Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Plasmaschneider-WIG- und TIG-Schweißgeräte – für das präzise Trennen

Plasmaschneider-WIG- und TIG-Schweißgeräte trennen Metall präzise durch einen elektrischen Lichtbogen, den man als Plasma bezeichnet. Die Abkürzungen WIG und TIG stehen für Wolfram Inertgas oder Tungsten Inertgas. In Metall verarbeitenden Betrieben setzt man Plasmaschneider ein, die man per Hand oder maschinell führt. Plasmaschneider trennen Werkstücke bis zu einer Dicke von 200 mm. Die Stromstärke definiert, bis zu welcher Tiefe der Plasmaschneider arbeitet. Eine normale Plasmaanlage für den manuellen Betrieb benötigt eine Stromstärke von bis zu 120 Ampere. Eine industrielle Anlage erfordert zehnmal höhere Stromstärken. Eine Anlage mit einer Leistungsstärke von 300 Ampere trennt bis zu 70 mm starkes Blech. Neben den neuen und gebrauchten WIG- und TIG-Schweißgeräten finden Sie bei eBay unter anderem MIG- und MAG-Schweißgeräte, MIG- und MAG-Schweißbrenner und WIG- und TIG-Schweißbrenner.

Welche Vorteile bieten WIG- und TIG-Plasmaschneider?

Man unterscheidet zwischen Plasma-Schmelzschneidern und Präzisionsplasmaschneidern. Bei Präzisionsplasmaschneidern setzt man statt Druckluft Gas ein, das eine bessere Schnittqualität, gratfreie Schnittlinien und eine präzisere Winkeligkeit des Schnitts ermöglicht. Plasmaschneider mit Gas trennen Metall bis zu viermal schneller als mit Druckluft arbeitende Plasmaschneider. Hier hält sich der Wärmeverzug in Grenzen. Plasmaschneider sind in der Lage, alle Arten von Metallen zu durchtrennen.

Wie funktioniert ein Plasmaschneider?

Ein Plasmaschneider besteht aus einem Handstück, einem Massekabel, einer Stromzuleitung und einer Gaszuleitung und aus einer Stromquelle. Zwischen der Elektrode aus Wolfram oder Tungsten und dem Werkstück entsteht ein Lichtbogen aus Plasma, das eine Temperatur von rund 30.000 Grad Celsius aufweist. Diese extrem hohe Temperatur schmilzt das Metall, das den Gasstrahl wegbläst. Auf diese Weise entsteht eine exakte Schnittfuge. Plasmaschneidfugen zeigen aber an der Eintrittsstelle eine Abrundung der Kante.

Welche Vorteile hat das WIG- und TIG-Plasmaschneiden?

WIG- und TIG-Plasmaschneider trennen jeden Werkstoff, der sich zum Schmelzschweißen eignet. Hierbei entstehen keine Schweißspritzer und es entwickelt sich nahezu kein Schweißrauch. Die Elektrode schmilzt nicht ab, sodass keine Schweißzusätze erforderlich sind. Das macht diese Schweißtechnik perfekt für Zwangslagen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet