Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Originale chinesische Antiquitäten bis 1945 und ihre Zuordnung

Originale chinesische Antiquitäten bis 1945 entstammen einer der bis 1911 herrschenden Dynastien oder sind der Zeitspanne der von 1912 bis 1949 amtierenden Republik China zuzuordnen. Originale Antiquitäten aus China erstrecken sich über Malereien und Kalligrafie, Skulpturen und Holzschnitzereien, Jade- und Lackarbeiten sowie Porzellan und Seidenstoffe. Die antike chinesische Kunst folgte der Tradition der Ahnenverehrung und strebte nach originalgetreuer Abbildung der Werke alter chinesischer Meister. Neben dem Anspruch, natürliche Schönheit auszudrücken, fanden auch philosophische und religiöse Strömungen Eingang in antike Kunstobjekte. Originale chinesische Antiquitäten bis 1945 finden Sie wie chinesische Antiquitäten und Kunst ab 1945 beispielsweise bei eBay in der Kategorie "Chinesische Antiquitäten und Kunst".

Welchen Dynastien entstammen originale chinesische Antiquitäten bis 1945?

Das chinesische Kaiserreich nahm 221 v. Chr. mit der Qin-Dynastie seinen Anfang. Darauf folgten 206 v. Chr. die Han-Dynastie und 220 n. Chr. die Zeit der Drei Reiche, die Xin-Dynastie und die nördlichen und südlichen Dynastien. 581 gelangte die Sui- und 618 die Tang-Dynastie an die Macht, gefolgt von den Dynastien der Song 960 und der Yuan 1279. 1368 übernahm die Ming-Dynastie die Herrschaft, bevor als letzte Dynastie die Qing von 1644 bis 1911 regierten. Originale chinesische Antiquitäten aus der Zeit bis 1945, die sich im Umlauf befinden, entstammen zumeist aus der Qing-Dynastie oder der Republik China in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Welche Einflüsse sind bei originalen chinesischen Antiquitäten bis 1945 zu erkennen?

Originale chinesische Antiquitäten bis 1945 weisen je nach ihrer Entstehungszeit charakteristische Merkmale auf. In die traditionsreiche, naturgetreue Darstellung von Menschen, Tieren und Landschaften mischten sich buddhistische und ab dem 16. Jahrhundert durch die Seidenstraße europäische Einflüsse. Die Lehre von Yin- und Yang und der Daoismus fanden ebenfalls Eingang in die Kunst des alten Chinas. Während der Ming-Dynastie erreichten die Porzellankunst und die Malerei ihre Blütezeit und wurde wie die Lackkunst in der Qing-Dynastie weiter entwickelt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet