Ergebnisse in PATA/IDE/EIDE interne Schnittstelle Steckkarte

1-25 von 41

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

PATA/IDE/EIDE interne Schnittstelle Steckkarte bringen die alten Festplatten wieder an das System

Viele Anwender aus dem heimischen Bereich und auch viele Systemadministratoren aus den Unternehmen kennen das Problem: Durch die Jahre hat sich nicht nur die Software gewandelt und wurde mehr und mehr ersetzt und modernisiert - in einem noch größeren Maßstab ist dies auch der Hardware widerfahren. Viele bewährte Technologien, die vor zehn Jahren noch gewohnt und im Einsatz waren, wurden durch modernere Varianten ersetzt oder werden von den Herstellern einfach nicht mehr unterstützt oder produziert. Während der Blick nach vorne in vielen Bereichen eine gute Sache ist, kann es jedoch grade bei Festplatten zu einem Problem werden, wenn alte, aber wichtige Daten auf HDDs schlummern, die heute nicht mehr so einfach angeschlossen werden können. Gerade bei Festplatten, die über die PATA/IDE/EIDE-Schnittstelle angesteuert werden, ist es schwer, heute noch Mainboards zu finden, die diese Steckplätze aufweisen. Abhilfe schaffen hier interne Steckkarten, die diese Schnittstelle wieder bereitstellen.

Wie funktionieren die internen Schnittstellen-Steckkarten?

Die Karten, die die IDE-Schnittstelle für ältere HDDs bereitstellen soll, wird intern verbaut. Dies bedeutet, dass sie auf das Mainboard angesteckt wird, meistens kommt dabei der PCIe-Slot zum Einsatz. Am oberen Ende der meisten Karten befindet sich ein IDE-Controller, der für das 40- oder 80-adrige Kabel gedacht ist, welches sich dann anschließen lässt. Das andere Ende des Kabels kann dann an die alte Festplatte oder das CD-Rom-Laufwerk angesteckt werden. Zusammen mit den richtigen Treibern lässt sich die alte Festplatte nun im System ansteuern und die alten Daten einsehen und auf modernere Medien herunter laden.

Welche Karten gibt es noch?

Bei eBay lassen sich außerdem noch interne Modemkarten oder interne Netzwerkkarten erwerben. Diese sind ebenfalls geeignet, ältere Technologien - wie Modemverbindungen - wieder zum Laufen zu bringen. Die Netzwerkkarten unterstützen in den meisten Fällen auch noch die etwas älteren CAT 5 Kabel.

Ihre Meinung - opens in new window or tab