Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Omega-Armbanduhren mit Herstellungsjahr 1970-1979 –Vintage-Uhren aus der Schweiz

Vintage-Armbanduhren und -Taschenuhren erfreuen sich steigender Beliebtheit. Sie sind ein individuelles Accessoire und bieten je nach Modell einen relativ preisgünstigen Einstieg in die Welt der Luxusuhren. Zu den begehrtesten Vintage-Uhren gehören die historischen Armbanduhren der großen, renommierten Hersteller aus der Schweiz. Entdecken Sie jetzt Omega-Armbanduhren mit Herstellungsjahr 1970-1979 bei eBay – von der markanten Sportuhr im Retro-Look bis zur eleganten Dress-Watch.

Welche alten Sportuhren von Omega sind populär?

Die aktuell produzierten Omega-Uhren haben eine lange Tradition. Aus diesem Grund sind die Vorläufer der heutigen Modelle außerordentlich beliebte Vintage-Uhren. An erster Stelle zu nennen ist der Omega-Klassiker schlechthin, die Speedmaster Professional. Die bekannte „Moon-Watch“ mit Handaufzug gehörte zur Ausstattung der Apollo-Astronauten. Zum klassischen Modell mit rundem Gehäuse kamen in den 70er-Jahren mehrere zusätzliche Speedmaster-Varianten auf den Markt. Sie tragen die Bezeichnungen Mark I, II, III und IV und besitzen kantige, wuchtige Tonneau-Gehäuse mit rundem Zifferblatt. Der typische 70er-Jahre-Look findet sich auch bei den damaligen Modellen der Omega Seamaster. Sie war zu dieser Zeit noch keine echte Taucheruhr, sondern als Sportuhr mit erhöhter Wasserdichtigkeit gedacht. Das Nonplusultra in Sachen Retro-Optik stellt die Flightmaster dar. Der massive Fliegerchronograf kam 1969 auf den Markt und passte perfekt zum Stil des folgenden Jahrzehnts: Das massive futuristische Tonneau-Gehäuse hatte einen Durchmesser von satten 44 Millimetern.

Welche Vintage-Dress-Watches von Omega sind empfehlenswert?

Zwar ist Omega vor allem für seine Sportuhren bekannt, die Anzuguhren des Schweizer Herstellers sind jedoch ebenfalls interessante Vintage-Stücke. Dazu gehört in erster Linie die De-Ville-Reihe. In den Jahren 1970-1979 stellt Omega unter diesem Namen zahlreiche unterschiedliche Uhren her, die je nach Modell sportlicher oder eleganter ausfallen. Das Spektrum reicht von filigranen Uhren mit rundem oder elliptischem Gehäuse bis zu De-Ville-Ausführungen in markanter Rechteckform. Eine Alternative zur De Ville stellt die Omega Constellation dar, die ebenfalls in einer Vielzahl unterschiedlicher Gehäuseformen produziert wurde, im Durchschnitt aber sportlicher ausfällt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet