Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Reinigungstabletten: Kaffeevollautomat von Kalk und Verschmutzungen befreien

Kaffeevollautomaten arbeiten mit einem Druck von 15 bar. Verstopfte Leitungen verursachen irreparable Schäden. Mit Reinigungstabletten für Kaffeevollautomaten bleiben Leitungen, Brühgruppe und die weiteren Komponenten sauber und optimal einsatzbereit.

Wie häufig werden die Reinigungstabletten eingesetzt?

Häufige verursachen Kaffeereste und Kaffeefette in der Brühgruppe die Verstopfungen. Um Schäden am Vollautomaten zu vermeiden, muss das Gerät regelmäßig gereinigt werden. Die Maschinen verfügen über spezielle Reinigungsprogramme. Je nach Modell wird eine solche Reinigung nach 150 bis 250 gebrühten Tassen empfohlen. Abhängig von der Anzahl der im Haushalt getrunkenen Heißgetränke kann dies eine gründliche Reinigung pro Monat bedeuten. Die Inhaltsstoffe der Reinigungstabletten lösen das Kaffeefett und sorgen für freie Leitungen.

Welche weiteren Vorteile bieten die Reinigungstabletten?

Durch die regelmäßige Reinigung aller Schläuche und Bauteile arbeitet der Vollautomat langfristig auf gleichbleibend hohem Niveau. In der Folge schmecken die verschiedenen Kaffeekreationen wie Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato auch nach Tausenden gebrühten Tassen wie am ersten Tag.

Wie erfolgt eine gründliche Reinigung mit diesen Tabletten?

Bevor Sie die Reinigung mit den Tabletten starten, sollten Sie, falls möglich, den Wasserfilter entfernen. Andernfalls könnten sich Reste der Reinigungstablette im Wasserfilter ablagern. So stellen Sie sicher, dass der Kaffee nach der Reinigung mindestens so gut wie vorher schmeckt. Da die Reinigungstabletten Fette lösen müssen, enthalten diese Inhaltsstoffe wie Bleichmittel, Phosphate, anionische Tenside und Karbonate. Achten Sie daher darauf, dass die Tabletten nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei den Kaffeevollautomaten übernimmt das automatische Reinigungsprogramm in der Regel die Reinigung von Brühsieb und Brüheinheit. Die aufgelöste Tablette wird dabei durch das System gepumpt und löst die Kaffeefette. Verwenden Sie zusätzlich spezielle Milchreiniger für die Milchschaumdüse, den Milchtank und das Milchschlauchsystem. Wechseln Sie den Wasserfilter des Kaffeevollautomaten regelmäßig aus. Bei den meisten Geräten sollten Sie diesen nach rund zwei Monaten oder etwa 400 gebrühten Tassen austauschen. Zusätzlich müssen Sie das Gerät entkalken, das Entkalkungsintervall hängt von der Wasserhärte und dem Grad der Nutzung ab.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet