Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

PE-Rohr für Trinkwasser- und Abwasserleitungen – Systemkomponenten für die Wasserinstallation

PE-Rohr findet aufgrund seiner Materialqualitäten bei der Installation von Wasserleitungen Verwendung. Insbesondere für die Zufuhr von Trinkwasser und die Entsorgung von Abwasser im Haushalt können Sie es einsetzen. Rohre aus PE werden seit dem Ende der 1950er Jahre für die Verlegung der Gas- und Wasseranlagen in Haushalten und Industrie genutzt. Polyethylen (PE) ist ein Produkt der Petrochemie und der weltweit am häufigsten verwendete Kunststoff. Ihm kommt außerdem bei der Herstellung von Verpackungsmaterial eine wesentliche Bedeutung zu.

Welche Materialeigenschaften weisen PE-Rohre auf?

Rohre aus PE sind korrosionsbeständig, das heißt, sie rosten nicht. Auch gegenüber zahlreichen Chemikalien halten sie stand und sie sind unempfindlich gegenüber der Bildung von Rissen. Mit einer Lebensdauer von mehr als 100 Jahren sind sie extrem langlebig und robust. Durch ihr geringes Gewicht lassen sie sich leicht handhaben und weisen eine hohe Flexibilität in der Verlegung auf. Sie sind außerdem unempfindlich gegenüber Inkrustationen, das heißt gegenüber der Ablagerung von Kalk (Versinterung) und Eisenhydroxiden (Verockerung). Das Polyethylen-Rohr lässt sich durch seine hohe Ringsteifigkeit und Schlagzähigkeit in der Erde verlegen.

Wie ist Polyethylenrohr zu installieren?

Die Installation des flexiblen Rohrmaterials wird mithilfe von Wasserinstallationsfittings vorgenommen, durch die sich die Leitungen verbinden und in verschiedene Richtungen lenken lassen. Das Material kann zudem durch Verschweißen dauerhaft verbunden werden. Für die Regulierung des Wasserflusses an den Verbrauchsstellen gibt es Wasserinstallations-Verteiler. Dabei dienen Wasserinstallations-Ventile dazu, den Wasserfluss zu öffnen oder zu verschließen.

Wozu dienen Wasserinstallations-Filter?

Durch den Einbau von Filtern bei der Rohrinstallation werden Fremdpartikel aus dem Wasser entfernt, die kleiner als 2 mm sind. Dies schützt die Leitungen und bewahrt das Trinkwasser vor Verunreinigungen. Dabei strömt das Rohwasser in den Filter. Dieser hält die Fremdkörper fest und das gereinigte Wasser gelangt zur Verbrauchsstelle. Durch Rückspülung wird der Filter bei Entsorgung des Abwassers regelmäßig entleert. Mit einem integrierten Druckminderer im Filter halten Sie zudem den Wasserdruck konstant und schonen Armaturen und Haushaltsgeräte.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet