Paraffinöl mit nützlichen Eigenschaften für vielfältige Verwendungszwecke

Bei Paraffin handelt es sich um eine Mischung aus gesättigten Kohlenwasserstoffen mit zahlreichen positiven Eigenschaften. Aus diesem Grund bietet es sich für verschiedene Verwendungszwecke in unterschiedlichen Branchen an. Dieses reaktionsträge Öl verbindet sich schlecht mit anderen Stoffen. Dass Paraffinöl brennbar, wasserabweisend und gleichzeitig ungiftig, geschmack- und geruchlos ist, macht es zu einem universellen Gemisch für den Einsatz im medizinischen und kosmetischen Bereich und für die Herstellung von Kerzen. Bei eBay finden Sie reines Paraffinöl und spezielle Mischungen mit Paraffinöl für Camping-Laternen. Teilweise beinhalten die Brennstoffe für den Kamin Paraffinöl.

Wofür verwendet man reines Paraffinöl?

Reines Paraffinöl ist hochgradig gereinigt und gilt als universell einsetzbare Flüssigkeit. Man bezeichnet es als Universalöl mit 1.000 Einsatzmöglichkeiten. Dieses leicht zähflüssige Öl ist kristallklar, farblos und geruchlos, weshalb es sich als Grundlage für die Herstellung von Cremes, Lotionen und Lippenstiften anbietet. Wegen seiner uneingeschränkten Haltbarkeit und seiner geringen Neigung zum Verharzen eignet es sich hervorragend als Reinigungsmittel, für die Imprägnierung von Edelstahl, Holz und Textilien, als Holzimprägnierung in der Sauna, als feinmechanisch verwendetes Schmiermittel und zur Reinigung von Waffen. Bei diesen Einsatzmöglichkeiten überzeugt reines Paraffinöl ebenso wie als Zusatz in Putz- und Pflegemitteln für den Haushalt. Wenn Sie gern selber Kerzen anfertigen oder mit einer rustikalen Öllampe für Ihren Garten oder für Ihre Terrasse liebäugeln, stellt Paraffinöl in reiner Form die optimale Substanz für Ihr Vorhaben dar. Sie haben die Wahl zwischen Gebindegrößen mit 1 Liter, 5 Litern oder 10 Litern Inhalt.

Was ist bei der Verwendung von Paraffinöl im kosmetischen Bereich zu beachten?

Für Substanzen zum Auftragen auf den Körper gelten strenge Vorschriften. Aufgrund der Durchlässigkeit der Haut gelangen die Inhaltsstoffe von Cremes und Lotionen in den Körper. Dies ist als kosmetische Wirkung für glatte jugendliche Haut erwünscht. Wenn Kosmetik schädliche Stoffe enthält, wird es aber problematisch. Diese reichern sich in der Leber, den Nieren oder den Lymphknoten an und stehen im Verdacht, Krankheiten, wie beispielsweise Krebs, auszulösen. Paraffin ist als Inhaltsstoff in Massage-Lotionen und Cremes teilweise umstritten. Gemäß der EG-Kosmetikverordnung sind ausschließlich Öle zu verwenden, bei denen der Herstellungsprozess transparent und das Produkt geprüft ist. Die Stiftung Warentest empfiehlt, die Menge des Paraffinöls auf 10 % zu begrenzen, damit sich der angestrebte Effekt, den Körper zu pflegen und jung zu erhalten, nicht umkehrt. Statt glatter, weicher Haut wäre das Ergebnis hier trockene, zur Faltenbildung neigende Haut. Achten Sie demzufolge beim Erwerb von Paraffinöl auf die Reinheit und auf geprüfte Qualität. Bei Baby- und Hautpflegeprodukten auf Paraffinölbasis ist es wesentlich, die Inhaltsstoffe zu prüfen und Qualitätsprodukte auszuwählen.