Rührgerät: Für Hefeteig und Biskuit oder für Mörtel und Farben?

Ein Rührgerät hilft Ihnen, verschiedene Substanzen gleichmäßig zu vermischen. Sie erhalten diese Geräte in vielen verschiedenen Versionen für zwei Einsatzgebiete: in der Küche und im Handwerk. In der Küche erleichtern Handmixer und Küchenmaschinen das Herstellen von Teig aller Art und Rezepten, die langes Rühren erfordern. Beispiele sind Hefeteig, der lange geknetet werden muss, und Mayonnaise, die Sie mit Handmixern in wenigen Minuten zubereiten. Handwerker greifen zu Rührgeräten, wenn Sie alle Arten von Zement, Farben und Klebstoffen anmischen. Obwohl beide Arten von Geräten die gleiche Funktion erfüllen, sind die technischen Anforderungen unterschiedlich. Mixer für die Küche brauchen wesentlich weniger Kraft als Maschinen für den professionellen Einsatz. Bei eBay bekommen Sie ein diese Geräte in folgenden Kategorien: Rührwerke fürs Fliesenlegen, Rührgerät in Industrie-Elektrowerkzeuge sowie Handmixer.

Wie setze ich Rührgeräte in der Küche ein?

Rührgeräte in der Küche erhalten Sie in zwei verschiedenen Versionen: Feststehende Küchenmaschinen und Handmixer. Manche Handmixer bieten Ihnen die Möglichkeit, sie über einer Rührschüssel zu verankern. So entsteht eine mobile Küchenmaschine. Handmixer haben den Vorteil, wenig Stauraum wegzunehmen. Außerdem sind sie wesentlich preisgünstiger als Küchenmaschinen. Wenn Sie jedoch lange mit einem Handmixer rühren, kann dies mühsam werden. Falls Sie in Ihrer Küche häufig backen, lohnt sich die Investition in eine Küchenmaschine. Das Zubehör entscheidet, wie vielfältig Sie die Maschine einsetzen können. Bei allen Handmixern erhalten Sie Knethaken und Quirle. Knethaken erlauben das Verarbeiten von festem Teig, zum Beispiel Brotteig, während Quirle für dünnere Teigsorten gedacht sind, zum Beispiel einen Rührkuchen. Ein Stabmixaufsatz erlaubt Ihnen, mit einem Handmixer zu pürieren. Küchenmaschinen haben häufig einen Schneebesen, der das Zubereiten von Schlagsahne und Meringue erleichtert.

Welche Rührgeräte fürs Handwerk?

Fürs Handwerk erhalten Sie Geräte zum Rühren in zwei Kategorien: Rührwerke für Farben und Rührwerke für Beton. Farbrührwerke sind etwas schwächer als Betonrührwerke. Neben Farben mischen sie auch Mörtel und Gips an. Sie wiegen nicht so viel wie Betonrührwerke und lassen sich leichter handhaben. Rührgeräte sollten maximal neun Kilogramm wiegen, sonst sind sie zu schwer zu halten. Für den gelegentlichen Einsatz im eigenen Heim reicht eine Leistung von 1.300 Watt. Professionelle Handwerker dagegen benötigen in der Regel mehr als 1.600 Watt. Darüber hinaus sollte ein Rührwerk mindestens 600 Umdrehungen in der Minute schaffen. Der Durchmesser des Quirls bestimmt, wie schnell Sie Mörtel, Farben und Klebstoff anmischen können. Zwei gegenläufige Rührspindeln verkürzen die Mischzeit zusätzlich. Eine Soft-Start-Funktion sorgt dafür, dass das Gerät langsam anläuft. Das verhindert Staub und schont bei zähem Mischgut die Arme.