Der Schleifklotz – nützliches Handwerkzeug für Heimwerker- und Industrieanwendungen

Ein Schleifklotz ist ein traditionelles Werkzeug, das bei Schleifarbeiten zum Einsatz kommt, die Handarbeit verlangen. Zusammen mit einem entsprechend gekörnten Sand- oder Schleifpapier glätten Schleifblöcke Oberflächen, beispielsweise aus Holz, Metall oder Lack. Früher bestanden die Schleifklötze vorwiegend aus Kork – einem Material, das die Hand nur gering mit zusätzlichem Gewicht belastet. Um diesen Block in Handflächengröße wurde das Schleifpapier gewickelt, der Druck der Hand trug Material ab. Bei eBay finden Sie einen Schleifklotz auch in ergonomisch optimierter Form aus Kunststoff. Das Schleifpapier wird in Klammern eingespannt oder haftet an der Unterseite mittels Klettverschluss. Ein Schleifklotz ist grundsätzlich für den Einsatz mit Trocken- oder Nassschleifpapier geeignet. Einige Modelle bieten eine Staubabsaugung an, an die Sie einen Staubsauger anschließen können.

Welche Arten von Schleifklötzen gibt es?

Neben dem Schleifblock, auf den Sie ein Schleifpapier Ihrer Wahl spannen können, existieren auch noch andere Modelle, wie beispielsweise der Schleifschwamm. Hier kommen Klotz und Papier in einer Einheit verbunden: Auf einem geringfügig nachgiebigen Schaumgewebe haftet eine Schmirgeloberfläche aus Korund, vier Seiten des Blocks sind mit unterschiedlichen Körnungsgraden ausgestattet. Der Vorteil liegt in der schnellen Einsatzbereitschaft des Handschleifers, der Nachteil liegt in der raschen Abnutzung und der leicht nachgiebigen Grundplatte. Schleifblöcke für Industriebetriebe kommen in größeren Dimensionen und mit festerer Basis in den Handel. Das Wirkprinzip unterscheidet sich jedoch nicht.

Wann verwendet man einen Schleifklotz?

Wenn Sie eine Oberfläche besonders schonend schleifen möchten oder eine gewölbte Oberfläche bearbeiten wollen, sollten Sie auf Exzenter- oder Bandschleifer verzichten. Selbst bei abgeregelter Drehzahl tragen Maschinenschleifer meist viel Material ab oder sind zu groß für die zu bearbeitende Oberfläche. Vor allem beim Karosserie- und Möbelbau erfolgt der Endschliff per Schleifblock und Hand. Die verwendeten Lacke sind hauchdünn und vor dem abschließenden Lackiergang muss die Fläche gleichmäßig und eben sein für ein optimales Ergebnis. Daher ist häufig ein Schleifklotz-Lackier-Set beigegeben. Passende Schleifpapiere und -blöcke für Industriebetriebe können Sie auch privat einsetzen, wenn Sie häufig Schleifarbeiten durchführen müssen oder sonstige Werkzeuge für Heimwerker nutzen.

Welches Zubehör benötigt man für einen Schleifklotz?

Um mit einem Handschleifer zu arbeiten, benötigen Sie Sandpapiere oder Schleifpapiere, die für Ihr Modell geeignet sind: Die Größe muss passen, wobei Sie die Papierbögen in Streifen teilen können. Falls Sie ein Klettboden-Modell verwenden, benötigen Sie Schleifscheiben mit flauschiger Unterseite, in die die Kletthaken eingreifen können. Schleifpapier erhalten Sie in unterschiedlicher Körnung: Grobe Papiere tragen viel Material ab, hinterlassen jedoch deutlich sichtbare Kratzer. Feine Papiere tragen kaum Material ab und ergeben eine polierfähige Oberfläche, sodass Poliermaschine und sonstiger Autolackierbedarf anschließend zum Einsatz kommen können.