Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Rohrventilatoren und Badlüfter sorgen für gutes Raumklima

Viele Hobbyräume, Garagen, Duschen, Bäder oder Toiletten verfügen über keine Möglichkeit zum Lüften. Schnell bildet sich aufgrund mangelndem Frischluft-Ausgleich eine feuchte Umgebung, die Schimmelbildung fördert. In Werkstätten wiederum entstehen Dämpfe und unangenehme Gerüche, die auf möglichst direktem Weg aus dem Raum verschwinden sollten. Rohrventilatoren und Badlüfter sorgen für einen gezielten Abzug ins Freie und verbessern Atemluft und Klima in geschlossenen Räumen.

Was gilt es, bei der Auswahl der Geräte zu beachten?

Sofern bereits ein Mauerdurchbruch vorhanden ist, können Rohrventilatoren und Badlüfter in den passenden Größen ohne große handwerkliche Vorarbeiten eingebaut werden. Parallel zur Größe müssen die Geräte entsprechend des zu belüftenden Raumvolumens ausgewählt werden. Diese errechnen Sie durch Multiplikation der Raumlänge und -breite sowie der Höhe. Dieses Ergebnis multiplizieren Sie üblicherweise (z. B. für ein Badezimmer) mit der Zahl 10 und erhalten somit den entsprechenden Luftdurchsatz, der bei Geräten als Richtwert angegeben ist.

Welche Montagemöglichkeiten sind für die Geräte möglich?

Üblicherweise wird eine Außenmauer im entsprechenden Durchmesser durchgebrochen. Daneben ist eine Entlüftung über ein Rohrsystem durch Decke und Dach machbar. Achten Sie darauf, dass das Lüftungsrohr im Mauerwerk dicht ist und der Feuchtigkeit der Abluft keinen Weg bietet, ins Mauerwerk einzudringen. Zudem benötigen Rohrventilatoren und Badlüfter eine Stromversorgung. Bei Geräten mit Nachlauf und/oder Hygrostat (Feuchtesensor) sollte der Strom dauerhaft anliegen. Dies kann eine Installation durch einen Elektrofachmann notwendig machen.

Welches Zubehör für Rohrventilatoren und Badlüfter gibt es?

Oft werden für den Einbau verlängernde Durchgänge benötigt, wenn die Mauer stärker ausfällt als die Länge der Rohrventilatoren und Badlüfter. In speziellen Fällen wie dem Werkstattbereich kann der Einsatz spezieller Filter von Vorteil sein. Ein zusätzlich eingebauter Rückschlagfilter hinter dem Ventilator schützt vor ungewolltem Wärmeverlust. Selbsttätig schließende oder manuell zu betätigende Lamellen bilden ebenso eine dichte Wärmebrücke, die vor allem im Bereich von Badewannen angenehm ist.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet