Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Rolf Benz Sessel für die bequemen Stunden im Leben

Zusammen mit 35 Mitarbeitern gründete Rolf Benz im Jahr 1964 sein Unternehmen - eine Firma, die zukünftig wegweisend sein sollte für Gemütlichkeit, Bequemlichkeit, Stil und Eleganz. Rolf Benz legte Wert auf Qualität der verwendeten Materialien, beste Verarbeitung und ein unverwechselbares Design. Wichtig war ihm das Zusammenspiel der Einrichtungsstile. Denn wer einen Rolf Benz Sessel kaufte, sollte damit ein unverwechselbares Stück erwerben, das seinem Zuhause ein besonderes Highlight lieferte. Noch heute sind Rolf Benz Sessel, Sofas und andere Einrichtungsgegenstände heiß begehrt. Neue Designs, Farben und Materialien erzeugen immer wieder aufs Neue ein Must-have-Feeling.

Was macht Rolf Benz Sessel und die Addiform so begehrenswert?

Bekannt ist die Addiform seit 1964. Damit schuf Rolf Benz ein neues Raumgefühl. Statt konservativer Möbelanordnung und herkömmlichen Sessel-Couch-Tisch-Konzepten bot er von Anfang an flexible Ansätze und inspirative Möglichkeiten. Damit schuf er die neuen Wohnlandschaften. Plötzlich war es en vogue, Rolf Benz Sessel als Solitäre zu positionieren und Sofas in einem ungewöhnlichen Winkel zur Wand zu stellen. Wer Lust auf Veränderung hatte, fügte der Couch ein weiteres Element hinzu oder kreierte aus einem Zweisitzer und einem Sessel ein Ensemble mit einer Zwischenlehne. Rolf Benz demonstrierte allein mit dieser Addiform, dass Möbel genauso flexibel sein konnten wie der Mensch selbst.

Welche Rolf Benz Sessel sind die bekanntesten Sitzmöbel?

Der Rolf Benz Sessel "392" ist eine echte Stilikone. Auf grazilen Füßen aus Gusseisen oder Eiche thront das elegante Stoffwunder, dessen Rückenlehne flexibel ist und sich der jeweiligen Sitzposition anpasst. Zur Wahl stehen mehr als 80 Leder- und 230 Stoffbezüge für den individuellen Einrichtungsgeschmack. Als eindrucksvoller Solitär zeigt sich das Modell "3100". Dieser klassische Hochlehner lässt sich mühelos in einen Liegesessel verwandeln - einzig durch die Verlagerung des Körpergewichtes. Als besondere Reminiszenz an die Clubsessel-Ära gilt der "566": Dieser Rolf Benz Sessel ist drehbar und hat eine geschwungene und mit weichen Polstern bezogene Sitzschale.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet