Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Schinken - köstliche Delikatesse für anspruchsvolle Feinschmecker

Viele Genießer lieben Schinken und essen ihn pur oder als leckeren Belag auf dem Butterbrot. Darüber hinaus eignet sich Schinken zudem hervorragend als Zutat für Aufläufe, Eierspeisen und zahlreiche andere Gerichte. Heute entdecken Sie neben traditionellen Schinkensorten auch zahlreiche neue Kreationen, deren Rezeptur zum Teil ungewöhnliche Gewürze enthält.

Welchen Nährwert hat Schinken?

Schinken ist ebenso wie Wurst und Fleisch ein Lieferant von hochwertigem Eiweiß. Kaloriengehalt und Zusammensetzung der Nährstoffe hängen dabei allerdings von der Art des verwendeten Fleisches und der Zubereitung ab. Durchschnittlich enthalten 100 Gramm roher Schinken knapp 200 Kalorien. Damit ist er ein kalorienarmes Lebensmittel, das zudem auch einen hohen Sättigungswert besitzt. Der Fettgehalt von 100 Gramm Schinken liegt bei rund 12 Gramm, der Eiweißgehalt bei rund 20 Gramm. Außerdem enthält Schinken keine Kohlenhydrate, was ihn bei Anhängern der Low-Carb-Ernährungsform sehr beliebt macht.

Welche Schinkenarten gibt es?

Grundsätzlich ist gekochter und roher Schinken zu unterscheiden. Während frischer Kochschinken nur wenige Tage haltbar ist, können Sie geräucherten Schinken viele Wochen oder sogar Monate aufbewahren. Aus diesem Grund eignet sich Räucherschinken hervorragend als Proviant für Wandertouren oder für einen Campingurlaub.

Kochschinken wird pur oder mit delikaten Gewürzen verfeinert angeboten. So können Sie zum Beispiel gekochten Schinken mit Pfefferkruste bestellen. Metzger konservieren rohen Schinken durch Pökeln und anschließendes Räuchern. Dabei erfolgt häufig die Zugabe von Wacholder und anderen Kräutern, um dem Schinken ein leckeres Aroma zu verleihen.

Welcher Schinken ist besonders exklusiv?

Es gibt zahlreiche Schinkenspezialitäten, deren Rezepte ursprünglich aus dem europäischen Ausland stammen, wie zum Beispiel der spanische Serrano Schinken. Dieser zeichnet sich durch seinen milden Geschmack und sein fein-marmoriertes, fettarmes Fleisch aus. Noch exklusiver ist dunkelroter Serrano Schinken vom iberischen Schwein, das sich überwiegend von Eicheln ernährt. Genauso beliebt ist italienischer Parma Schinken. Er besitzt eine sehr mürbe Konsistenz, sodass er beim Essen auf der Zunge zergeht. Als Vorspeise kommt er häufig mit Melone auf den Tisch.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet