Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Oldtimer-Motorradsitzbänke und -sättel, die Zweiräder wieder aufwerten

Gerade im Fall eines Oldtimer-Motorrades spielt das Aussehen womöglich eine noch größere Rolle als die Funktionalität. Ein Oldtimer-Motorrad mit einem zerschlissenen Sattel gibt ebenso wenig ein schönes Bild ab wie eines mit einem kaputten Spiegel oder mit abgeblättertem Lack. Schlimmstenfalls ist der bisherige Sitz so kaputt, dass das Sitzen unbequem ist. Abhängig davon, ob Sie ein Motorrad, einen Motorroller oder ein Moped besitzen, kommen verschiedene Sitze in Betracht. Wenn es sich bei Ihrem Motorrad um einen Oldtimer handelt, werden Sie unter Oldtimer-Motorradteile Sitzbank und -bezug fündig.

Welche unterschiedlichen Sitzarten gibt es für motorisierte Zweiräder?

Während die ersten Generationen an zweirädrigen Kraftfahrzeugen mit Sätteln ausgestattet waren, sind moderne Motorräder größtenteils mit Sitzbänken bestückt. Ein Motorradsattel setzt sich aus Untergestell, Polsterung und Satteldecke zusammen. Für flexibleres Sitzen sorgen Spiralfedern an der Unterseite des Sattels und/oder ein Schaumstoffkern. Womöglich sind Sie in Besitz eines schicken Cafe Racers? Dann ist eine Cafe Racer-Sitzbank die richtige Wahl. Sitzbänke für Motorräder gibt es bereits seit den 1930er Jahren. Die typischste Form ist die Doppelsitzbank in Geigenform, auf der der Fahrer und der Sozius Platz finden. Heute bestehen Motorradsitzbänke aus in Form gegossenem PUR-Schaum (Polyurethan-Schaumstoff). Die Oberfläche kann – hauptsächlich aus optischen Gründen – mit Ziernähten oder Prägungen versehen sein.

Was zeichnet einen guten Motorradsitz oder Motorradsattel aus?

Die allerwichtigste Eigenschaft eines Motorradsitzes sollte es sein, dass der Fahrer wunschgemäß auf dem Sattel oder der Sitzbank sitzt. Je längere die Strecken sind, die Sie mit dem Motorrad unterwegs sind, umso eher sind Sie auf einen Sitz aus hochwertigen Materialien angewiesen, der ebenso verarbeitet ist. Davon abgesehen muss der Sattel oder die Sitzbank korrekt montiert sein und sollte vom Design her zum Oldtimer-Motorrad passen. Gleiches gilt selbstverständlich auch für Produkte der Kategorien "Oldtimer-Motorrad-Auspuffanlagen & -teile" und "Oldtimer-Motorrad-Lenker & -Spiegel".

Worauf ist bei der Montage einer Motorradsitzbank zu achten?

Während der Austausch eines Motorrollersitzes, wie ein Artikel der Kategorie „Sitze Puch Motorroller“ relativ schnell erledigt ist, kann die Montage einer Sitzbank für ein Motorrad durchaus mehr Zeit in Anspruch nehmen: Abhängig von Marke und Modell müssen Sie Schrauben entfernen und/oder einen Haken unter dem Sitz entriegeln. Bei einigen Motorrädern ist es notwendig, den Sitz vor der Abnahme nach hinten oder vorne zu schieben oder zu kippen. Damit das Abnehmen des alten Sitzes und die Montage des neuen Sitzes ohne Probleme funktionieren, sollten eine Montageanleitung und Werkzeug vorhanden sein. Vielleicht kann Ihnen aber auch jemand helfen, der sich gut mit dem Motorrad auskennt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet