplatte auf Tonbandkassetten war zu der Zeit alltäglich. Angeschlossen an eine gute Anlage konnte ein Tapedeck eine achtbare Klangqualität aus den schmalen Tonspuren der Kassetten herausholen. Hochwertige Tapedecks ermöglichten das durch ausgefuchste Technik. Darum sind die Geräte für Sammler interessant, auch wenn das Medium Tonbandkassette nicht mehr genutzt wird. Neben Tapedecks finden Sie bei eBay die passenden HiFi-Tuner, Plattenspieler & Turntables sowie Verstärker und Receiver der gleichen Hersteller.

Welche Tapedecks werden angeboten?

In den Angeboten finden sich Geräte aller damaligen Hersteller von HiFi-Kassettenrekordern. Dazu zählen die beliebten japanischen Marken wie Technics, Sony, Onkyo, Akai, Pioneer, JVC und Yamaha. Rekorder dieser Hersteller wurden in großen Stückzahlen als Einzelkomponenten oder als Bestandteil der damals weit verbreiteten HiFi-Türme verkauft. Mit diesen Geräten können Sammler heute Vintage-Anlagen komplettieren. Erfreulicherweise sind Nobelgeräte, die früher für die meisten Fans unerschwinglich waren, heute preisgünstig zu erwerben. Das gilt zum Beispiel für Geräte von Luxman, Nakamichi und Revox.

Welche Funktionen haben gute Tapedecks?

Hochwertige Tapedecks hatten einige Funktionen, um aus den Bändern das Optimum an Klangqualität herauszuholen. Dazu gehört die Hinterbandkontrolle: Hinter dem Aufnahmekopf sitzt ein Wiedergabekopf, der die gerade getätigte Aufzeichnung sofort abspielt. Dadurch kann der Benutzer die Aufnahme mit der Quelle vergleichen. Viele Tapedecks haben zwei Motoren, einen für jede Rolle. Das Gerät kann damit die Kassette gleichmäßig transportieren und unter Spannung halten. Auch einfache Geräte besitzen Anzeigeinstrumente für den Aufnahmepegel - oft getrennt für beide Kanäle.

Welche Bandgeräte gab es noch?

Am bekanntesten war das klassische Spulentonbandgerät. Darüber hinaus gab es in den 90er-Jahren von Philips und Panasonic DCC-Rekorder, die auf Bänder ähnlich den Kompaktkassetten digital aufzeichneten. Diese hatten ebenso wie Tapedecks feststehende Köpfe. Andere Hersteller setzten auf DAT-Rekorder mit rotierenden Köpfen wie bei Videorekordern.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet