Strahler-Stative für einen sicheren Stand im Außen- und im Innenbereich

Damit ein Strahler eine größtmögliche Fläche ausleuchtet, ist es erforderlich, ihn optimal auszurichten. Dies lässt sich an verschiedenen Stellen und auf unterschiedliche Art und Weise durchführen. Wenn Sie einen Strahler in der Nähe eines Gebäudes aufstellen, empfiehlt es sich beispielsweise, ihn an der Hauswand zu montieren. Befindet sich kein Gebäude in der Nähe, sind Sie auf das geeignete Zubehör angewiesen. In diesem Fall bietet sich ein Stativ als die perfekte Lösung an. Überwiegend handelt es sich bei einem Strahler-Stativ um ein Gestell mit drei Beinen, das für einen sicheren und stabilen Stand sorgt. Den wesentlichen Vorteil eines Stativs stellt seine Flexibilität dar. Da es freistehend ist, lässt es sich ohne einen weiteren Haltepunkt aufstellen.

Was zeichnet ein Stativ aus?

Um ein Strahler-Stativ in Außenleuchten-Arrangements einzubinden, haben Sie es an Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. In der Regel gestaltet sich dies unproblematisch. Die meisten Hersteller statten ihre Stative mit Teleskopbeinen aus. Diese sind in der Länge verstellbar, was eine exakte Höhenanpassung ermöglicht. Da die Mehrzahl der Strahler nicht viel wiegt, lassen sich die Teleskopbeine uneingeschränkt nutzen. Bei schwereren Strahlern und bei Teleskopen ist es wesentlich, in jedem Fall ein Strahler-Stativ mit kompakten Beinen auszuwählen.

Woraus bestehen die Stative für Strahler?

Die meisten Stative eignen sich für die Verwendung im Innen- und im Außenbereich. Aufgrund dieser Flexibilität haben sie viel auszuhalten. Früher bestanden Stative überwiegend aus Holz. In den letzten Jahren hat sich stattdessen Metall durchgesetzt, das zahlreiche Vorteile bietet. Metall ist ausgesprochen robust, lässt sich bedenkenlos mit mehreren Kilogramm belasten und wirkt für lange Zeit wie neu. Darüber hinaus sind Stative aus Metall wetterbeständig. Einem Regenschauer halten sie problemlos stand. Gleichzeitig wiegen Metall-Stative nicht zu viel, was den Transport erleichtert. Sie lassen sich mit wenigen Handgriffen zusammenklappen, wonach sie ein handliches Format aufweisen.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Wenn Sie ein Strahler Stativ in Arbeitsleuchten-Systeme einbinden, ist es wichtig, dass das Stativ zu Ihren Leuchten passt. Für die Befestigung der Leuchten gibt es in der Regel die geeigneten Adapter. Mit deren Hilfe schieben Sie die Strahler mit wenigen Handgriffen auf das Stativ, um es daran zu befestigen. Die Stativköpfe stellen ein wesentliches Qualitätskriterium dar. Das sie den Strahler tragen, haben sie starken Belastungen standzuhalten. Heute stellt man die Stativköpfe in den meisten Fällen aus Aluminiumguss her. Markant ist hier eine kreisrunde Öffnung von mehreren Zentimetern. Achten Sie bei der Auswahl des Stativs zusätzlich auf seine maximale Belastbarkeit.