Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Motorradkoffer für BMW – Gepäck sicher und komfortabel auf dem Bike transportieren

Wenn Sie mit Ihrem BMW-Motorrad in den Urlaub fahren oder auch einfach nur Einkäufe von A nach B transportieren möchten, ist ein Motorradkoffer unverzichtbar. Dabei sollte er sowohl die Ladung sichern als auch leicht und sicher zu befestigen sein. Zudem darf er das Fahrverhalten nicht beeinträchtigen. Hier erfahren Sie mehr darüber, worauf Sie bei der Auswahl des Motorradkoffers für das BMW-Motorrad achten sollten.

Welche Motorradkoffer für BMW gibt es?

Grundsätzlich lassen sich zwei Varianten des BMW-Motorradkoffers unterscheiden: Hartschalenkoffer und Softpacks. Hartschalenkoffer bestehen in der Regel aus Kunststoff, zum Teil sind sie mit einem Aluminium-Einsatz ausgestattet, der für höhere Stabilität sorgen soll. Softpacks sind leichter und flexibler. Sie bestehen aus Textil, meist aus Polyester. Für viele sind sie in der Handhabung praktischer, da sie sich bei hohem Gepäckvolumen ausdehnen, bestehen aus wasserdichtem Stoff und sind mit wasserabweisenden Reißverschlüssen ausgestattet. Allerdings ist die Ladung auch weniger vor Erschütterungen und Stürzen gesichert. Klassische Hart- und Softschalenkoffer werden an den Seiten und Tankrucksäcke platzsparend über der Tankabdeckung befestigt.

Welche Ausstattungsmerkmale sollte der BMW-Motorradkoffer haben?

Ob Hartschale oder Softpack, aus Kunststoff, Aluminium oder Textil: Ein BMW-Motorradkoffer sollte leicht sein, sodass er die Fahreigenschaften nicht verändert. Um die Statik auf dem Motorrad zu halten, sollten Sie immer zwei Koffer anbringen, einen auf der linken, den anderen auf der rechten Seite des Motorrads. Alternativ wählen Sie einen Heck-Koffer oder einen Tankrucksack aus. Separate Innentaschen sind für eine bequeme Handhabung der BMW-Motorradkoffer obligatorisch. Sie schützen Ihr Hab und Gut vor Stößen, aber auch vor übermäßiger Hitzeeinstrahlung. Zudem müssen Sie für die Be- und Entladung nicht die kompletten Koffer abmontieren, sondern nehmen einfach die Innentaschen heraus. Das Material spielt vor allem für die Haltbarkeit eine Rolle. Herkömmliche Kunststoffe wie Polyurethan sind robust und haltbar, eine zusätzliche Teflon-Beschichtung schützt vor Feuchtigkeit und Witterungseinflüssen.

Welches Zubehör ist außerdem nützlich?

Um Ihre Ladung zu sichern, sollte der BMW-Motorradkoffer abschließbar sein. Schlösser sind in der Regel im Lieferumfang enthalten und lassen sich ansonsten nachkaufen. Ein Zahlenschloss hat den Vorteil, dass Sie keinen zusätzlichen Schlüssel mit sich führen – Sie müssen sich allerdings die Kombination merken. Damit die Motorradkoffer sicher auf Ihrem Bike befestigt werden, sind spezielle Kofferträger auf dem Markt, die Sie exakt zu Ihrer BMW-Maschine aussuchen können. Im Urlaub oder auf langen Touren benötigen Sie nicht nur Gepäck und Proviant, sondern auch Werkzeug. Eine zusätzliche Werkzeugbox bietet Platz für Schraubenschlüssel und Co. sowie für Erste-Hilfe-Sets oder andere nützliche Gegenstände, die im Koffer keinen Platz finden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet