Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Sonstige gewerbliche Versand- & Polstermaterialien 

Was immer Sie auf den Postweg geben – es soll heil beim Empfänger ankommen. Das gilt für den gewerblichen Transport ebenso wie für das Verschicken von Omas Weihnachtsgeschenk. Leider herrschen in der modernen Versand-Logistik raue Sitten und Gebräuche. Umso wichtiger ist eine sorgsame Verpackung und widerstandsfähige Versand-Füllmaterialien. Während es im Briefumschlag auf möglichst flachen Schutz ankommt, gilt es in Paketen möglichst jeden Freiraum auszufüllen und damit die Ware wirkungsvoll zu schützen. Ein weiterer Anspruch liegt im möglichst geringen Eigengewicht der Verpackungsmaterialien, um die Versandkosten günstig zu halten. In Zeiten von Umweltschutz und nachwachsenden Materialien kommen umweltfreundlichen Bio-Füllmaterialien besondere Aufmerksamkeit zu. 

Welche Versand- & Polstermaterialien stehen zur Wahl? 

Zunächst entscheiden Sie zwischen Füllstoffen in Briefumschlägen und solchen für Pakete, wo zumeist mehr Zwischenraum aufgefüllt werden muss als bei flachen Warensendungen. Wenn Sie Sendungen erhalten, fallen Ihnen oftmals die kleinen Flocken aus Styropor, Bio-Stoffen oder Schaumstoff-Flocken entgegen. Mittlerweile haben Sie hier die farbige Auswahl und können Ihre Warensendung Ton-in-Ton zu Ihrem Firmen-Logo anpassen. Daneben findet sich Luftpolsterfolie in vielfältigen Ausführungen, angefangen bei den flachen Noppenpolstern bis hinzu kompakten Luftkissen. Die dritte Variante ist die Papierversion, also Pappschredder oder starres Packpapier. All diese Versand-Füllmaterialien können und sollen mehrfach wiederverwendet oder mülltechnisch korrekt getrennt der Wiederverwertung zugeführt werden. 

Thema Umweltschutz: Welche Materialien sind empfehlenswert? 

Es ist tatsächlich möglich, statt Luftpolsterfolie für die Verpackung in Faltkartons & -schachteln auf recycelbare Verpackungs-Chips zurückzugreifen. Neben den bekannten Eigenschaften der Styroporflocken wie extreme Leichtigkeit und hohe Widerstandsfähigkeit bringen Bio-Produkte zusätzliche Vorteile. Hergestellt aus Stoffen auf pflanzlicher Basis wie Maisstärke wandern die antistatischen Bio-Verpackungschips am Ende ihres (Transport-)Lebens einfach auf den Biomüll zum schnellen Verrotten durch biologischen Abbau. Ebenso umweltfreundlich zeigt sich das Schrenzpapier, sofern es zu 100 % aus Recyclingpapier hergestellt wurde. Ausgesprochen flexibel in der Verteilung innerhalb eines Kartons erweist sich Schredderpappe, ebenfalls umweltfreundlich aus Altpappe hergestellt. 

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet