Für den Stoßdämpfer: Werkzeug zum Wechsel des Verschleißteils

Mit dem richtigen Stoßdämpfer-Werkzeug wechseln Sie diese Verschleißteile problemlos aus. Stoßdämpfer verrichten ihre Arbeit nur begrenzte Zeit. Nach rund 100.000 Kilometern segnen sie das Zeitliche. Mit dem richtigen Werkzeug für den Wechsel von Stoßdämpfern können begabte Heimwerker diese Aufgabe ausführen. Sie finden diese Werkzeuge bei eBay unter anderem in folgenden Kategorien: Stoßdämpfer-Werkzeug in sonstige Werkzeuge für Heimwerker und Stoßdämpfer-Werkzeug in Kfz-Antriebs- & Radlagerreparatur-Sets & -Teile.

Wie erkenne ich, dass ich die Stoßdämpfer wechseln muss?

Das erste Anzeichen für einen nötigen Wechsel ist das Fahrverhalten Ihres Wagens. Wenn er zögerlich auf Lenkbewegungen reagiert oder sich schwammig anfühlt, können Stoßdämpfer daran schuld sein. Schaukeln nach Bodenwellen oder Einknicken in Kurven sind weitere Anzeichen. Beim Fahren durch tiefe Schlaglöcher oder über hohe Bordsteinkanten kann das Federbein brechen. Das führt zu merkwürdigen Geräuschen während der Fahrt. Wenn an den Dämpfern Öl austritt, sind sie undicht und müssen ersetzt werden. Ein Drucktest gibt Ihnen ebenfalls Auskunft über den Zustand Ihrer Stoßdämpfer. Wenn Sie die Ecken des Fahrzeugs herunterdrücken, sollte der Wagen ohne Nachwippen wieder nach oben fahren. Wippt der Wagen, brauchen Sie neue Stoßdämpfer.

Wo kann ich Stoßdämpfer austauschen?

Bevor Sie sich ans Werk machen, sollten Sie sich mit dem Aufbau Ihres Fahrzeugs vertraut machen und mit der Konstruktion von Stoßdämpfern und Federbeinen. Eine Hebebühne erleichtert die Arbeit beim Stoßdämpferwechsel ungemein. Falls Sie privat keinen Zugang zu einer entsprechend ausgerüsteten Werkstatt haben, empfiehlt sich eine Mietwerkstatt. Dort bekommen Sie nicht nur professionelle Ausrüstung, sondern können im Falle eines Falles auch um Rat fragen. Falls Sie Erfahrung mit dem Schrauben haben, können Sie die Stoßdämpfer auch in Ihrer Garage wechseln. Auf jeden Fall sollten Sie die betreffende Achse sicher anheben.

Wie wechseln Sie die Stoßdämpfer?

Nachdem Ihr Wagen auf der Hebebühne steht oder aufgebockt ist, montieren Sie die Räder ab. Nun lösen Sie die oberen Schrauben am Federbein etwas. Anschließend entfernen Sie die unteren Schrauben am Achsschenkel. Der nächste Schritt ist das Ablösen der Bremsschläuche und der ABS-Leitungen. Nun beseitigen Sie die obere Verschraubung komplett und nehmen das Federbein nach unten hin heraus. Wenn Sie die Federbeine nicht gemeinsam mit den Stoßdämpfern wechseln, müssen Sie das Federbein zerlegen. Die alten Federn befestigen Sie nun an den neuen Stoßdämpfern. Dazu brauchen Sie einen Federspanner. Anschließend setzen Sie das Federbein samt Stoßdämpfer erneut von unten ein. Befestigen Sie die oberen Schrauben zunächst nur handfest. Bringen Sie Bremsschläuche und ABS-Leitungen wieder an, schrauben Sie das Federbein unten fest. Zum Schluss ziehen Sie die oberen Schrauben an.