Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Orthopädische Keilkissen: Alles Gute für den Rücken!

Wer über den Tag hinweg längere Zeit sitzen muss, dem schlägt das schnell auf den Rücken. Der menschliche Bewegungsapparat ist natürlicherweise nicht auf eine ständige Sitzhaltung ausgerichtet. Bestehen dann keine Möglichkeiten, ausreichende Bewegungspausen einzulegen oder beispielsweise beim Bürostuhl Feineinstellungen vorzunehmen, die den Rücken unterstützen, stellen sich am Feierabend und über die Zeit hinweg Beschwerden ein wie Rückenschmerzen, Verspannungen, Haltungsschäden. Orthopädische Keilkissen sind eine gute Möglichkeit, dauerhaften Schäden durch nicht ergonomisches Sitzen vorzubeugen. Aber nicht nur geplagte Bürokräfte sollten über den Erwerb eines Keilkissens nachdenken. Auch in therapeutischen Zusammenhängen erfüllen Keilkissen ihren Zweck.

Wann brauche ich ein Keilkissen?

Drohen Haltungsschäden und chronische Rückenschmerzen durch falsche oder zwanghafte Sitzposition, sind Keilkissen hervorragende mechanische Hilfsmittel, um den Rücken zu unterstützen. Dasselbe gilt bei Personen, die durch andere Einschränkungen Probleme mit dem Rücken haben, zum Beispiel während der Genesung bei einer Reha-Maßnahme oder bei krankheitsbedingtem Verlust der Muskelspannung. Orthopädische Sitzkissen & Lagerungshilfen wie Keilkissen unterstützen den Rücken und können bei richtigem Gebrauch schon nach kurzzeitiger Eingewöhnung einen positiven Effekt erzielen: Die Wirbelsäule verbiegt nicht mehr in unnatürlicher Weise. Mit einem Keilkissen kann so Bandscheibenvorfällen entgegengewirkt werden.

Welche Arten von Keilkissen gibt es?

Der Kern des Kissens ist ein keilförmig zugeschnittenes Stück Schaumstoff in einer Umhüllung aus Stoff oder Kunststoff. Bei orthopädischen Keilkissen ist oft auch Wolle als Füllmaterial in Gebrauch. Es gibt Keilkissen in verschiedenen Formaten, sodass die Größe des Kissens sich genau auf die benötigte Unterstützung für den Körper abstimmen lässt. In der Regel dient das Keilkissen der Unterstützung der richtigen Haltung beim Sitzen auf der Sitzfläche eines Stuhles. Es gibt aber auch Orthopädiebedarfsprodukte in Form eines sehr großen Keilkissens, das am Rücken angelegt wird. Solche Kissen unterstützen den Rücken beim Anlehnen: Komfort für bettlägerige Personen beim Sitzen oder bei vorgeschädigter Wirbelsäule. Übrigens, für lange Autofahrten gibt es auch speziell für den Gebrauch in Autositzen vorgesehene Keilkissen.

Was genau bewirkt ein Keilkissen?

Das Keilkissen wird mit der spitzen Kante voran so auf dem Stuhl platziert, dass die hohe Kante an der Stuhllehne anliegt. Lässt man sich nun auf dem Sitzkissen nieder, ist die Sitzfläche nicht mehr glatt und das Becken wird gekippt. Diese Haltung kommt dem natürlichen Schwung der Wirbelsäule viel näher. Der Rücken wird entlastet, die Sitzhaltung verändert sich und wird aufrechter. Dabei ist das Keilkissen allerdings als Hilfsmittel zu verstehen. Das richtige Sitzen will geübt sein. Durch das zunächst ungewohnte Sitzgefühl findet allerdings eine Sensibilisierung für die eigene Körperhaltung statt, das korrekte Sitzen fällt leichter.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet