Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Schlesisches Porzellan ist beeindruckend und beliebt

Neben Bayern, Thüringen und Sachsen entwickelte sich im 19. Jahrhundert Schlesien zu einer bedeutungsvollen Porzellanregion. In vielen Städten entstanden damals Fabriken wie beispielsweise von Krister, Schlegelmilch, Ohme, Tielsch und Prause. Das Zentrum dieser Industrie befand sich im heutigen Polen - im Waldenburger Bergland (ehemaliges Königreich Preußen). Es waren an die fünfzig Firmen, die zwischen 1820 und 1945 in modernsten Produktionsanlagen Deutschlands das schlesische Porzellan herstellten. Ihnen war es zu verdanken, dass das Geschirr zum Gebrauchsgegenstand für die Bürger wurde. Das schlesische Porzellan erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Sammler und Liebhaber können bei eBay Einzelstücke wie Tassen, alte Suppenterrinen oder ganze Kaffeeservices erstehen.

Welches schlesische Porzellan kann gekauft werden?

Ausgewählt werden kann nach Stil und Epoche wie beispielsweise Art Déco (1920-1949), Jugendstil (1890-1919), Historismus (1851-1889) oder Porzellan der 50er- und 60er-Jahre. Außerdem gibt es eine Suchfunktion nach Porzellanform und Funktion wie Kaffee- und Teegeschirr, Schalen, Teller, Vasen oder auch Sammeltassen. Ob man nur eine kleine Schale oder Sammeltasse, eine Figur oder auch eine ganze Sammlung kauft - schlesisches Porzellan stellt wertvolle Objekte der Epoche einer historischen ostdeutschen Region dar. Zudem sind viele Exemplare beliebte Sammlerobjekte, die man erwerben kann.

Was ist schlesisches Porzellan?

Porzellan im Allgemeinen ist ein Überbegriff für verschiedenstes Geschirr. Echtes Porzellan kann man meist daran erkennen, dass es weder spülmaschinen- noch mikrowellengeeignet ist. Porzellan wird zusammengesetzt aus Porzellanerde, auch Kaolin genannt, Quarz und Feldspat. Wie genau das Mischverhältnis dieser drei Bestandteile bei schlesischem Porzellan war, bleibt das Geheimnis jeder einzelnen Porzellanfirma. Porzellan generell stammt aus China des 7. Jahrhunderts, von wo es seinen Siegeszug in die Welt antrat. Erst viel später - im 19. Jahrhundert - wurde das schlesische Porzellan produziert, das wenig später als Alltagsgebrauchsgegenstand zum Einsatz kam. Ästhetisch ansprechendes Geschirr aus Porzellan wie beispielsweise vom Neu-Rokoko bis zum Art Déco zeugen von dem imposanten Leistungsspektrum der schlesischen Porzellanhersteller.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet