Passen diese Teile zu Ihrem Fahrzeug? Jetzt herausfinden.

Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Getriebe für Opel – passender Antrieb für Ihren Wagen

Falls das Getriebe Ihres Opels kaputt ist und ausgetauscht werden muss, dann sehen Sie am besten schnellstmöglich nach einem passenden Ersatz um. Diese Komponente ist für Ihren Wagen nämlich genauso wichtig wie der Motor. Achten Sie beim Kauf des Fahrzeugteils darauf, welche Antriebsart Ihr Auto hat.

Wie funktioniert ein Getriebe für den Opel?

Egal, ob Opel oder jede andere Automarke, ein Getriebe arbeitet immer auf die gleiche Weise. Es sitzt im Antriebsstrang und wandelt dort den Drehmoment des Motors um. Dieser Vorgang ist notwendig, weil der Motor in einem anderen Drehzahlbereich arbeitet als die Räder. Das Getriebe des Opels sorgt somit dafür, dass die richtige Drehzahl bei den Rädern ankommt und das Auto reibungslos läuft. Opel produziert Autos mit Handschaltung, Automatik und automatisierten Schaltgetrieben. Je nach dem, welchen Antrieb Ihr Auto hat, benötigen Sie unterschiedliche Getriebearten.

Welche Arten von Getriebe für Opel gibt es auf dem Markt?

Welche Art von Getriebe für Ihren Opel das Richtige ist, hängt davon ab, ob Sie ein Auto mit Handschaltung oder Automatikantrieb besitzen. Im Handschaltgetriebe sind andere Komponenten verbaut als im Automatikgetriebe, weil die Funktionsweisen unterschiedlich sind. Zur manuellen Schaltung benötigen Sie Anfahr- und Trennkupplung, ein synchronisiertes Zahnradstufengetreibe sowie eine Komponente, welche die Schaltbewegung vom Hebel zum Getriebe überträgt. Automatikautos brauchen unter anderem einen hydrodynamischen Drehmomentwandler sowie ein Planetengetriebe zur Realisierung der verschiedenen Gänge. Gerade wegen der großen Unterschiede ist bei der Auswahl und dem Kauf darauf zu achten, dass Sie den korrekten Getriebetyp für Ihr Fahrzeug von Opel erwerben.

Wie erreichen Sie eine lange Lebensdauer des Getriebes?

Da ein Getriebe entscheidend für die Fahrtüchtigkeit Ihres Wagens ist, sollen sie möglichst lange vor Verschleiß und Defekt verschont bleiben. Eine Reparatur bzw. ein Ersatzteil ist sehr preisintensiv, weshalb die richtige Pflege bares Geld spart. Wichtig ist auf jeden Fall ein regelmäßiger Wechsel des Getriebeöls. Wann bei Ihrem Fahrzeug der nächste Termin dafür ansteht, erfahren Sie in dem Serviceheft Ihres Autos. Auch der korrekte Ölstand im Getriebe ist entscheidend, weil dadurch der Schaltvorgang einfach und präzise vonstatten geht. Sollte es beim Gangwechsel vermehrt haken und ruckeln, ist es ratsam, den Füllstand und auch den Gesamtzustand des Getriebeöls zu prüfen. Sollte ein kleiner Defekt am Getriebe des Opels bestehen, dann ist es empfehlenswert diesen umgehend reparieren zu lassen, damit es zu keinem Totalausfall kommt. Achten Sie bei Handschaltgetrieben darauf die Kupplung immer voll durchzutreten, wenn Sie den Gang wechseln. Zudem sorgt ein vorausschauender Fahrstil für eine lange Lebensdauer.