Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Schwerlast- und Palettenregale - stabil in jeder Lebenslage

Schwerlast- und Palettenregale für die Industrie werden zahlreich in Lagern, Werkstätten und Industriehallen verwendet. Sie bieten viel Platz und vor allem ein hohes Maß an Tragfähigkeit. Schließlich sollen die Benutzer auch schwere Güter auf den Regalböden ablegen können, ohne sich Gedanken über die maximale Belastbarkeit zu machen. Zudem werden Schwerlastregale aus robusten Stählen gefertigt, die unempfindlich sind gegen raue Behandlung. Ein Rempler bleibt bei einem Industrieregal ohne nennenswerte Folgen. Gegen Korrosion sind solche Regale in der Regel durch Lackierung oder Verzinkung geschützt.

Wie hoch sind Schwerlastregale belastbar?

Die Bezeichnung Schwerlastregal wird verwendet für eine Belastbarkeit oberhalb von 150 kg - pro Regalboden, wohlgemerkt. Typisch ist eine Belastbarkeit von etwa 200 kg pro Boden. Welche Belastbarkeit das jeweilige Regal bietet, benennt der Anbieter bei Neuware in der Regel in der Produktbeschreibung. Bei gebrauchten Regalen ist das maximal zulässige Gewicht dem Verkäufer nicht immer bekannt. Besonders hoch ist oft die Belastbarkeit von Palettenregalen. Sie liegt in vielen Fällen oberhalb einer Tonne pro Regalboden.

Wie groß sind Schwerlastregale?

Die meisten Industrieregale werden für Lager mit den üblichen Raumhöhen konstruiert, deswegen beträgt die Höhe meist etwa zwei Meter. Die Regaltiefe beträgt häufig 50 Zentimeter. Diese Maße gelten für Regale, in denen Mitarbeiter Waren von Hand entnehmen oder ablegen. Palettenregale sind meist mehrere Meter lang und über drei Meter hoch. Die Tiefe des Fachs ist auf die 1200 mm langen Europaletten abgestimmt. Solche Regale werden in großen Lagerhallen aufgestellt, die mit einem Gabelstapler befahrbar sind.

Wie sind Schwerlastregale konstruiert?

Es gibt zwei Typen von Schwerlast- und Palettenregalen: Industrie-Steckregale und Industrie-Schraubregale. Bei den Steckregalen haben die senkrechten Stahlprofile seitlich herausragende Nuten. In die werden die waagerechten Träger der Regalböden von oben eingehängt. Ein Vorteil dieses Prinzips ist die schnelle und werkzeuglose Montage. Bei Schraubregalen werden die Regalböden mit Schrauben und Muttern verankert.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet